Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 16.03.1984 - 2 S 279/83   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1984,4157
VGH Baden-Württemberg, 16.03.1984 - 2 S 279/83 (https://dejure.org/1984,4157)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 16.03.1984 - 2 S 279/83 (https://dejure.org/1984,4157)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 16. März 1984 - 2 S 279/83 (https://dejure.org/1984,4157)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1984,4157) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ESVGH 35, 76 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OVG Thüringen, 30.08.2011 - 4 KO 466/08

    Beiträge; zur Entstehung der sachlichen Teilbeitragspflicht für eine Kläranlage

    Aus dem Normzweck und der Systematik des Beitragsrechts ergeben sich keine durchgreifenden Auslegungsgesichtspunkte, die dazu zwingen würden, die Beitragserhebung nur für die ausschließlich einer Teilaufgabe der Abwasserbeseitigung dienenden Bereiche wie beispielsweise die Schmutz- und Regenwasserentwässerung zuzulassen (vgl. Senatsurteil vom 29. September 2008 - 4 KO 1313/05 - DVBl. 2009, S. 534 zur Teilaufgabenübertragung auf einen Zweckverband; wie hier jeweils für die dortige landesrechtliche Regelung: Verwaltungsgerichtshof Baden- Württemberg, Urteil vom 16. März 1984 - 2 S 279/83 - n. v. und Beschluss vom 15. Januar 1990 - 2 S 2767/89 - juris; Hessischer Verwaltungsgerichtshof, Beschluss vom 5. Mai 1989 - 5 TH 2098/85 - NVwZ 1990, 396; Oberverwaltungsgericht Mecklenburg-Vorpommern, Urteil vom 13. November 2001 - 4 K 16/00 - KStZ 2002, S. 132; für das Thüringer Landesrecht vgl. auch Blomenkamp in: Driehaus, Kommunalabgabenrecht, Stand März 2011, Rn. 1513b; anders: Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen, Urteile vom 18. Januar 1983 - 2 A 1462/83 - S. 9/10 des amtlichen Umdrucks und vom 21. Februar 1991 - 2 A 2455/89 - NVwZ-RR 1992, S. 654).

    Dieser besteht nämlich gerade darin, dass die Verpflichtung zum Betrieb der grundstückseigenen Kleinkläranlage mit der Realisierung des Vollanschlusses entfällt (so auch OVG Sachsen-Anhalt, Urteil vom 16. Januar 2004 - 1 L 146/03 - zit. nach Juris Rn. 18; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 16. März 1984 - 2 S 279/83 - BWGZ 1984, S. 481; OVG Münster, Urteil vom 22. März 1973 - II A 658/72 - KStZ 1975, S. 15 noch zu § 4 PrKAG).

  • VGH Baden-Württemberg, 03.05.2007 - 2 S 1842/06

    Vorläufiger Rechtsschutz gegen einen Abwasserbeitragsbescheid.

    Dies ergibt sich aus dem Wesen des Beitrags im Sinne von § 20 Abs. 1 KAG n.F (vgl. zum Wesen des Beitrags nach der Vorgängervorschrift des § 10 KAG Abs. 1 a.F.: Senatsurteile vom 5.12.1979 - II 519/79 -, vom 16.3.1984 - 2 S 279/83 -, BWGZ 1984, 480 und vom 19.10.2006 - 2 S 705/04 -).
  • VGH Baden-Württemberg, 30.03.1990 - 1 S 619/87

    Erschließung eines Grundstückes - Anspruch auf Anschluß an öffentliche

    Die Möglichkeit, ein Grundstück an eine öffentliche Ent- oder Versorgungsleitung anzuschließen, setzt -- auch als Voraussetzung für die Entstehung der Beitragspflicht nach § 10 Abs. 6 Satz 1 Alt. 1 KAG -- voraus, daß der Herstellung einer Leitungsverbindung zwischen dem Grundstück und der öffentlichen Versorgungsleitung keine tatsächlichen oder rechtlichen Hindernisse entgegenstehen (vgl. VGH Bad.-Württ., Urteil vom 1.3.1984 -- 2 S 194/82 -- BWGZ 184, 277, und vom 16.3.1984 -- 2 S 279/83 -- BWGZ 1984, 480 jew. m.w.N.; OVG Münster, Urteil vom 31.5.1974, KStZ 1974, 235, und vom 6.4.1976, KStZ 1976, 158; Dietzel, in: Driehaus, Kommunalabgabenrecht, RdNr. 541; Seeger/Gössl, KAG, § 10 Anm. 5.1 a).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht