Rechtsprechung
   OVG Hamburg, 30.04.2008 - 2 E 4/05.N   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,3766
OVG Hamburg, 30.04.2008 - 2 E 4/05.N (https://dejure.org/2008,3766)
OVG Hamburg, Entscheidung vom 30.04.2008 - 2 E 4/05.N (https://dejure.org/2008,3766)
OVG Hamburg, Entscheidung vom 30. April 2008 - 2 E 4/05.N (https://dejure.org/2008,3766)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,3766) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de

    Ermittlungstiefe für die Erfassung naturschutzfachlicher Belange in der Bauleitplanung; Abwägung bei artenschutzrechtlich beachtlichen Eingriffen

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer

    Wirksamkeit eines lediglich vom Hauptausschuss einer Bezirksversammlung, ohne Vorliegen der hierfür in Anspruch genommenen Eilbedürftigkeit, beschlossenen Bebauungsplans in Hamburg; Ermittlungstiefe für die Erfassung naturschutzfachlicher Belange in der Bauleitplanung; ...

  • Justiz Hamburg PDF

    Der Bebauungsplan Ohlsdorf 12 (ehem. Anzuchtgarten) vom 31. März 2005 ist nicht aufgrund von Verfahrensfehlern unwirksam und es sind keine nach § 214 f. BauGB n.F. erheblichen Fehler bei der Erfassung, Bewertung und Abwägung der bei der Planaufstellung zu berücksichtigenden ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Artenschutzrechtlich beachtlicher Eingriff

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DVBl 2008, 1591 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 17.02.2011 - 2 D 36/09

    Anforderungen an eine hinreichende Abwägung im Zusammenhang mit der Aufstellung

    Die von der planenden Gemeinde in eigener Zuständigkeit zu ermittelnden und zu beurteilenden - und einer vollen gerichtlichen Überprüfung unterliegenden -, 205 vgl. insofern BVerwG, Beschluss vom 25. August 1997 - 4 NB 12.97 -, BRS 59 Nr. 29 = juris Rn. 14; Bay. VGH, Urteil vom 30. November 2008 - 9 N 05.112 -, juris Rn. 46; Hamb. OVG, Urteil vom 30. April 2008 - 2 E 4/05.N -, BRS 73 Nr. 16 = juris Rn. 183; OVG Rh.-Pf., Urteil vom 13. Februar 2008 - 8 C 10368/07 -, NVwZ-RR 2008, 514 = juris Rn. 29, 206.
  • OVG Hamburg, 16.06.2016 - 1 Bf 258/12

    Anfechtung des Planfeststellungsbeschlusses für die wasserwirtschaftliche

    Das Recht nötigt nicht zu einem Ermittlungsaufwand, der keine zusätzliche Erkenntnis verspricht (BVerwG, Urt. v. Urt. v. 9.6.2004, 9 A 11.03, BVerwGE 121, 72; juris Rn. 90, Urt. v. 31.1.2002, 4 A 15.01, NVwZ 2002, 1103, juris Rn. 91; OVG Hamburg, Urt. v. 30.4.2008, 2 E 4/05.N, juris Rn. 154).
  • OVG Hamburg, 10.04.2013 - 2 E 14/11

    Feststellung der Unwirksamkeit eines Bebauungsplans - Normenkontrollantrag

    Auf seine Abwägungsentscheidung ist abzustellen, denn gemäß § 35 Abs. 2 des Bezirksverwaltungsgesetzes nimmt der Bezirksamtsleiter die Aufgaben des Bezirksamts wahr, ist somit Inhaber der Planungskompetenz und trifft die verbindliche Abwägungsentscheidung nach § 1 Abs. 7 BauGB (OVG Hamburg, Urt. v. 30.5.2012, 2 E 11/09.N und Urt. v. 30.4.2008, 2 E 4/05.N, HmbJVBl 2009, 55).
  • OVG Hamburg, 11.04.2019 - 2 E 10/16

    Erlaubtes Größenverhältnis zwischen der Festsetzung eines Fremdkörpers und dem

    Selbst in diesem Falle ist nicht die interne Zuständigkeit der Bezirksversammlung begründet worden, denn der Bezirksamtsleiter ist der Träger der Verordnungsermächtigung an das Bezirksamt (vgl. OVG Hamburg, Urt. v. 30.4.2008, 2 E 4/05.N, BRS 73 Nr. 16, juris Rn. 121).
  • OVG Schleswig-Holstein, 23.07.2009 - 1 KN 22/05
    Spezielle Ermittlungen sind nur dann angezeigt, wenn Anhaltspunkte für das Vorhandensein besonders seltener Arten vorliegen (BVerwG, Urt. v. 30.01.2003, 4 CN 14.01, BVerwGE 117, 351/363 f. [bei Juris Tz. 43] und Beschl. v. 21.02.1997, 4 B 177.96, NVwZ-RR 1997, 607; OVG Hamburg, Urt. v. 30.04.2008, 2 E 4/05.N, DVBl. 2008, 1591 Ls. [bei Juris Tz. 154]; OVG Koblenz, Urt. v. 13.02.2008, 8 C 10368/07, NVwZ-RR 2008, 514 [bei Juris Tz. 33]).
  • OVG Berlin-Brandenburg, 10.09.2009 - 2 A 2.06

    Normenkontrolle (Stattgabe); Bebauungsplan; Gewerbebetrieb mit Bestandsschutz

    Vielmehr hängt die Erforderlichkeit dessen, was ermittelt werden muss, auch davon ab, welche Belange in der planerischen Entscheidung abzuwägen sind und welche Festsetzungen getroffen werden sollen (vgl. OVG Hamburg, Urteil vom 30. April 2008, DVBl 2008, 1591).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht