Weitere Entscheidung unten: ArbG Bochum, 28.09.2010

Rechtsprechung
   ArbG Paderborn, 07.07.2010 - 2 Ca 392/10   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Verhaltensbedingte Kündigung; Wettbewerbshandlungen im Bezug auf den vorherigen Arbeitgeber; DVDs mit pornografischem Inhalt am Arbeitsplatz, Beleidigung des Arbeitgebers

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    § 626 BGB
    Verhaltensbedingte Kündigung; Wettbewerbshandlungen im Bezug auf den vorherigen Arbeitgeber; DVDs mit pornografischem Inhalt am Arbeitsplatz, Beleidigung des Arbeitgebers

  • hensche.de

    Kündigung

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Kündigung eines Arbeitsverhältnisses aus wichtigem Grund wegen der Nichtbeachtung eines Wettbewerbsverbotes; Fristlose Kündigung aufgrund des Vorfindens von DVD's mit pornographischem Inhalten am Arbeitsplatz; Zulässigkeit einer fristlosen Kündigung wegen grober Beleidigungen des Arbeitgebers

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Rechtsprechung
   ArbG Bochum, 28.09.2010 - 2 Ca 392/10   

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • LAG Hamm, 19.05.2011 - 17 Sa 25/11

    Fortbestand des Arbeitsverhältnisses nach Nichtigerklärung eines Rentenbescheids;

    Auf die Berufung des Klägers wird das Urteil des Arbeitsgerichts Bochum vom 28.09.2010 - 2 Ca 392/10 - abgeändert und wie folgt neu gefasst:.

    Der Kläger beantragt, unter Abänderung des Urteils des Arbeitsgerichts Bochum vom 28.09.2010 - 2 Ca 392/10 - festzustellen, dass das zwischen den Parteien bestehende Arbeitsverhältnis über den 30.11.2009 hinaus fortbesteht, die Beklagte im Falle seines Obsiegens mit der Berufung zu verurteilen, ihn zu den Bedingungen des TV-BA und einem Entgelt aus der Entgeltgruppe TE 7 als Registraturkraft bis zur rechtskräftigen Entscheidung in der Hauptsache weiterzubeschäftigen.

    Die Beklagte beantragt, die Berufung zurückzuweisen, unter Abänderung des Urteils des Arbeitsgerichts Bochum vom 28.09.2010 - 2 Ca 392/10 - die Klage abzuweisen.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht