Rechtsprechung
   LG Hagen, 25.10.2013 - 2 O 278/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,35790
LG Hagen, 25.10.2013 - 2 O 278/13 (https://dejure.org/2013,35790)
LG Hagen, Entscheidung vom 25.10.2013 - 2 O 278/13 (https://dejure.org/2013,35790)
LG Hagen, Entscheidung vom 25. Januar 2013 - 2 O 278/13 (https://dejure.org/2013,35790)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,35790) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Unterlassungserklärung wegen E-Mail-Werbung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Unterlassungsanspruch eines Unternehmens bzgl. einer ungefragten Zusendung von E-Mail-Werbung

  • Jurion (Kurzinformation)

    Unterlassungserklärung für Werbe-E-Mails muss vorbehaltlos für sämtliche E-Mail-Adressen des Verletzten abgegeben werden

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • AG Bergisch Gladbach, 10.04.2019 - 63 C 438/18
    Die geltend gemachten vorgerichtlichen Rechtsanwaltskosten stellen einen ersatzfähigen Schaden dar, denn die Inanspruchnahme eines Rechtsanwalts zur vorgerichtlichen Abmahnung des Störers dient zweckentsprechender Rechtsverfolgung (vgl. LG Hagen Urt. v. 25.10.2013 - 2 O 278/13, BeckRS 2013, 22028).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht