Rechtsprechung
   BVerwG, 30.06.1993 - 2 B 64.93   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1993,3506
BVerwG, 30.06.1993 - 2 B 64.93 (https://dejure.org/1993,3506)
BVerwG, Entscheidung vom 30.06.1993 - 2 B 64.93 (https://dejure.org/1993,3506)
BVerwG, Entscheidung vom 30. Juni 1993 - 2 B 64.93 (https://dejure.org/1993,3506)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,3506) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision - Grundsätzliche Bedeutung einer Rechtssache als Revisionszulassungsgrund - Beendigung eines eingeleiteten Stellenbesetzungsverfahrens durch die endgültige anderweitige Besetzung der Stelle - Absicht der Geltendmachung ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (32)

  • BVerwG, 04.11.2010 - 2 C 16.09

    Amt im statusrechtlichen Sinne; Ernennung; Beförderung; Bewerberauswahl;

    Ansonsten soll das Amt mit der Ernennung des ausgewählten Bewerbers unwiderruflich vergeben sein, ohne dass es darauf ankommt, ob die Ernennung mit Art. 33 Abs. 2 GG in Einklang steht (Urteile vom 25. August 1988 - BVerwG 2 C 62.85 - BVerwGE 80, 127 = Buchholz 237.6 § 8 NdsLBG Nr. 4 S. 5 f. und vom 9. März 1989 a.a.O. S. 7 f.; Beschluss vom 30. Juni 1993 - BVerwG 2 B 64.93 - Buchholz 232 § 8 BBG Nr. 49; vgl. auch BGH, Beschluss vom 28. November 2005 - NotZ 18/05 - BGHZ 165, 139 ).
  • BAG, 28.05.2002 - 9 AZR 751/00

    Konkurrentenklage im öffentlichen Dienst

    Dann ist der subjektive Anspruch des Bewerbers aus Art. 33 Abs. 2 GG erschöpft (Senat 2. Dezember 1997 - 9 AZR 445/96 - und - 9 AZR 668/96 - aaO; ebenso BAG 14. November 2001 - 7 AZR 568/00 - AP MTA SR 2 a § 2 Nr. 1 = EzA TVG § 4 Wiedereinstellungsanspruch Nr. 2 und 21. Juni 2000 - 5 AZR 805/98 - ZTR 2001, 25; BVerwG 25. August 1998 - 2 C 62.85 - BVerwGE 80, 127; 9. März 1998 - 2 C 4.87 - ZBR 1989, 281; 30. Juli 1993 - 2 B 64.93 - Buchholz 232 § 8 BBG Nr. 49 sowie 21. November 1996 - 2 A 3.96 - nv.; davon möglicherweise in den nicht tragenden Entscheidungsgründen abweichend BVerwG 13. September 2001 - 2 C 39.00 - BVerwGE 115, 89; kritisch auch Huber JZ 1996, 149; offengelassen Dreier/Lübbe-Wolf GG Art. 33 Rn. 50).
  • BVerwG, 21.08.2003 - 2 C 14.02

    Bestenauslese; Bewerbungsverfahrensanspruch; materielle Beweislast;

    Das hat der erkennende Senat in ständiger Rechtsprechung entschieden (vgl. Urteile 25. August 1988 - BVerwG 2 C 62.85 - BVerwGE 80, 127 und vom 9. März 1989 - BVerwG 2 C 4.87 - Buchholz 232 § 23 BBG Nr. 36 S. 7 m.w.N.; Beschluss vom 30. Juni 1993 - BVerwG 2 B 64.93 - Buchholz 232 § 8 BBG Nr. 49 S. 10).
  • BVerwG, 13.09.2001 - 2 C 39.00

    Politischer Beamter; Versetzung in den einstweiligen Ruhestand; Neubesetzung des

    Die Ernennung des Mitbewerbers könne der nicht berücksichtigte Konkurrent nicht mit Erfolg anfechten, weil sie ihn nicht betreffe (vgl. Beschluss vom 30. Juni 1993 - BVerwG 2 B 64.93 - Buchholz 232 § 8 BBG Nr. 49 S. 10).
  • BGH, 10.08.2004 - NotZ 28/03

    Anfechtung der Ernennung eines Mitbewerbers zum Notar bei Nichtbeachtung einer

    a) Der Grundsatz der Ämterstabilität, der nach ständiger verwaltungsgerichtlicher Rechtsprechung die Aufhebung der Ernennung des Konkurrenten ausschließt (BVerwGE 80, 127, 129 f.; BVerwG, Beschluß vom 30. Juni 1993 -2 B 64.93 - Buchholz 232 § 8 BBG Nr. 49 m.w.N.; OVG Magdeburg, ZBR 2000, 62, 63; VGH BW, NVwZ-RR 2004, 199, 200; vgl. die Nachweise bei Kopp/Schenke, VwGO, 13. Aufl., 2003, § 42 Rdn. 49, 148: dieser kritisch), verhindert auch den Erfolg des Anfechtungsantrags eines Bewerbers um eine Notarstelle (Senat, Beschluß vom 20. Juli 1998 - NotZ 4/98 - NJW-RR 1999, 208; vgl. auch BGHZ 129, 226, 229 f.).
  • BVerwG, 22.01.1998 - 2 C 8.97

    Einstellung als Beamter auf Probe, Zusage der Freihaltung einer freigewordenen

    Anders als in den bislang vom Bundesverwaltungsgericht entschiedenen Fällen, wonach sich der über eine Beförderungsauswahl geführte Streit mit der Ernennung des Mitbewerbers erledigt (vgl. insoweit BVerwGE 80, 127; Urteil vom 9. März 1989 - BVerwG 2 C 4.87 - ; Beschluß vom 30. Juni 1993 - BVerwG 2 B 64.93 Buchholz 232 § 8 Nr. 49>), ist hier das Klagebegehren nicht auf Aufhebung der zwischen dem Kläger und der erfolgreichen Mitbewerberin ergangenen Auswahlentscheidung und auf eine Ernennung des Klägers unter - rechtlich nicht mehr möglicher - Inanspruchnahme des Dienstpostens und der inzwischen besetzten Stelle gerichtet.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.07.2004 - 1 A 512/02

    Inhalt des Bewerbungsverfahrensanspruchs eines Beamten; Verdichtung des

    Diesem Grundsatz zufolge besteht in aller Regel keine Möglichkeit, einmal erfolgte Ernennungen nachträglich wieder rückgängig zu machen; und auf der Grundlage der früheren Rechtsprechung, vgl. BVerwG, Urteile vom 25.8.1988 - 2 C 62.85 -, BVerwGE 80, 127, und vom 9.3.1989 - 2 C 4.87 -, Buchholz 232 § 23 BBG Nr. 36 = DVBl. 1989, 1150, sowie Beschluss vom 30.6.1993 - 2 B 64.93 -, Buchholz 232 § 8 BBG Nr. 49; ebenso etwa BAG, Urteil vom 2.12.1997 -9 AZR 668/96 -, BAGE 87, 171 = PersV 1999, 77, führt dieser Grundsatz regelmäßig dazu, dass der Bewerbungsverfahrensanspruch mit der Ernennung des/der Konkurrenten gegenstandslos wird.
  • OVG Berlin-Brandenburg, 30.03.2017 - 10 S 32.16

    Konkurrentenstreit: Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung; Dozent an

    Dies gilt nicht nur für den Fall einer rechtswirksamen Ernennung des Ausgewählten auf einer beamtenrechtlichen Planstelle (vgl. BVerwG, Beschluss vom 30. Juni 1993 - BVerwG 2 B 64.93 -, juris Rn. 6; Urteil vom 21. August 2003 - BVerwG 2 C 14.02 -, juris Rn. 16), sondern auch, wenn der öffentliche Arbeitgeber die begehrte Stelle rechtswirksam auf Dauer in einem Angestelltenverhältnis übertragen hat (vgl. BAG, Urteil vom 28. Mai 2002 - 9 AZR 751/00 -, juris Rn. 26; Urteil vom 18. September 2007 - 9 AZR 672/06 -, juris Rn. 22; Urteil vom 12. Oktober 2010 - 9 AZR 554/09 -, juris Rn. 35; OVG Bln-Bbg, Beschluss vom 13. Juli 2012 - OVG 6 S 23.12 -, BA S. 3; OVG NW, Beschluss vom 31. Oktober 2005 - 1 B 1450/05 -, juris Rn. 26 ff.).
  • BVerwG, 19.11.1997 - 2 B 178.96

    Schadenersatzanspruch wegen unterbliebener Beförderung als Beamter - Alleinige

    - Die von der Beschwerde sodann wiedergegebenen Ausführungen zur Unzulässigkeit der sog. Konkurrentenklage (S. 13-14 der Urteilsausfertigung) stellen die von der Beschwerde angeführten Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts und des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs nicht in Frage und stimmen mit der Rechtsprechung des Senats überein (vgl. BVerwGE 80, 127 [BVerwG 25.08.1988 - 2 C 62/85]; Urteil vom 9. März 1989 - BVerwG 2 C 4.87 - ; Beschluß vom 30. Juni 1993 - BVerwG 2 B 64.93 - ).
  • VG Weimar, 09.10.2002 - 4 E 312/02

    Recht der Landesbeamten; Bewerbungsverfahrensanspruch; Konkurrentenverfahren;

    Denn im Fall der Ernennung des Beigeladenen wäre die dafür konkret in Streit stehende und nach der haushaltsrechtlichen Lage besetzbare Beförderungsstelle vergeben und das Stellenbesetzungsverfahren insofern endgültig beendet (vgl. BVerwG, Urt. v. 25.08.1988 - 2 C 62.85 - BVerwGE 80, 127; Urt. v. 09.03.1989 - 2 C 4/87 - ZBR 1989, 281; Beschl. v. 30.06.1993 - 2 B 64/93 - Buchholz 232 § 8 BB Nr. 49).

    Eine hiergegen gerichtete Klage wäre unzulässig, weil dem Antragsgegner mit der Ernennung des Beigeladenen die ausgeschriebene Planstelle nicht mehr zur Verfügung stünde (vgl. BVerwG, Beschl. v. 30.06.1993, a. a. O.).

  • VG Ansbach, 27.08.2015 - AN 1 E 15.01003

    Stellenbesetzungsverfahren

  • VG Ansbach, 23.06.2009 - AN 1 E 09.00660

    Dienstpostenvergabe während laufender Elternzeit, Ausschluss aus dem

  • VG Ansbach, 18.01.2016 - AN 1 E 15.02311

    Erlöschen des Bewerbungsverfahrensanspruchs erst bei Rechtsbeständigkeit des

  • VG Ansbach, 22.09.2011 - AN 1 E 11.01411

    Pattsituation nach Vergleich der Gesamturteile der aktuellen und der

  • VG Ansbach, 24.03.2011 - AN 1 E 11.00481

    Bewerbungsverfahrensanspruch; Unterschiedliches Gesamturteil in unterschiedlichen

  • VG Ansbach, 13.06.2018 - AN 1 E 17.02621

    Beigeladene, Einstweilige Anordnung, Auswahlentscheidung,

  • VG Ansbach, 12.03.2018 - AN 1 E 17.02180

    Stellenbesetzungsverfahren- Mindestens fünfjährige Schulleitertätigkeit als

  • VG Ansbach, 02.11.2011 - AN 1 E 11.01685

    Unzulässige rückwirkende Änderung des Anforderungsprofils

  • VG Ansbach, 21.06.2011 - AN 1 E 11.01057

    Bewerbungsverfahrensanspruch; unterschiedliches Gesamturteil in unterschiedlichen

  • VG Karlsruhe, 07.04.2005 - 2 K 4364/03

    Vergabe einer Leistungsstufe

  • VG Oldenburg, 26.03.2003 - 6 A 310/01

    Erledigung des Konkurrentenstreits durch Ernennung

  • VG Minden, 07.06.2002 - 3 L 411/02

    Aufnahme der Abteilung für Hämatologie in den Krankenhausplan des Landes

  • VG Ansbach, 26.10.2016 - AN 1 E 16.00971

    Keine Verletzung des Bewerbungsverfahrensanspruchs - Unterschiedliches

  • VG Ansbach, 06.02.2012 - AN 1 E 12.00064

    Bewerbungsverfahrensanspruch; eindeutiger Leistungs- und Eignungsvorsprung des

  • VGH Bayern, 23.12.2010 - 3 ZB 08.3368

    Klage eines - bereits in Altersteilzeit befindlichen - Richters auf

  • VG Ansbach, 22.12.2015 - AN 1 E 15.00092

    Bewerbungsverfahrensanspruch, Auswahlentscheidung, Dienstposten,

  • VG Ansbach, 13.06.2018 - AN 1 E 17.02

    Beigeladene, Einstweilige Anordnung, Auswahlentscheidung,

  • VG Ansbach, 28.02.2011 - AN 1 E 10.02400

    Dienstpostenvergabe; aktuell dienstliche Beurteilungen ausschlaggebend;

  • VG Freiburg, 20.05.2009 - 3 K 2004/07

    Feststellung der Rechtswidrigkeit der Aushändigung der Ernennungsurkunde

  • BVerwG, 26.03.1998 - 2 B 23.98

    Anforderungen an die Geltendmachung von Revisionszulassungsgründen -

  • VG Ansbach, 07.09.2010 - AN 1 E 10.01725

    Dienstpostenvergabe; gleiches Gesamturteil bei gleichem statusmäßigem Amt

  • BVerwG, 22.11.1997 - 2 VR 2.97

    Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung - Personalentscheidung des

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht