Rechtsprechung
   OVG Berlin, 18.12.1987 - 2 S 53.87   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1987,21505
OVG Berlin, 18.12.1987 - 2 S 53.87 (https://dejure.org/1987,21505)
OVG Berlin, Entscheidung vom 18.12.1987 - 2 S 53.87 (https://dejure.org/1987,21505)
OVG Berlin, Entscheidung vom 18. Dezember 1987 - 2 S 53.87 (https://dejure.org/1987,21505)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1987,21505) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Baueinstellungsverfügung; sofortige Vollziehung; Baugrube

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • DÖV 1988, 841
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • OVG Berlin-Brandenburg, 22.12.2016 - 10 S 42.15

    Anordnung der Baueinstellung; Verwaltungsakt mit Dauerwirkung; Anfangsverdacht;

    Die Baueinstellungsverfügung soll vor allem das formelle Baurecht durchsetzen (BayVGH, Beschluss vom 27. April 2012 - 9 ZB 10.1503 -, juris Rn. 18), für ihren Erlass genügt daher regelmäßig die formelle Illegalität der Baumaßnahme bzw. des verwirklichten Vorhabens (vgl. OVG Bln-Bbg, Beschluss vom 20. Juni 2012 - OVG 10 S 44.11 - juris Rn. 20; OVG Berlin, Beschluss vom 18. Dezember 1987 - OVG 2 S 53.87 -, DÖV 1988, 841; VGH BW, Beschluss vom 11. Mai 2011 - 8 S 93/11 -, juris Rn. 15; OVG LSA, Beschluss vom 31. Januar 2012 - 2 M 194/11 -, juris Rn. 11).
  • OVG Thüringen, 04.11.1993 - 1 B 113/92

    Bauplanungs-, Bauordnungs- und Städtebauförderungsrecht; präventives

    92, 137, Hessischer VGH, Beschluß vom 27. Januar 1989 - 4 TG 3800/88 - in BRS 49, Nr. 176, OVG Berlin, Beschluß vom 18. Dezember 1987 - OVG 2 S 53.87 - in DÖV 88, 841, OVG Bremen, Beschluß vom 31. August 1987 - 1 B 61/87 - in BRS 47, Nr. 206 = DÖV 88, 354, OVG Lüneburg, Beschluß vom 8. Mai 1987 - 6 B 10/87 - in BRS 47, Nr. 199 = NVwZ 89, 170, OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluß vom 2. Oktober 1987 - 11 B 1594/87 - in NVwZ 88, 369; OVG Saarland, Beschluß vom 4. Juni 1991 - 2 R 12/90 - n. v. sowie Bayerischer VGH, Beschluß vom 6. Februar 1980 - Nr. 14 Cs 1776/79 - in BayVBl. 80, 246 und Urteil vom 11. Januar 1989 - Nr. 8 B 83 A.1774 - in BayVBl. 90, 403; a.A. VGH Baden Württemberg, Urteil vom 22. September 1989 - 5 S 30086/88 - in BRS 49, Nr. 228 = NVwZ 90, 480).
  • VGH Hessen, 20.03.1991 - 4 TH 977/90

    Rechtswirkungen einer unter einer aufschiebenden Bedingung erteilten ersten

    Die Durchführung eines geordneten Baugenehmigungsverfahrens wäre dann in Frage gestellt (vgl. OVG Berlin, Beschluß vom 18.12.1987, OVG 2 S. 53.87 -- DÖV 1988, 841).
  • OVG Berlin, 08.04.1994 - 2 S 29.93

    Bauplanungsrecht: Zulässigkeit eines Sandlagerplatzes im unbeplanten Innenbereich

    Damit reicht für die Rechtmäßigkeit des angefochtenen Bescheides das Fehlen der Baugenehmigung für das Vorhaben der Antragstellerin, die sogenannte formelle Illegalität, nicht aus; vielmehr ist auch die materielle Illegalität Voraussetzung für das Einschreiten des Antragsgegners (vgl. Beschluß des Senats vom 18. Dezember 1987, UPR 1988, 156 = DÖV 1988, 841).
  • OVG Sachsen-Anhalt, 28.03.1996 - 1 S 139/95

    6.12 Nutzungsuntersagung

    1994, 111; VGH München, Urt. v. 11.1.1989, BayVBl. 1990, 403; OVG Lüneburg, Beschl. v. 8.5.1987, NVwZ 1989, 170; OVG Münster, Beschl. v. 2.10.1987, NVwZ 1988, 369; OVG Berlin, Beschl. v. 18.12.1987, DÖV 1988, 841; OVG Saarlouis, Urt. v. 9.3.1984, NVwZ 1985, 122; OVG Bremen, Beschl. v. 4.8.1983, 1 B 65/83; Jäde in: Jäde/Weinl/Dirnberger/Böhme, § 77 RdNr. 99 ff.; für Beseitigungsanordnungen von Anlagen, die ohne Substanzverlust abgebaut werden können: SächsOVG, Beschl. v. 9.3.1995, 1 S 465/94; Beschl. v. 16.2.1993, SächsVBl.
  • VG Berlin, 10.10.1996 - 19 A 1278.96

    Baueinstellungsverfügung im einstweiligen Rechtsschutz; Folgen eines wesentlichen

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht