Rechtsprechung
   ArbG Frankfurt/Main, 02.01.2002 - 2 Ca 5340/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,2685
ArbG Frankfurt/Main, 02.01.2002 - 2 Ca 5340/01 (https://dejure.org/2002,2685)
ArbG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 02.01.2002 - 2 Ca 5340/01 (https://dejure.org/2002,2685)
ArbG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 02. Januar 2002 - 2 Ca 5340/01 (https://dejure.org/2002,2685)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,2685) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Wirksamkeit einer verhaltensbedingten Kündigung; Unzumutbarkeit der Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses; Erforderlichkeit einer Abmahnung; Kündigungsrelevanz privater Nutzung betrieblicher Datenverarbeitungsanlagen und Internetzugänge; Vergleichbarkeit mit privaten ...

  • Fahrlehrerverband Baden-Württemberg e.V. (Kurzmitteilung)

    Internetbenutzung am Arbeitsplatz

  • caspers-mock.de (Kurzinformation)

    Kündigung des Arbeitsverhältnisses wegen privater Internet-Nutzung am Arbeitsplatz

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Arbeitsrecht; Kündigung wegen Herunterladens pornographischer Inhalte

Besprechungen u.ä.

  • jurpc.de (Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Internet am Arbeitsplatz (RA Claudia Krauß)

Papierfundstellen

  • MDR 2002, 955
  • NZA 2002, 1093
  • DB 2002, 1273
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BAG, 07.07.2005 - 2 AZR 581/04

    Außerordentliche Kündigung - "Surfen" im Internet

    Der Arbeitnehmer kann weiter auch nicht damit rechnen, der Arbeitgeber sei, selbst wenn er prinzipiell eine private Nutzung des Internets duldet, damit einverstanden, dass er sich umfangreiche pornografische Dateien aus dem Internet herunterlädt (ArbG Frankfurt a.M. 2. Januar 2002 - 2 Ca 5340/01 - NZA 2002, 1093).
  • LAG Köln, 11.02.2005 - 4 Sa 1018/04

    Private Nutzung von Internet und Telefon des Arbeitgebers

    Fehlt eine solche ausdrückliche Regelung, so kann der Arbeitnehmer in der Regel berechtigterweise von der Duldung derartiger Handlungen ausgehen (ArbG Frankfurt a.M. v. 02.01.2002 - 2 Ca 5340/01; ArbG Wesel v. 21.03.2001 - 5 Ca 4021/00).
  • LAG Köln, 17.02.2004 - 5 Sa 1049/03

    Internet; Kündigung; Weiterbeschäftigung

    Soweit zum Teil in der Rechtsprechung die Auffassung vertreten wird, jedenfalls beim Herunterladen und geordneten Speichern umfangreicher pornografischer Dateien ohne Genehmigung sei der Ausspruch einer Abmahnung entbehrlich (Arbeitsgericht Frankfurt vom 02.01.2002 - 2 Ca 5340/01 - NZA 2002, 1093), kann sich die Beklagte hierauf ebenfalls nicht berufen.
  • ArbG Frankfurt/Main, 22.01.2003 - 9 Ca 5820/02

    Werbung für Betriebsratswahl im Intranet

    Es kann dahinstehen, ob eine nicht ausdrücklich untersagte und in geringem Umfang - sogar private - Nutzung elektronischer Medien durch die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer während der Arbeitszeit nicht etwa sozialtypisch ist, vergleichbar gelegentlichen privaten Telefonaten (Arbeitsgericht Wesel U. v. 21.03.2001 - 5 Ca 4021/00 NJW 2001, 2490; Arbeitsgericht Frankfurt U. v. 02, 01.2002 - 2 Ca 5340/01 NZA 2002, 1093).
  • ArbG Frankfurt/Main, 14.07.2004 - 9 Ca 10256/03

    Auflösung eines Arbeitsverhältnisses; Notwendigkeit der Aushändigung eines

    Die Vertragsverletzung besteht darin, dass der Kläger entgegen der Weisung der Beklagten deren PC für private Zwecke genutzt hat (zu diesem Kündigungsgrund Arbeitsgericht Wesel, U. v. 21.03.2000 - 5 Ca 4021/00, NJW 2001, 2490; Arbeitsgericht Frankfurt am Main, U. v. 02.01.2002 -2 Ca 5340/01, NZA 2002, 1093; Beckschulze/Henkel, DB 2001, 1491, 1496 f.; Beckschulze, DB 2003, 2377 [BGH 20.11.2002 - VIII ZR 65/02]; Kramer, a. a; O., 461).
  • LAG Köln, 02.07.1998 - 6 Sa 42/98

    Führen privater Telefonate vom dienstlichen Fernsprechanschluss; Verzögerte

    Soweit zum Teil in der Rechtsprechung die Auffassung vertreten wird, jedenfalls beim Herunterladen und geordneten Speichern umfangreicher pornografischer Dateien ohne Genehmigung sei der Ausspruch einer Abmahnung entbehrlich (Arbeitsgericht Frankfurt vom 02.01.2002 - 2 Ca 5340/01 - NZA 2002, 1093), kann sich die Beklagte hierauf ebenfalls nicht berufen.
  • ArbG Oberhausen, 13.04.2005 - 3 Ca 2976/04

    Außerdordentliche Kündigung wegen privater Nutzung des Internet; Speicherung von

    Dies ist zwar im Allgemeinen in der Rechtsprechung außerordentlich umstritten (s. nur ArbG Frankfurt v. 03.01.2002 Az 2 Ca 5340/01, NZA 2002 S. 1093, LAG Köln Urt. v. 17.02.2004 Az 5 SA 1049/03; ArbG Düsseldorf Urt. v. 01.08.2002 Az 4 Ca 3437/01).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht