Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 06.07.2012 - 2 D 27/11.NE   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,18876
OVG Nordrhein-Westfalen, 06.07.2012 - 2 D 27/11.NE (https://dejure.org/2012,18876)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 06.07.2012 - 2 D 27/11.NE (https://dejure.org/2012,18876)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 06. Juli 2012 - 2 D 27/11.NE (https://dejure.org/2012,18876)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,18876) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    VwGO § 61 Nr. 2; BauGB § 1 Abs. 3 S. 1
    Beteiligtenfähigkeit einer Wohnungseigentümergemeinschaft hinsichtlich einer Klage gegen einen Bebauungsplan; Städtebauliche Erforderlichkeit eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Inwieweit ist Verschattung durch Baukörper zumutbar?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Verschattung durch Baukörper (un-)zumutbar? (IBR 2013, 109)

Papierfundstellen

  • DVBl 2012, 1248
  • DVBl 2012, 1249
  • DÖV 2012, 818
  • BauR 2012, 1742
  • BauR 2013, 132
  • ZfBR 2012, 684
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (29)

  • OVG Niedersachsen, 26.07.2017 - 1 KN 171/16

    Wohnungseigentümergemeinschaft wegen Verschattung gegen heranrückende

    Die Antragstellerin ist als Wohnungseigentümergemeinschaft befugt, diese Rechte im Normenkontrollverfahren geltend zu machen (ebenso OVG Berlin-Brandenburg, B. v. 7.8.2009 - 10 A 6.07 -, ZMR 2010, 491, JURIS-Rdnr. 20; OVG Münster, Urt. v. 20.11.2013 - 7 A 2341/11 -, BauR 2014, 252 = BRS 81 Nr. 198; Urt. v. 6.7.2012 - 2 D 27/11 -, ZfBR 2012, 684 = BRS 79 Nr. 33).

    Daher ist hier zumindest ein Fall der gekorenen Ausübungsbefugnis der Gemeinschaft gegeben (im Ergebnis ebenso: OVG Münster, Urt. v. 6.7.2012 - 2 D 27/11.NE - , Rn. 26, 33, juris; VGH München, Urteil vom 29. Juli 2011 - 15 N 08.2086 -, Rn. 16, juris; OVG Berlin-Brbg, Beschluss vom 07. August 2009 - OVG 10 A 6.07 -, Rn. 20, juris).

    Angesichts der relativ weiten Abstände zwischen der Neubebauung und den Bestandsbauten war die Antragsgegnerin nicht durch § 2 Abs. 3 BauGB gehalten, eine gutachtliche Ermittlung der Verschattungswirkung zu beauftragen (zur Ermittlungstiefe hinsichtlich einer wesentlich stärkeren Verschattungswirkung als hier vgl. OVG Münster, Urt. v. 6.7.2012 - 2 D 27/11.NE -, ZfBR 2012, 684 = UPR 2012, 397 = BRS 79 Nr. 33, JURIS-Rdnr. 67).

    Die Zumutbarkeit einer Verschattung ist planungsrechtlich nach gefestigter Rechtsprechung im Einzelfall zu beurteilen (BVerwG, Urt. v. 23.2.2005 - BVerwG 4 A 4.04 - BVerwGE 123, 37 ; OVG Münster, Urt. v. 6.7.2012, - 2 D 27/11.NE -, BRS 79 Nr. 33. JURIS-Rdnr. 63).

    Schon für die Frage, ob das Gebot der Rücksichtnahme insoweit verletzt worden ist, kann zwar einbezogen werden, dass in innerstädtischen Lagen nicht alle Fenster eines Hauses das ganze Jahr über optimal von Sonneneinstrahlung belichtet werden können (OVG Münster, Urt. v. 6.7.2012, a.a.O., m.w.N. d. Rspr. d. OVG Münster u. d. BVerwG).

  • VGH Baden-Württemberg, 03.09.2019 - 8 S 2056/17

    F. u.a. gegen Gemeinde Fichtenberg wegen Gültigkeit des Bebauungsplans

    Hat die Gemeinde diese Anforderungen an ihre Planungstätigkeit beachtet, wird das Abwägungsgebot nicht dadurch verletzt, dass sie sich im Zeitpunkt der Beschlussfassung (vgl. § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB) bei der Abwägung der verschiedenen Belange für die Bevorzugung des einen und damit notwendigerweise für die Zurückstellung des anderen Belangs entscheidet (vgl. OVG NRW, Urteil vom 06.07.2012 - 2 D 27/11.NE -, ZfBR 20212, 684; juris Rn. 58).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.05.2017 - 2 A 130/16

    Rücksichtnahmegebot bzgl. Erteilung einer Baugenehmigung für die Errichtung eines

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 6. Juli 2012 - 2 D 27/11.NE -, juris Rn. 63 ff., m. w. N.; Beschluss vom 10. April 2015 - 2 B 177/15.NE -, juris Rn. 44; Radeisen in: Boeddinghaus/Hahn/Schulte/ Radeisen, BauO NRW, Stand Juli 2015, § 48 Rn. 38.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 13.09.2012 - 2 D 38/11

    Gewerbegebietsausweisung auf dem Gelände einer ehemaligen Zuckerfabrik im

    vgl. in diesem Zusammenhang OVG NRW, Urteile vom 6. Juli 2012 - 2 D 27/11.NE -, juris Rn. 67 (zu einer Verschattungsanalyse), vom 27. Oktober 2011 - 2 D 140/09.NE -, S. 24 des amtlichen Umdrucks (zu einer Verkehrsprognose), vom 17. Februar 2011 - 2 D 36/09.NE -, BauR 2012, 210 = juris Rn. 109, und vom 18. Dezember 2009 - 7 D 124/07.NE, 7 D 128/08.NE -, BauR 2010, 1717 = juris Rn. 74 (jeweils zur Umweltprüfung und zur Ermittlung artenschutzrechtlicher Betroffenheiten).
  • VGH Baden-Württemberg, 02.07.2019 - 8 S 2791/18

    Anforderungen an die Substantiierung von Einwendungen gegen einen Bebauungsplan;

    Innerhalb des so gezogenen Rahmens wird das Abwägungsgebot nicht dadurch verletzt, dass sich der Plangeber im Zeitpunkt der Beschlussfassung (vgl. § 214 Abs. 3 Satz 1 BauGB) bei der Abwägung der verschiedenen Belange für die Bevorzugung des einen und damit notwendigerweise für die Zurückstellung des anderen Belangs entscheidet (vgl. OVG NRW, Urteil vom 06.07.2012 - 2 D 27/11.NE -, juris Rn. 58).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.09.2014 - 2 D 87/13

    Regelung des Bedarfs an Wohnbauflächen in einem Bebauungsplan

    vgl. insoweit OVG NRW, Urteil vom 6. Juli 2012- 2 D 27/11.NE -, BauR 2012, 1742 = juris Rn. 70.

    vgl. etwa OVG NRW, Beschluss vom 14. Juli 2014 - 2 B 581/14.NE -, juris Rn. 101, Urteil vom 6. Juli 2012 - 2 D 27/11.NE -, BauR 2012, 1742 = juris Rn. 67.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.04.2018 - 2 B 247/18

    Außervollzugsetzung eines Bebauungsplans in Ausnahmefällen hinsichtlich Drohens

    vgl. in diesem Zusammenhang allgemein OVG NRW, Urteil vom 6. Juli 2012 - 2 D 27/11.NE -, BauR 2012, 1742 = juris Rn. 33 ff.

    vgl. dazu nur OVG NRW, Urteile vom 30. Mai 2017 - 2 A 130/16 -, DVBl. 2017, 1375 = juris Rn. 57, bestätigt durch BVerwG, Beschluss vom 27. März 2018 - 4 B 50.17, und vom 6. Juli 2012 - 2 D 27/11.NE -, BRS 79 Nr. 33 = juris Rn. 63 m. w. N.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 6. Juli 2012 - 2 D 27/11.NE -, BRS 79 Nr. 33 = juris Rn. 67; siehe ferner Urteile vom 27. Oktober 2011 - 2 D 140/09.NE -, S. 24 des amtlichen Umdrucks, vom 17. Februar 2011 - 2 D 36/09.NE -, BauR 2012, 210 = juris Rn. 109, und vom 18. Dezember 2009 - 7 D 124/07.NE, 7 D 128/08.NE -, BauR 2010, 1717 = juris Rn. 74 (jeweils zur Umweltprüfung und zur Ermittlung artenschutzrechtlicher Betroffenheiten), sowie Urteil vom 6. Oktober 2016 - 2 D 62/14.NE -, BRS 84 Nr. 49 = juris Rn. 65 ff., 77 f. (zum Hochwasserschutz).

  • VGH Baden-Württemberg, 15.09.2015 - 3 S 975/14

    Normenkontrolle des Nichteigentümers wegen Verletzung des Abwägungsgebots -

    Allgemein anerkannte Kriterien für die Zumutbarkeit oder Unzumutbarkeit der Verschattung von Wohngebäuden - vergleichbar den Kriterien der TA-Lärm für unzumutbaren Anlagenlärm oder jenen der GIRL für unzumutbare Gerüche - gibt es aber nicht (vgl. nur OVG Nordrhein-Westfalen, Urt. v. 6.7.2012 - 2 D 27/11 - BauR 2012, 1742 juris Rn. 63).

    (1) Nach der Rechtsprechung des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg können zu befürchtende planbedingte Besonnungsverluste für Bestandsgebäude im Einzelfall insbesondere dann abwägungsbeachtlich sein, wenn diese Gebäude schon bislang durch topografische Besonderheiten, etwa ihre Lage am Fuße eines steilen Hanges, Besonnungsnachteile haben und diese sich noch weiter verstärken (Urt. v. 30.10.2014 - 8 S 940/12 - VBlBW 2015, 244, juris Rn. 40; Urt. v. 4.11.2013 - 8 S 1694/11 - BauR 2014, 1120 juris Rn. 16; ähnlich auch OVG Nordrhein-Westfalen, Urt. v. 6.7.2012 - 2 D 27/11.NE - BauR 2012, 1742 juris Rn. 33 ff.).

    Das gilt erst recht, wenn zwischen den im Bebauungsplan vorgesehenen Gebäuden Abstände liegen, die über die in den landesrechtlichen Abstandsvorschriften vorgesehenen Abstände hinausgehen (vgl. VGH Bad.-Württ., Urt. v. 4.6.2013 - 8 S 574/11 - VBlBW 2014, 16 juris Rn. 39 f.; Hess VGH, Urt. v. 23.4.2015 - 4 C 567/13.N - juris Rn. 80; OVG Nordrhein-Westfalen, Urt. v. 6.7.2012 - 2 D 27/11 - BauR 2012, 1742 juris Rn. 63).

  • OVG Berlin-Brandenburg, 15.11.2012 - 10 A 10.09

    Normenkontrolle; Bebauungsplan zur Errichtung von Seniorenzentrum auf ehemaligem

    c) Hinsichtlich der vom Antragsteller angesprochenen Verschattungsproblematik, die einen bei der Abwägung zu berücksichtigenden Belang darstellt, weil sie die Anforderungen an gesunde Wohnverhältnisse im Sinne von § 1 Abs. 6 Nr. 1 BauGB und das Eigentumsrecht aus Art. 14 Abs. 1 Satz 1 GG betreffen kann (vgl. OVG NW, Urteil vom 6. Juli 2012 - 2 D 27/11.NE -, ZfBR 2012, 684, juris Rn. 33), ist vorsorglich darauf hinzuweisen, dass die der Abwägung des Antragsgegners zugrunde gelegte Sonnenlichtstudie der M... GmbH (M...) ungeachtet der methodischen Einwendungen des Antragstellers in sich widersprüchlich erscheint und zudem unklar bleibt, inwieweit darin bei der jeweiligen Bewertung auf den Beginn einer Verschattung oder die vollständige Verschattung des Grundstücks oder Gebäudes des Antragstellers abgestellt wird.
  • VG Gelsenkirchen, 28.10.2014 - 9 K 3350/12

    Nachbarklage, Spielplatz, Sandflug, Einfügen, überbaubare Grundstücksfläche

    vgl. zu diesem Aspekt BVerwG, Beschluss vom 11. Januar 1999 - 4 B 128/98 -, Buchholz 406.19 Nachbarschutz Nr. 159 = juris Rn 4; OVG NRW, Urteil vom 29. August 2005 - 10 A 3138/02 -, juris Rn 59; Beschluss vom 9. Februar 2009 - 10 B 1713/08 -, juris Rn 9 ff, Urteil vom 6. Juli 2012 - 2 D 27/11.NE -, juris Rn 63 m.w.N.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 9. Februar 2009 - 10 B 1713/08 -, BRS 74 Nr. 181 = juris Rn 30; Urteil vom 6. Juli 2012 - 2 D 27/11.NE -, juris Rn 63 m.w.N; Urteil der erkennenden Kammer vom 18. Oktober 2013 - 9 K 4579/11 -, nicht veröffentlicht.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 10.04.2015 - 2 B 177/15

    Änderung eines Bebauungsplans im Hinblick auf das Heranreichen der überbaubaren

  • OVG Berlin-Brandenburg, 27.06.2018 - 6 A 7.17

    Schallschutz für Anwohner des BER: Entschädigungszahlungen rechtlich nicht zu

  • VG Gelsenkirchen, 25.11.2014 - 9 K 4291/12

    Nachtragsbaugenehmigung; Baugenehmigung; Nachbar; Hemmung;

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 27.05.2019 - 10 A 1860/17

    Klage eines Grundstücksnachbarn gegen die Erteilung einer Baugenehmigung für die

  • VG Berlin, 21.03.2019 - 13 L 413.18
  • OVG Sachsen-Anhalt, 21.10.2015 - 2 K 194/12

    Bebauungsplan, der die Erweiterung eines bestehenden Gewerbebetriebs um ein

  • VGH Bayern, 18.07.2014 - 1 N 13.2501

    Bebauungsplan als Grundlage für Mittenwalder Hotel wirksam

  • VG Gelsenkirchen, 13.01.2015 - 9 K 6091/13

    Rücksichtnahme; Reihenhaus; Hitze; Regen; Standsicherheit

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 14.12.2012 - 2 D 100/11

    Vereinbarkeit mit einer geordneten städtebaulichen Entwicklung als Voraussetzung

  • VGH Hessen, 27.02.2019 - 4 C 1840/17

    Baurecht - Bebauungsplan "Bierstadt-Nord" im Ortbezirk Bierstadt

  • VGH Baden-Württemberg, 03.07.2018 - 3 S 1507/17

    Anforderungen an Abwägungsvorgang bei Bauleitplanung; Fehlen verbindlicher

  • VG Gelsenkirchen, 18.10.2013 - 9 K 4792/11

    Schnellrestaurant, Autoschalter, Lärmimmissionen, Rücksichtnahme, nähere

  • VGH Baden-Württemberg, 10.07.2014 - 5 S 1035/13

    Beeinträchtigungen eines Grundeigentums bei einem bestimmten

  • VG Sigmaringen, 10.05.2017 - 2 K 655/15
  • VGH Bayern, 31.01.2013 - 1 N 11.2087

    Bebauungsplan mit Sonder- und Mischgebietsausweisungen an zentraler Stelle einer

  • OVG Berlin-Brandenburg, 27.06.2018 - 6 A 8.17

    Flughafen BER; Leistungsklage; Zahlung einer Entschädigung;

  • VG Augsburg, 26.10.2017 - Au 5 K 16.1303

    Fehlende Bestimmtheit der Baugenehmigung

  • VG Hamburg, 20.05.2015 - 6 K 2948/13

    Hamburgisches Verbot von Werbeanlagen an Brücken; Verfassungsmäßigkeit

  • OVG Schleswig-Holstein, 10.11.2015 - 1 LA 37/15

    Anforderungen an Bauvorschriften als Festsetzungen in Bebauungsplänen über die

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht