Rechtsprechung
   FG Düsseldorf, 15.06.2000 - 2 K 4318/98 F   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2000,10565
FG Düsseldorf, 15.06.2000 - 2 K 4318/98 F (https://dejure.org/2000,10565)
FG Düsseldorf, Entscheidung vom 15.06.2000 - 2 K 4318/98 F (https://dejure.org/2000,10565)
FG Düsseldorf, Entscheidung vom 15. Juni 2000 - 2 K 4318/98 F (https://dejure.org/2000,10565)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,10565) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Ermittlung eines Übernahmeergebnisses aus der Umwandlung einer Kapitalgesellschaft (Gesellschaft mit beschränkter Haftung-GmbH-) in eine Personengesellschaft (Kommanditgesellschaft-KG-) (sog. Formwechsel); Steuerlicher Übertragungsstichtag; Missbräuchliche rechtliche ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Unwandlungssteuergesetz; Rückwirkungsverbot; Vertrauensschutz nach Bundestagsbeschluss; Teilwertaufstockung; Übernahmeverlust - Anwendung des § 4 Abs. 5 und 6 UmwStG auf nach dem 5.8.1997 zur Eintragung beantragte Übernahmevorgänge

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Anwendung des § 4 Abs. 5 und 6 UmwStG auf nach dem 5.8.1997 zur Eintragung beantragte Übernahmevorgänge

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BFH, 29.04.2008 - I R 103/01

    Erstmalige Anwendung von § 4 Abs. 5 und 6 UmwStG 1995 i.d.F. des Gesetzes zur

    Sie greifen nicht in rechtsstaatlich unzulässiger Weise rückwirkend in bereits abgeschlossene Lebenssachverhalte ein und verletzen nicht das Vertrauen der beteiligten Steuerpflichtigen (ebenso FG Baden-Württemberg, Beschluss vom 31. August 2000 1 V 46/00, EFG 2000, 1425; FG Düsseldorf, Urteil vom 15. Juni 2000 2 K 4318/98 F, EFG 2000, 1423; Haritz in Haritz/Benkert, a.a.O., § 27 Rz 13; Pung in Dötsch/Jost/Pung/Witt, a.a.O., § 27 UmwStG nF Rz 28).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht