Rechtsprechung
   BVerwG, 14.05.1987 - 2 C 38.84   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1987,4776
BVerwG, 14.05.1987 - 2 C 38.84 (https://dejure.org/1987,4776)
BVerwG, Entscheidung vom 14.05.1987 - 2 C 38.84 (https://dejure.org/1987,4776)
BVerwG, Entscheidung vom 14. Mai 1987 - 2 C 38.84 (https://dejure.org/1987,4776)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1987,4776) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Gültigkeit einer Laufbahnprüfung - Bundesland - Feststellungsfähiges Rechtsverhältnis

  • datenbank.flsp.de

    Lehrbefähigung - Laufbahnprüfung - Gültigkeit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BVerwG, 16.11.1989 - 2 C 23.88

    Feststellungsklage: Konkretes Rechtsverhältnis - Beamtenversorgung:

    Gegenstand der Feststellungsklage muß ein streitiges konkretes Rechtsverhältnis sein, d.h. es muß "die Anwendung einer Rechtsnorm auf einen bestimmten bereits übersehbaren Sachverhalt streitig" sein (vgl. BVerwGE 38, 346 f. m.w.N.; 71, 318 ; Beschluß vom 12. November 1987 - BVerwG 3 B 20.87 - ); es genügt nicht, daß die Klärung einer abstrakten Rechtsfrage (vgl. BVerwGE 77, 207 [BVerwG 07.05.1987 - 3 C 53/85]) oder einzelner Elemente eines Rechtsverhältnisses (vgl. BVerwGE 24, 355 [BVerwG 26.08.1966 - VII C 112/65]; Urteil des Senats vom 14. Mai 1987 - BVerwG 2 C 38.84 - ) erstrebt wird.
  • OVG Saarland, 24.08.1989 - 1 R 4/89

    Einstellung eines Studienrates ; Anspruch auf Übernahme in ein Beamtenverhältnis

    Eine entsprechende Feststellungsklage habe das Bundesverwaltungsgericht in seinem Urteil vom 14.05.1987 - 2 C 38.84 - als unzulässig angesehen.

    Streitwertbeschluss: Der Streitwert wird für das Berufungsverfahren in Anlehnung an die Bewertungspraxis des Bundesverwaltungsgerichts in derartigen Fällen (vgl. u.a. Beschlüsse vom 12.02.1982 - 2 B 14.81 -, vom 13.11.1986 - 2 C 33.84 - und vom 14.05.1987 - 2 C 38.84 -) auf 4.000,00 DM festgesetzt ( §§ 14, 13 Abs. 1 Satz 2 GKG a. F., 25 Abs. 1, 73 Abs. 1 GKG n.F).

  • OVG Saarland, 11.02.2005 - 5 P 1/04

    Mitbestimmung bei sog. vorverlagerten Beförderungsentscheidungen

    BVerwG, Urteil vom 13.11.1986 - 2 C 20/84 -, Juris-Ausdruck S. 3, BVerwGE 75, 138; PersV 1987, 517; ebenso OVG des Saarlandes, Beschluss vom 2.6.2004 - 1 W 13/04 -, S. 6 und 7 dies amtl.
  • BVerwG, 30.06.1988 - 2 C 4.86

    Aufgelöste Pädagogischen Hochschule - Versetzung der Akademischen Räte - Wahrung

    Die Frage der Besitzstandswahrung ist als Rechtmäßigkeitsvoraussetzung für die Versetzung gemäß § 4 Abs. 1 PHAuflG einer gesonderten Feststellung i.S. des § 43 VwGO nicht zugänglich (vgl. Urteil vom 14. Mai 1987 - BVerwG 2 C 38.84 - <ZBR 1987, 376 = RiA 1988, 103> m.w.N.).
  • BVerwG, 28.10.1987 - 2 B 67.87

    Zulässigkeit und Begründetheit einer Beschwerde gegen die Nichtzulassung der

    Wie sich im einzelnen aus dem den Beteiligten bekannten Urteil des beschließenden Senats vom 14. Mai 1987 - BVerwG 2 C 38.84 - ergibt, hat die Klägerin keinen Rechtsanspruch darauf, daß der Beklagte - unabhängig von einem konkreten Einstellungsbegehren - über die Frage ihrer laufbahnrechtlichen Befähigung für das Lehramt an Gymnasien in Baden-Württemberg entscheidet.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht