Rechtsprechung
   VG Gelsenkirchen, 28.12.2011 - 2 K 2503/11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,49419
VG Gelsenkirchen, 28.12.2011 - 2 K 2503/11 (https://dejure.org/2011,49419)
VG Gelsenkirchen, Entscheidung vom 28.12.2011 - 2 K 2503/11 (https://dejure.org/2011,49419)
VG Gelsenkirchen, Entscheidung vom 28. Dezember 2011 - 2 K 2503/11 (https://dejure.org/2011,49419)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,49419) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Papierfundstellen

  • FamRZ 2012, 1678
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG Schwerin, 03.06.2015 - 6 A 719/12

    Inobhutnahme eines Kindes

    Allein darin kann das berechtigte Rehabilitierungsinteresse gesehen werden (vgl. VG Gelsenkirchen, Beschl. v. 28. Dezember 2011 - 2 K 2503/11 - Rn. 54, juris).
  • VG München, 25.09.2013 - M 18 K 12.1272

    Erledigung eines Verwaltungsakts; Prozessfähigkeit und Vertretung Minderjähriger;

    Nach dem Vorbringen der Klägerin zu 2), die sich dagegen wehrt, durch ihr Verhalten die streitgegenständliche Inobhutnahme, die einen gravierenden Eingriff in ihr von Art. 6 Abs. 2 GG geschütztes Erziehungsrecht darstellt, ausgelöst zu haben, was sie verständlicherweise als persönlichen Vorwurf auffasst, ist von einem schützenswerten Rehabilitationsinteresse auszugehen, das ein berechtigtes Feststellungsinteresse im Sinne von § 113 Abs. 1 Satz 4 VwGO begründet (vgl. VG Gelsenkirchen, U.v. 28.12.2011 - 2 K 2503/11 - juris Rn. 54; VG München, U.v. 18.2.2009 - M 18 K 07.3534 - juris Rn. 29).

    März 2011 gleichsam ohne Abstimmung mit dem Jugendamt vor die Tür setzen würde (vgl. VG München, U.v. 18.2.2009 - M 18 K 07.3534 - juris Rn. 40; VG Gelsenkirchen, U.v. 28.12.2011 - 2 K 2503/11 - juris Rn. 58).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht