Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 03.03.2017 - 2 B 86/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,10596
OVG Nordrhein-Westfalen, 03.03.2017 - 2 B 86/17 (https://dejure.org/2017,10596)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 03.03.2017 - 2 B 86/17 (https://dejure.org/2017,10596)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 03. März 2017 - 2 B 86/17 (https://dejure.org/2017,10596)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,10596) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Vollstreckung von Rundfunkbeiträgen hinsichtlich Verjährung

  • rechtsportal.de

    Vollstreckung von Rundfunkbeiträgen hinsichtlich Verjährung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • VG Aachen - 8 L 640/16
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 03.03.2017 - 2 B 86/17

Papierfundstellen

  • DÖV 2017, 688
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 16.05.2017 - 2 A 2885/15

    Erhebung des Rundfunkbeitrags im privaten Bereich; Festsetzung eines

    vgl. in diesem Zusammenhang allgemein auch OVG NRW, Beschluss vom 3. März 2017 - 2 B 86/17 -, juris.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 04.02.2021 - 2 A 3233/20
    Vgl OVG NRW, Beschluss vom 3. März 2017 - 2 B 86/17 -, NWVBl 2017, 402 = juris Rn. 20.
  • VG Köln, 26.02.2021 - 6 K 2044/18
    Als Anstalt des öffentlichen Rechts übt zwar der Beklagte jedenfalls nicht primär eine Verwaltungstätigkeit im herkömmlichen Sinne aus - und ist dementsprechend grundsätzlich auch vom Anwendungsbereich des Landesverwaltungsverfahrensgesetzes ausgenommen -, vgl. hierzu etwa OVG NRW, Beschluss vom 03.03.2017 - 2 B 86/17 -, juris, Rn. 9 ff., m. w. N., sondern er soll ein freies und ausgewogenes öffentlich-rechtliches Rundfunkprogramm gewährleisten.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 25.05.2020 - 2 A 1990/19
    Das Verwaltungsgericht hat die Klage mit dem Antrag, den Beitragsbescheid vom 3. Juli 2017 in der Gestalt des Widerspruchsbescheides vom 18. August 2017 aufzuheben, unter Bezugnahme auf die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts (Urteil vom 18. Juli 2018 - 1 BvR 1675/16 u. a., juris), des Bundesverwaltungsgerichts (Urteil vom 18. März 2016 - 6 C 6.15 - sowie Beschlüsse vom 5. April 2017 - 6 B 60.16 -, vom 5. Juli 2018 - 6 B 132.18 - und vom 18. Dezember 2018 - 6 B 159.18 -, alle juris) und des beschließenden Senats (etwa Urteile vom 12. März 2015 - 2 A 2311/14 - und vom 28. Mai 2015 - 2 A 95/15 - sowie Beschluss vom 3. März 2017 - 2 B 86/17 -, alle juris) - soweit sie hier einschlägig ist - abgewiesen.
  • VG Düsseldorf, 02.04.2019 - 27 L 48/19

    Rundfunk, Vollstreckung, Gerichtsvollzieher

    Diese Bescheide dürften der Antragstellerin gegenüber - auch nach eigenem Vortrag - durch Bekanntgabe wirksam geworden sein und zwar entweder in unmittelbarer - vgl. hierzu Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW) im Beschluss vom 3. März 2017 - 2 B 86/17 -, juris und www.nrwe.de: Es spricht alles dafür, dass auf diese Verwaltungsakte die Regelungen des Verwaltungsverfahrensgesetzes NRW trotz der Vorschrift des § 2 Abs. 1 VwVfG NRW Anwendung finden; ebenso Sächsisches Oberverwaltungsgericht, Urteil vom 17. Dezember 2015 - 3 A 582/14 -, juris - oder aber entsprechenden Anwendung.
  • VG Köln, 01.12.2020 - 6 K 12277/17
    Als Anstalt des öffentlichen Rechts übt zwar der Beklagte jedenfalls nicht primär eine Verwaltungstätigkeit im herkömmlichen Sinne aus - und ist dementsprechend grundsätzlich auch vom Anwendungsbereich des Landesverwaltungsverfahrensgesetzes ausgenommen -, vgl. hierzu etwa OVG NRW, Beschluss vom 03.03.2017 - 2 B 86/17 -, juris, Rn. 9 ff., m. w. N., sondern er soll ein freies und ausgewogenes öffentlich-rechtliches Rundfunkprogramm gewährleisten.
  • VG Hannover, 05.05.2020 - 7 B 3472/19

    Vollstreckung von Rundfunkbeiträgen- Antrag nach § 123 VwGO

    Diese Regelung ist auf die Vollstreckung von Rundfunkbeiträgen anwendbar (OVG Münster, Beschluss vom 3.3.2017 - 2 B 86/17 - NWVBl. 2017, S. 402 juris Rdnrn. 18ff.) und danach die Vollstreckung der Bescheide vom 2. November 2015 und 1. Dezember 2015 nicht verjährt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht