Weitere Entscheidung unten: BVerwG, 06.07.2010

Rechtsprechung
   OVG Bremen, 12.10.2009 - 2 B 77/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,10592
OVG Bremen, 12.10.2009 - 2 B 77/09 (https://dejure.org/2009,10592)
OVG Bremen, Entscheidung vom 12.10.2009 - 2 B 77/09 (https://dejure.org/2009,10592)
OVG Bremen, Entscheidung vom 12. Januar 2009 - 2 B 77/09 (https://dejure.org/2009,10592)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,10592) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Judicialis

    BremBG § 9; ; GG Art. 33 Abs. 2

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BremBG § 9; GG Art. 33 Abs. 2
    Beförderung; Leistungsgrundsatz

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (18)

  • VGH Bayern, 02.02.2021 - 3 ZB 20.615

    Anspruch auf Beförderung und Schadenersatz wegen Nichtbeförderung

    Der vom Kläger bereits im Erstverfahren zitierten Rechtsprechung der Oberverwaltungsgerichte Nordrhein-Westphalen (B.v. 13.4.2000 - 6 B 513/00 - DÖD 2001, 127 - juris), Bremen (B.v. 12.10.2009 - 2 B 77/09 - ZBR 2010, 49 - juris) und Rheinland-Pfalz (B.v. 30.1.1997 - 2 B 10052/97 - DÖD 1997, 161 - juris) lässt sich eine allgemeine Ausschreibungspflicht aus Art. 33 Abs. 2 GG nicht im Ansatz entnehmen.
  • VG Arnsberg, 18.05.2011 - 2 K 160/11

    Rechtswidrigkeit der Beschränkung eines Bewerberkreises auf unbefristet im

    vgl. BVerwG, Urteil vom 28. Oktober 2004 - 2 C 23.03 -, BVerwGE 122, 147 = juris Rn. 12; OVG Bremen, Beschluss vom 12. Oktober 2009 - 2 B 77/09 -, ZBR 2010, 49 = juris Rn. 19, m. w. N.

    vgl. OVG Bremen, Beschluss vom 12. Oktober 2009 - 2 B 77/09 -, ZBR 2010, 49 = juris Rn. 20, m. w. N.

    vgl. OVG Bremen, Beschluss vom 12. Oktober 2009 - 2 B 77/09 -, ZBR 2010, 49 = juris Rn. 21, m. w. N.

    vgl. OVG Bremen, Beschluss vom 12. Oktober 2009 - 2 B 77/09 -, ZBR 2010, 49 = juris Rn. 24.

  • OVG Bremen, 09.01.2014 - 2 B 198/13

    OVG entscheidet über Ortsamtsleitung in Bremen Horn-Lehe - Leistungsgrundsatz;

    Insbesondere das in Art. 20 Abs. 1 GG verankerte Demokratieprinzip kann zur Einschränkung der Anwendung des Leistungsgrundsatzes führen (vgl. Beschl. des Senats vom 11.01.2012 mit Hinweis auf: BVerfG, Beschl. vom 02.10.2007 - 2 BvR 2457/04 - ZBR 2008, 164 ; Beschl. vom 02.04.1996 - 2 BvR 169/93 - NVwZ 1997, 54 ; BVerwG, Urteile vom 31.03.2011 - 2 A 2/09 - IÖD 2011, 170 und vom 25.02.2010 - 2 C 22/09 - BVerwGE 136, 140 ; OVG Bremen, Beschl. vom 12.10.2009 - 2 B 77/09 -ZBR 2010, 49 ).
  • VG Arnsberg, 18.12.2015 - 2 L 1579/15

    Anspruch auf Freihalten eines Platzes im Rahmen der Einführungszeit für die

    vgl. BVerwG, Urteil vom 28. Oktober 2004 - 2 C 23.03 -, a.a.O.; OVG Bremen, Beschluss vom 12. Oktober 2009 - 2 B 77/09 -, ZBR 2010, 49 = juris Rn. 19, m. w. N.

    vgl. OVG Bremen, Beschluss vom 12. Oktober 2009 - 2 B 77/09 -, ZBR 2010, 49 = juris Rn. 20, m. w. N., siehe hierzu auch OVG NRW, Beschluss vom 16. März 2015 - 1 B 1314/14 -, VG Arnsberg, Urteil vom 28. Mai 2011 - 2 K 160/11 -, juris.

  • VG Bremen, 22.10.2013 - 6 V 853/13

    Bewerbung um ein Beamtenverhältnis auf Zeit, Baudezernent

    Belange, die nicht im Leistungsgrundsatz verankert sind, können als immanente Grundrechtsschranken bei der Besetzung von öffentlichen Ämtern aber dann Berücksichtigung finden, wenn ihnen ebenfalls Verfassungsrang eingeräumt wird (BVerfG, Beschl. v. 02.10.2007 - 2 BvR 2457/04 - ZBR 2008, 164-166; Beschl. v. 02.04.1996 - 2 BvR 169/93 - NVwZ 1997, 54; BVerwG, Urt. v. 31.03.2011 - 2 A 2/09 - IÖD 2011, 170-171 und v. 25.02.2010 - 2 C 22/09 - BVerwGE 136, 140-148; OVG Bremen, Beschl. v. 12.10.2009 - 2 B 77/09 - ZBR 2010, 49-52; VG Bremen, Beschl. v. 23.08.2013 - 6 V 827/13 - juris Rz. 34).

    Belange, die nicht im Leistungsgrundsatz verankert sind, können als immanente Grundrechtsschranken bei der Besetzung von öffentlichen Ämtern aber dann Berücksichtigung finden, wenn ihnen ebenfalls Verfassungsrang eingeräumt wird (BVerfG, Beschl. v. 02.10.2007 - 2 BvR 2457/04 - ZBR 2008, 164-166; Beschl. v. 02.04.1996 - 2 BvR 169/93 - NVwZ 1997, 54; BVerwG, Urt. v. 31.03.2011 - 2 A 2/09 - IÖD 2011, 170-171 und v. 25.02.2010 - 2 C 22/09 - BVerwGE 136, 140-148; OVG Bremen, Beschl. v. 12.10.2009 - 2 B 77/09 - ZBR 2010, 49-52; VG Bremen, Beschl. v. 23.08.2013 - 6 V 827/13 - juris Rz. 34).

  • OVG Berlin-Brandenburg, 09.08.2018 - 4 S 30.18

    Laufbahnordnung für Richter; Konkurrenz eines Richters auf Probe mit Richtern auf

    Die auf diese Personengruppe beschränkte Ausschreibung ist vom Gericht nicht zu beanstanden (vgl. auch OVG Bremen, Beschluss vom 12. Oktober 2009 - 2 B 77/09 - ZBR 2010, 49 ).
  • OVG Bremen, 11.01.2012 - 2 B 107/11

    OVG entscheidet über Stelle des Ortsamtsleiters/der Ortsamtsleiterin Burglesum -

    Belange, die nicht im Leistungsgrundsatz verankert sind, können als immanente Grundrechtsschranken bei der Besetzung öffentlicher Ämter nur dann Berücksichtigung finden, wenn ihnen ebenfalls Verfassungsrang eingeräumt ist (BVerfG, Beschl. vom 02.10.2007 - 2 BvR 2457/04 - ZBR 2008, 164-166; Beschl. vom 02.04.1996 - 2 BvR 169/93 - NVwZ 1997, 54; BVerwG, Urteile vom 31.03.2011 - 2 A 2/09 - IÖD 2011, 170-171 und vom 25.02.2010 - 2 C 22/09 - BVerwGE 136, 140-148; OVG Bremen, Beschl. vom 12.10.2009 - 2 B 77/09 - ZBR 2010, 49-52 = juris).
  • OVG Sachsen-Anhalt, 16.06.2010 - 1 M 79/10

    Erledigungserklärung eines anwaltlich nicht vertretenen Antragstellers -

    Es ist im Hinblick auf Art. 19 Abs. 4 GG i. V. m. Art. 33 Abs. 2 GG zumindest zweifelhaft, ob eine erst nachträgliche Beschränkung des Bewerberkreises überhaupt erfolgen dürfte ( vgl. insoweit: OVG Bremen, Beschluss vom 12. Oktober 2009 - Az.: 2 B 77/09 -, ZBR 2010, 49 [m. w. N.] ).
  • VGH Baden-Württemberg, 21.04.2011 - 4 S 377/11

    Kein Anspruch auf Beförderung, wenn eine besetzbare Planstelle haushaltsrechtlich

    Auch das Oberverwaltungsgerichts Bremen hat in seinem Beschluss vom 12.10.2009 (- 2 B 77 /09 -, ZBR 2010, 49) keine abweichende Auffassung vertreten.
  • VG Osnabrück, 20.11.2014 - 3 B 10/14

    Erfolgreiches Konkurrentenstreitverfahren auf Grund rechtswidrigen

    Ausnahmen vom Leistungsgrundsatz sowie Einschränkungen und Modifikationen bedürfen deshalb einer gesetzlichen Grundlage (BVerfG, Kammerbeschluss vom 02.04.1996 - 2 BvR 169/93 -, NVwZ 1997, 54, juris, Rn. 15; OVG Bremen, Beschluss vom 12.10.2009 - 2 B 77/09 -, ZBR 2010, 49, juris, Rn. 18-20, 24 m.w.N.; VG Bremen, Beschluss vom 08.05.2014 - 6 V 89/14 -, juris, Rn. 43).
  • VG Bremen, 23.08.2013 - 6 V 827/13

    Besetzungsverfahren des Dienstpostens des Ortsamtsleiters Horn-Lehe -

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 16.03.2015 - 1 B 1314/14

    Nachträgliche Begrenzung ausgeschriebener Planstellen des richterlichen

  • OVG Sachsen, 06.01.2010 - 2 A 285/08

    Leistungsgrundsatz; Ernennung; Beamter; Auswahlverfahren

  • VG Köln, 06.11.2014 - 19 L 1853/14

    Einstweilige Untersagung der Besetzung einer Richterstelle; Gleichbehandlung von

  • VG Köln, 16.04.2012 - 3 L 319/12

    Beamter; Eil; Lehrer; EFV; Eignungsfeststellungsverfahren; Ausschreibung;

  • VG Köln, 23.09.2011 - 19 L 1110/11

    Einbeziehung eines Versetzungsbewerbers in das Auswahlverfahren um eine

  • VG Köln, 05.11.2018 - 19 L 2363/18
  • VG Köln, 07.12.2017 - 19 L 4508/17

    Zulassung eines Bewerbers zur Einführungszeit für die Laufbahn des

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BVerwG, 06.07.2010 - 2 B 77.09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,22612
BVerwG, 06.07.2010 - 2 B 77.09 (https://dejure.org/2010,22612)
BVerwG, Entscheidung vom 06.07.2010 - 2 B 77.09 (https://dejure.org/2010,22612)
BVerwG, Entscheidung vom 06. Juli 2010 - 2 B 77.09 (https://dejure.org/2010,22612)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,22612) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OVG Niedersachsen, 25.01.2011 - 5 LC 178/09

    Freizeitausgleich für Bereitschaftsdienst (hier: Castor-Transport 2005)

    Das Bundesverwaltungsgericht habe in seinem Beschluss vom 6. Juli 2010 (2 B 77.09) ausgeführt, dass bei der Berechnung eines Anspruchs auf Freizeitausgleich für rechtswidrige Zuvielarbeit nicht zwischen Voll- und Bereitschaftsdienst zu unterscheiden sei.

    Dies gelte auch, soweit sich der Kläger auf den Beschluss des Bundesverwaltungsgerichts vom 6. Juli 2010 (2 B 77.09) berufe.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht