Rechtsprechung
   OLG Naumburg, 24.08.2015 - 2 RV 104/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,24497
OLG Naumburg, 24.08.2015 - 2 RV 104/15 (https://dejure.org/2015,24497)
OLG Naumburg, Entscheidung vom 24.08.2015 - 2 RV 104/15 (https://dejure.org/2015,24497)
OLG Naumburg, Entscheidung vom 24. August 2015 - 2 RV 104/15 (https://dejure.org/2015,24497)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,24497) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Burhoff online

    Urteilsgründe, Einlassung, Indizien, Alkoholisierung, Fahruntauglichkeit

  • IWW
  • Rechtsprechungsdatenbank Sachsen-Anhalt

    § 315c StGB, § 316 StGB
    Strafurteil wegen fahrlässiger Trunkenheitsfahrt: Fehlende Wiedergabe der Einlassung eines Angeklagten; falsche Einschätzung einer Verkehrssituation als Ausfallerscheinung

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation und Auszüge)

    Selbstläufer

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation und Auszüge)

    Falsch gefahren - deshalb "fahrunsicher"? - so einfach nicht

  • beck-blog (Kurzinformation und Auszüge)

    Wieviel Ausfallerscheinungen braucht es eigentlich für die RELATIVE Fahruntüchtigkeit?

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Braunschweig, 24.08.2016 - 1 Ss 56/16

    Versuchte Gefangenenbefreiung

    Fehlen in einem Strafurteil jedoch jegliche Angaben darüber, liegt grundsätzlich ein sachlich rechtlicher Mangel vor, der zur Aufhebung des Urteils führt, denn ein so unvollständiges und lückenhaftes Urteil ermöglicht keine Überprüfung, ob in ihm das Recht in fehlerfreier Weise angewandt worden ist (BGH, Urt. vom 16. September 2015 - 2 StR 483/14, Rn. 12, zitiert nach juris; Oberlandesgericht des Landes Sachsen-Anhalt, Beschl. vom 24. August 2015, 2 Rv 104/15, Rn. 5f., zitiert nach juris).
  • OLG Celle, 26.09.2018 - 3 Ss 25/18

    Anforderung an gerichtliche Feststellung einer alkoholbedingten Fahruntüchtigkeit

    Für die Annahme alkoholbedingter Ausfallerscheinungen ist eine Gesamtwürdigung sämtlicher Tatumstände unter Einbeziehung des Unfallhergangs und von Darlegungen zu der Kausalität zwischen der festgestellten Alkoholisierung und dem Unfallereignis erforderlich (Oberlandesgericht des Landes Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 24. August 2015 - 2 Rv 104/15 -, Rn. 9, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht