Rechtsprechung
   BVerwG, 02.07.1981 - 2 C 32.78   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1981,1243
BVerwG, 02.07.1981 - 2 C 32.78 (https://dejure.org/1981,1243)
BVerwG, Entscheidung vom 02.07.1981 - 2 C 32.78 (https://dejure.org/1981,1243)
BVerwG, Entscheidung vom 02. Juli 1981 - 2 C 32.78 (https://dejure.org/1981,1243)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1981,1243) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Körperschaftsbildung - Übernahme von Wahlbeamten - Qualifikationsmerkmale - Einstufung eines Amtes - Besoldungsgruppe

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DVBl 1981, 1063
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (17)

  • BVerwG, 28.05.1986 - 2 C 30.85

    Besoldung der als Professoren übernommenen Fachhochschullehrer

    Nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts können für die grundsätzlich (objektiv) funktionsgebundene Ämterbewertung (Fürst, GKÖD, Bd. III, K § 18 Rz 3; Schwegmann/Summer, BBesG, § 18 Rz 18) zusätzlich und ergänzend auch subjektive Qualifikationsmerkmale maßgebend sein (vgl. Urteile vom 2. Juli 1981 - BVerwG 2 C 32.78 - und vom 17. September 1985 - BVerwG 2 C 29.82 - ; Summer, Funktionsbezogene Besoldung - Beschwörungsformel oder reales politisches Programm? ; Summer-Rometsch, Alimentationsprinzip gestern und heute ).

    Aus der Qualifikation des jeweiligen Hochschullehrers können Rückschlüsse auf die Wertigkeit der von ihm erbrachten Leistungen bzw. auf die zu vermutende Höherwertigkeit der von ihm bis zur Überleitung erbrachten Leistungen gezogen werden (vgl. auch Urteile vom 2. Juli 1981 - BVerwG 2 C 32.78 - und vom 17. September 1985 - BVerwG 2 C 29.82 - ).

  • VGH Bayern, 11.07.2019 - 13 A 18.1902

    Zuteilung eines Abfindungsgrundstücks

    Ob das Gleichbehandlungsgebot im Einzelfall beachtet worden ist, beurteilt sich in diesen Fällen danach, wie die Verwaltungsvorschriften tatsächlich gehandhabt werden (BVerwG, U.v. 30.4.1981 - 2 C 8.79 - DVBl 1981, 1063 - juris).
  • BVerwG, 11.06.1985 - 2 C 12.83

    Beamtenrecht - Ernennung - Anderer Bewerber - Rücknahme - Laufbahnbewerber -

    Der erkennende Senat hat in den bereits mehrfach angeführten Entscheidungen vom 22. Mai 1980 - BVerwG 2 C 31.78 - und - BVerwG 2 C 32.78 - die Frage, ob nach dem Sinn und Zweck der auf Grund der Ermächtigung des § 10 BRRG erlassenen landesrechtlichen Regelungen die dort vorgesehenen Sanktionen auch eintreten, wenn der Landespersonalausschuß die Befähigung des anderen Bewerbers nicht feststellen kann, weil ein anderer Bewerber in die Laufbahn nicht eingestellt, bzw. nicht zum Beamten auf Lebenszeit ernannt werden darf, ausdrücklich offengelassen.
  • BVerwG, 12.08.1982 - 2 B 26.81

    Neuregelung des Besoldungsrechts - Gestaltungsfreiheit des Besoldungsgesetzgebers

    In der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts ist aber bereits geklärt, daß für die grundsätzlich funktionsbezogene Ämterbewertung zusätzlich und ergänzend auch subjektive Qualifikationsmerkmale maßgebend sein können (vgl. Urteil vom 2. Juli 1981 - BVerwG 2 C 32.78 - [DVBl. 1981, 1063]).
  • BVerwG, 12.10.1982 - 2 B 86.81

    Gestaltungsfreiheit des Besoldungsgesetzgebers - Neuregelung des Besoldungsrechts

    In der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts ist aber bereits geklärt, daß für die grundsätzlich funktionsbezogene Ämterbewertung zusätzlich und ergänzend auch subjektive Qualifikationsmerkmale maßgebend sein können (vgl. Urteil vom 2. Juli 1981 - BVerwG 2 C 32.78 - [DVBl. 1981, 1063]).
  • BVerwG, 02.10.1986 - 2 C 20.85

    Amtsinhalt bei Hochschullehrern - Amtsinhalt bei Fachhochschullehrern -

    In dem genannten Urteil des erkennenden Senats vom 28. Mai 1986 - BVerwG 2 C 30.85 - ist sodann dargelegt, daß nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts für die grundsätzlich (objektiv) funktionsgebundene Ämterbewertung zusätzlich und ergänzend auch subjektive Qualifikationsmerkmale maßgebend sein können (vgl. Urteile vom 2. Juli 1981 - BVerwG 2 C 32.78 - und vom 17. September 1985 - BVerwG 2 C 29.82 - ).
  • BVerwG, 17.09.1985 - 2 C 29.82

    Besoldung der Fachlehrer ohne Ingenieurprüfung oder Fachhochschulabschluss -

    Soll ein Beamter allein aufgrund einer Tätigkeit bzw. einer Dienstzeit von bestimmter Dauer Anspruch auf Einstufung in eine höhere Besoldungsgruppe erlangen, so rechtfertigt sich dies aus der zu vermutenden Höherwertigkeit seiner Leistung aufgrund längerer Berufserfahrung (subjektiv-leistungsbezogene Differenzierung, vgl. hierzu Summer/Rometsch, ZBR 1981, 1 ; Urteil vom 2. Juli 1981 - BVerwG 2 C 32.78 - ).
  • BVerwG, 12.10.1982 - 2 B 107.81

    Vornahme der für die Überleitung eines Beamten in eine andere Besoldungsgruppe

    In der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts ist aber bereits geklärt, daß für die grundsätzlich funktionsbezogene Ämterbewertung zusätzlich und ergänzend auch subjektive Qualifikationsmerkmale maßgebend sein können (vgl. Urteil vom 2. Juli 1981 - BVerwG 2 C 32.78 - [DVBl. 1981, 1063]).
  • BVerwG, 12.10.1982 - 2 B 91.81

    Besoldungsmäßige Überleitung von Fachhochschullehrern aus früheren

    In der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts ist aber bereits geklärt, daß für die grundsätzlich funktionsbezogene Ämterbewertung zusätzlich und ergänzend auch subjektive Qualifikationsmerkmale maßgebend sein können (vgl. Urteil vom 2. Juli 1981 - BVerwG 2 C 32.78 - [DVBl. 1981, 1063]).
  • BVerwG, 12.10.1982 - 2 B 87.81

    Besoldungsmäßige Überleitung von Fachhochschullehrern aus früheren

    In der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts ist aber bereits geklärt, daß für die grundsätzlich funktionsbezogene Ämterbewertung zusätzlich und ergänzend auch subjektive Qualifikationsmerkmale maßgebend sein können (vgl. Urteil vom 2. Juli 1981 - BVerwG 2 C 32.78 - [DVBl. 1981, 1063]).
  • BVerwG, 12.10.1982 - 2 B 109.81

    Besoldungsrechtliche Einordnung der Professoren der Fachhochschulen in Berlin als

  • BVerwG, 12.10.1982 - 2 B 94.81

    Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision - Anforderungen an die Darlegung

  • BVerwG, 12.10.1982 - 2 B 102.81

    Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision - Anforderungen an die Darlegung

  • BVerwG, 12.10.1982 - 2 B 88.81

    Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision - Anforderungen an die Darlegung

  • BVerwG, 12.10.1982 - 2 B 93.81

    Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision - Anforderungen an die Darlegung

  • BVerwG, 12.10.1982 - 2 B 55.81

    Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision - Anforderungen an die Darlegung

  • VGH Bayern, 06.11.2008 - 13 A 08.1888

    Flurbereinigungsverfahren - Vergabe von Masseland - Abweichung von

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht