Rechtsprechung
   FG Sachsen, 20.02.2008 - 2 K 2024/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,27941
FG Sachsen, 20.02.2008 - 2 K 2024/07 (https://dejure.org/2008,27941)
FG Sachsen, Entscheidung vom 20.02.2008 - 2 K 2024/07 (https://dejure.org/2008,27941)
FG Sachsen, Entscheidung vom 20. Februar 2008 - 2 K 2024/07 (https://dejure.org/2008,27941)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,27941) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    AO § 227; AO § 163; AO § 85; FGO § 102
    Kein Billigkeitserlass von überhöht festgesetzter Umsatzsteuer bei Mitverschulden des Steuerpflichtigen am Eintritt der Bestandskraft der geänderten Umsatzsteuerbescheide

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Kein Billigkeitserlass von überhöht festgesetzter Umsatzsteuer bei Mitverschulden des Steuerpflichtigen am Eintritt der Bestandskraft der geänderten Umsatzsteuerbescheide

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BFH, 04.08.2009 - V B 26/08

    Erlass bestandskräftig festgesetzter Steuern - Billigkeitserlass

    Das FG wies die Klage mit dem Aktenzeichen 2 K 2024/07 mit der Begründung ab, die Klage hinsichtlich der Säumniszuschläge sei unzulässig, weil der Kläger die Klage wegen des Bezugs in der Klageschrift auf den Schriftsatz vom 13. Juni 2007 lediglich wegen Umsatzsteuer und Nachzahlungszinsen erhoben habe.
  • VG Gelsenkirchen, 14.03.2013 - 5 K 1900/12

    Erlass; Bestandskraft

    vgl. BFH, Urt. v. 17. Juni 2004 - IV R 9/02 -, Beschl. v. 4. August 2009 - V B 26/08 - sowie vorgehend Sächs.FG, Urt. v. 20. Februar 2008 - 2 K 2024/07 -, jeweils zit. nach juris; Loose, in: Tipke/Kruse, Abgabenordnung, Finanzgerichtsordnung, Kommentar, Bd. II, Loseblatt, § 227 AO Rn. 49 m.w.N., 59; v. Groll, in: Hübschmann/Hepp/Spitaler, Kommentar zur Abgabenordnung und Finanzgerichtsordnung, Bd. VII, Loseblatt, § 227 AO Rn. 175.
  • FG Sachsen-Anhalt, 14.06.2017 - 3 K 1526/11

    Unzulässige Klage gegen die Ablehnung eines Erlassantrags nach § 227 AO für

    20. Februar 2008, 2 K 2024/07, juris; FG Hamburg Urteil vom 18. Februar 2014, 3 K 257/13, EFG 2014, 485; vgl. auch FG Köln Urteil vom 11. November 2009, 9 K 2926/09, Nichtzulassungsbeschwerde durch BFH-Beschluss vom 31. Mai 2010, II B 188/09 als unbegründet zurückgewiesen).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht