Rechtsprechung
   LG Osnabrück, 16.09.2019 - 2 O 683/19   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2019,32101
LG Osnabrück, 16.09.2019 - 2 O 683/19 (https://dejure.org/2019,32101)
LG Osnabrück, Entscheidung vom 16.09.2019 - 2 O 683/19 (https://dejure.org/2019,32101)
LG Osnabrück, Entscheidung vom 16. September 2019 - 2 O 683/19 (https://dejure.org/2019,32101)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,32101) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • autokaufrecht.info

    Kein fernabsatzrechtlicher Widerruf eines Kfz-Kaufvertrags bei Abholung des Fahrzeugs

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (8)

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Anbieten eines Autos durch Autohändler auf fremder Internetplattform kein Fernabsatzgeschäft wenn Verkauf nur ausnahmsweise per E-Mail und Telefon abgestimmt wird

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Autokauf im Internet und das gesetzliche Widerrufsrecht

  • juris.de (Pressemitteilung)

    Fahrzeugangebot im Internet macht Kauf nicht zum Fernabsatzgeschäft

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Fahrzeugangebot im Internet macht Kauf nicht zum Fernabsatzgeschäft

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Online-Fahrzeugangebot macht Kauf nicht automatisch zum Fernabsatzgeschäft

  • datev.de (Kurzinformation)

    Fahrzeugangebot im Internet macht Kauf nicht zum Fernabsatzgeschäft

  • bundesanzeiger-verlag.de (Kurzinformation)

    Kein Fernabsatzgeschäft, solange Abholung zwingend erforderlich ist

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Fahrzeugangebot im Internet macht Kauf nicht zum Fernabsatzgeschäft - Vorliegen eines Fernabsatzvertrags mit gesetzlichem Widerrufsrecht setzt organisiertes Fernabsatzsystem mit Versand von Ware voraus

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht