Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 15.09.2011 - 2 S 654/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,2802
VGH Baden-Württemberg, 15.09.2011 - 2 S 654/11 (https://dejure.org/2011,2802)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 15.09.2011 - 2 S 654/11 (https://dejure.org/2011,2802)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 15. September 2011 - 2 S 654/11 (https://dejure.org/2011,2802)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,2802) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    Wasserversorgungsbeitragsbescheid als Verwaltungsakt auch hinsichtlich der geltend gemachten Mehrwertsteuer

  • Justiz Baden-Württemberg

    Wasserversorgungsbeitragsbescheid als Verwaltungsakt auch hinsichtlich der geltend gemachten Mehrwertsteuer

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 31 Abs 1 S 2 KAG BW, § 3 Abs 1 Nr 4c KAG BW, § 169 Abs 1 S 1 AO 1977, § 172 AO 1977, Art 4 Abs 3 EUV
    Wasserversorgungsbeitragsbescheid als Verwaltungsakt auch hinsichtlich der geltend gemachten Mehrwertsteuer

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Bescheid über die Heranziehung eines Grundstückseigentümers zu einem Wasserversorgungsbeitrag als einseitige hoheitliche Regelung im Hinblick auf die Mehrwertsteuer

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Bescheid über die Heranziehung eines Grundstückseigentümers zu einem Wasserversorgungsbeitrag als einseitige hoheitliche Regelung im Hinblick auf die Mehrwertsteuer

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2012, 81
  • VBlBW 2012, 193
  • DVBl 2011, 1435
  • DÖV 2011, 980
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • VGH Baden-Württemberg, 10.12.2015 - 2 S 1516/14

    Erhebung eines Widerspruchs gegen kommunalen Abgabenbescheid; privatrechtlich

    Abgabenbescheide unterliegen danach (gegenüber sonstigen Verwaltungsakten) einer besonderen (erhöhten) Bestandskraft (Senatsurteil vom 15.09.2011 - 2 S 654/11 - juris Rn. 24; ebenso VGH Bad.-Württ., Urteil vom 27.07.2012 - 9 S 569/11 - juris Rn. 30).
  • VG Schwerin, 07.03.2016 - 4 A 152/15

    Anspruch auf Erstattung überzahlter Schmutzwasserbeiträge

    Kommunale Abgabenbescheide in Mecklenburg-Vorpommern unterliegen danach (gegenüber sonstigen Verwaltungsakten) einer besonderen - nämlich erhöhten - Bestandskraft (so auch für das dortige Landesrecht der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg, Urt. v. 10. Dezember 2015 - 2 S 1516/14 -, juris Rn. 87 m. w. N., Urteil v. 27. Juli 2012 - 9 S 569/11 -, juris Rn. 30 und Urt. v. 15. September 2011 - 2 S 654/11 -, juris Rn. 24).

    Darauf, ob die Änderung zu Lasten oder zu Gunsten des Abgabenpflichtigen erfolgen soll, kommt es dabei nicht an (VGH Mannheim, Urt. v. 15. September 2011, a. a. O., juris Rn. 28 m. w. N.).

  • VGH Baden-Württemberg, 26.01.2018 - 2 S 1177/17

    Nachweis des Beihilfeanspruchs durch Belege; Anforderungen an die Rücknahme eines

    Anspruchsgrundlage ist mangels spezialgesetzlicher Grundlage (§ 15 LBesG betrifft nur die Rückforderung zuviel bezahlter Bezüge, worum es hier nicht geht) der allgemeine öffentlich-rechtliche Erstattungsanspruch.Dabei handelt es sich um ein aus den allgemeinen Grundsätzen des Verwaltungsrechts, insbesondere der Gesetzmäßigkeit der Verwaltung, abgeleitetes eigenständiges Rechtsinstitut des öffentlichen Rechts, dessen Anspruchsvoraussetzungen und Rechtsfolgen, soweit sie - wie hier - nicht spezialgesetzlich geregelt sind, denen des zivilrechtlichen Bereicherungsanspruchs entsprechen, sofern den §§ 812ff BGB keine abweichende Interessenbewertung zugrunde liegt, die in das öffentliche Recht nicht übertragbar ist (VGH Bad.-Württ, Urteil vom 15.09.2011 - 2 S 654/11 -, juris Rdnr. 18; BVerwG, Urteil vom 18.01.2001 - 3 C 7.00-BVerwGE 112, 351; BVerwG, Beschluss vom 07.10.2009 -9 B 24.09- juris, mit weiteren Nachweisen).
  • VGH Baden-Württemberg, 27.07.2012 - 9 S 569/11

    Beitragsbescheide eines Rechtsanwaltsversorgungswerk; besondere Bestandskraft

    Sie unterliegen deshalb einer besonderen Bestandskraft (vgl. VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 15.09.2011 - 2 S 654/11 -, VBlBW 2012, 193).

    Steuerbescheide unterliegen danach einer besonderen Bestandskraft (vgl. VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 15.09.2011 - 2 S 654/11-, VBlBW 2012, 193 m.w.N.).

  • VG Schwerin, 16.05.2017 - 4 A 2568/16

    (Kein)Wiederaufgreifen im kommunalen Abgabenverfahren; Anforderungen an die

    Kommunale Abgabenbescheide in Mecklenburg-Vorpommern unterliegen danach (gegenüber sonstigen Verwaltungsakten) einer besonderen - nämlich erhöhten - Bestandskraft (so auch für das dortige Landesrecht der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg, Urt. v. 10. Dezember 2015 - 2 S 1516/14 -, juris Rn. 87 m. w. N., Urteil v. 27. Juli 2012 - 9 S 569/11 -, juris Rn. 30 und Urt. v. 15. September 2011 - 2 S 654/11 -, juris Rn. 24).

    Darauf, ob die Änderung zu Lasten oder zu Gunsten des Abgabenpflichtigen erfolgen soll, kommt es dabei nicht an (VGH Mannheim, Urt. v. 15. September 2011, a. a. O., juris Rn. 28 m. w. N.).

  • VG Cottbus, 18.11.2014 - 6 K 1220/12

    Wasseranschlussbeitrag

    Die für die Bereitstellung der Wasserversorgungsanlage von den Grundstückseigentümern zu entrichtenden Wasserversorgungsbeiträge sind Entgelt im Sinne dieser Vorschrift (vgl. u.a. BVerwG, Urteil vom 29. April 1988 - 8 C 33.85 -, BVerwGE 79, 266; VGH Baden- Württemberg, Urteil vom 15. September 2011 - 2 S 654/11 -, zit. nach juris).
  • OVG Mecklenburg-Vorpommern, 10.10.2012 - 1 L 27/09

    Durchführung eines Vorverfahrens; Beiträge für Anschluss - Trinkwasser;

    Die Kommunen bzw. Zweckverbände sind mit Blick auf die durch sie erfolgte Bereitstellung einer Wasserversorgungsanlage Unternehmer im Sinne des Umsatzsteuerrechts; sie haben mit der Bereitstellung auch eine Leistung i. S. v. § 1 Abs. 1 Nr. 1 Satz 1 UStG erbracht (vgl. BVerwG, Urt. v. 29.04.1988 - 8 C 33.85 -, BVerwGE 79, 266; vgl. auch VGH Mannheim, Urt. v. 15.09.2011 - 2 S 654/11 -, NVwZ-RR 2012, 81 - jeweils zitiert nach juris), die im Übrigen auch notwendige Voraussetzung der Lieferung von Wasser und damit Teil derselben ist.
  • VG Berlin, 25.04.2012 - 1 K 249.10

    Rückabwicklungen von Erstattungen nach dem Vermögensgesetz

    Denn auch ein bestandskräftiger Verwaltungsakt kann Rechtsgrund im Sinne des öffentlich-rechtlichen Erstattungsanspruches sein (vgl. VGH Mannheim, Urteil v. 15.09.2011 - 2 S 654/11, NVwZ-RR 2012, 81).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht