Rechtsprechung
   VG Hamburg, 10.01.2017 - 2 K 6629/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,5441
VG Hamburg, 10.01.2017 - 2 K 6629/15 (https://dejure.org/2017,5441)
VG Hamburg, Entscheidung vom 10.01.2017 - 2 K 6629/15 (https://dejure.org/2017,5441)
VG Hamburg, Entscheidung vom 10. Januar 2017 - 2 K 6629/15 (https://dejure.org/2017,5441)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,5441) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Justiz Hamburg

    § 75 S 1 Alt 2 VwGO, § 30 Abs 1 S 1 Alt 1 RuStAG
    Zulässigkeit der Untätigkeitsklage bei fehlendem schutzwürdigem Interesse an der Bescheidung des Antrags

  • ra.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • VG Potsdam, 31.03.2017 - 9 K 4791/16

    Untätigkeitsklage eines so genannten "Reichsbürgers" auf Feststellung der

    Wie bereits die 8. Kammer des Gerichts in dem Urteil vom 14. März 2016 - VG 8 K 4832/15 -, juris Rdnr. 16, ausgeführt hat, bedarf es auch für die Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit und Ausstellung eines deutschen Staatsangehörigkeitsausweises nach § 30 des Staatsangehörigkeitsgesetzes (StAG) als Ausdruck eines allgemeinen ungeschriebenen Rechtsgrundsatzes stets eines schutzwürdigen Sachbescheidungsinteresses an der beantragten Amtshandlung, welches grundsätzlich zu verneinen ist, wenn die deutsche Staatsangehörigkeit zweifelsfrei und nicht klärungsbedürftig ist (vgl. ferner VG Magdeburg, Urteil vom 9. September 2016 - 1 A 88/16 -, juris Rdnr. 19; VG Hamburg, Urteil vom 10. Januar 2017 - 2 K 6629/15 -, juris Rdnrn. 20 f.; VG Schleswig, Urteil vom 11. Januar 2017 - 9 A 227/16 -, juris Rdnr. 20).

    Dieses fehlende Sachbescheidungsinteresse führt in der vorliegenden Fallgestaltung einer Untätigkeitsklage auch nicht nur zur Unbegründetheit der Klage, sondern bereits zu deren Unzulässigkeit, da das fehlende schutzwürdige Interesse an der behördlichen Bescheidung des Antrages in der Sache auch das Interesse an der behördlichen Entscheidung des Antrages als unzulässig entfallen lässt (vgl. VG Hamburg, Beschluss vom 10. Januar 2017 - 2 K 6629/15 -, juris Rdnr. 27).

  • VG Lüneburg, 05.04.2017 - 6 A 525/16

    Zur Ausstellung eines Staatsangehörigkeitsausweises

    In Fällen, in denen ein schutzwürdiges Interesse an der begehrten Amtshandlung nicht ersichtlich ist, ist die Behörde zwar nicht verpflichtet, aber berechtigt, die Amtshandlung allein aus diesem Grunde zu verweigern (BVerwG, U. v. 23.03.1973 - IV C 49.71 - und B. v. 30.06.2004 - 7 B 92.03 - beide juris, sowie Kopp/Ramsauer, VwVfG, 17. Aufl. 2016, § 22 Rn. 77 ff. m.w.N.; zu § 30 StAG VG Potsdam, U. v. 14.03.2016 - VG 8 K 4832/15 - ; VG Magdeburg, U. v. 09.09.2016 - 1 A 88/16 - ; VG Schleswig, Urteil v.11.1.2017 - 9 A227/16 - VG Hamburg, Urteil v. 10.1.2017 - 2 K 6629/15 - , jeweils in juris, vgl. auch Marx in Gemeinschaftskommentar zum Staatsangehörigkeitsrecht, Stand 21.04.2010, § 30 Rn. 17 ff.).
  • VGH Baden-Württemberg, 29.06.2020 - 12 S 476/20

    Anspruch auf Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit und Ausstellung eines

    Die Intention des Gesetzgebers, nämlich Herstellung der Rechtssicherheit für die aus der Staatsangehörigkeit abzuleitenden Rechte, spricht dafür, dass ein Anspruch auf Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit nicht anlasslos besteht (ebenso Bayerischer VGH, Beschluss vom 08.08.2018 - 5 ZB 18.844 -, juris Rn. 7; VG Hamburg, Urteil vom 10.01.2017- 2 K 6629/15 -, juris Rn. 23).
  • VG Hamburg, 16.01.2017 - 2 K 1266/16

    Feststellung des Bestehens der Zwischenprüfung im Studium der Rechtswissenschaft;

    Denn fehlt ein schutzwürdiges Interesses an der behördlichen Sachbescheidung ist zwar der bei der Behörde gestellte Antrag (nach dem Verwaltungsverfahrensrecht) unzulässig, doch ist die Versagungsgegenklage (nach dem Prozessrecht) nicht unzulässig, sondern unbegründet, da aus der Sicht des späteren Prozesses das Sachbescheidungsinteresse des Antragstellers eine materiell-rechtliche, nämlich verwaltungsverfahrensrechtliche Voraussetzung für den geltend gemachten Verpflichtungsanspruch ist (BVerwG, Beschl. v. 30.6.2004, 7 B 92/03, NVwZ 2004, 1240, juris Rn. 25; VG Hamburg, Urt. v. 10.1.2017, 2 K 6629/15).
  • VG Stuttgart, 07.01.2020 - 4 K 1469/19

    Kein Sachbescheidungsinteresse für Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit

    Auch wenn der Wortlaut des § 30 Abs. 1 Satz 1 StAG nur auf einen entsprechenden Antrag abstellt und weitere Voraussetzungen nicht normiert sind, so hat das nicht zur Folge, dass jedermann ohne Vorliegen eines Sachbescheidungsinteresses Anspruch darauf hat, auf seinen bloßen Antrag hin das Bestehen oder Nichtbestehen der deutschen Staatsangehörigkeit feststellen zu lassen (vgl. VGH München, Beschl. v. 08.08.2018 - 5 ZB 18.844 - juris - OVG Greifswald, Beschl. v. 05.09.2018 - 1 O 715/18 OVG - DVBl 2019, 513; VG Potsdam, Urt. v. 14.03.2016 - VG 8 K 4832/15 - juris - und Urt. v. 31.03.2017 - 9 K 4791/16 - InfAuslR 2017, 295; VG Schleswig, Urt. v. 11.01.2017 - 9 A 227/16 - juris - VG Magdeburg, Urt. v. 09.09.2016 - 1 A 88/16 - juris - VG Lüneburg, Urt. v. 05.04.2017 - 6 A 525/16 - juris - VG Hamburg, Urt. v. 10.01.2017 - 2 K 6629/15 - juris - VG Berlin, Urt. v. 28.04.2017 - 2 K 381.16 - AuAS 2017, 123; VG Cottbus, Urt. v. 21.12.2017 - 3 K 757/16 - juris - VG Köln, Urt. v. 29.11.2017 - 10 K 1296/16 - juris - und Urt. v. 04.12.2018 - 10 K 538/17 - juris -).
  • VG München, 11.12.2019 - M 25 K 17.2264

    Sachbescheidungsinteresse für einen Staatsangehörigkeitsausweis

    Dieser Grundsatz gilt auch für die Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit nach § 30 Abs. 1 StAG (vgl. BayVGH B.v. 8.8.2018 - 5 ZB 18.844 - beckonline, BeckRS 2018, 18315; VG Potsdam U.v. 31.3.2017 - 9 K 4791/16 - juris Rn. 13; VG Magdeburg U.v. 9.9.2016 - 1 A 88 /16 - juris; VG Hamburg U.v. 10.1.2017 - 2 K 6629/15 - juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht