Rechtsprechung
   LG Mühlhausen, 08.11.2011 - 2 S 95/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,69431
LG Mühlhausen, 08.11.2011 - 2 S 95/11 (https://dejure.org/2011,69431)
LG Mühlhausen, Entscheidung vom 08.11.2011 - 2 S 95/11 (https://dejure.org/2011,69431)
LG Mühlhausen, Entscheidung vom 08. November 2011 - 2 S 95/11 (https://dejure.org/2011,69431)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,69431) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • BGH, 19.11.2013 - VI ZR 363/12

    Schadenersatz bei Kfz-Unfall: Selbstreparatur einer beschädigten

    Für Letzteres ist der Schädiger darlegungs- und beweisbelastet (vgl. OLG Frankfurt, NJW 2012, 2977; LG Bochum, NJW-RR 1989, 1195; LG Mühlhausen, Urteil vom 8. November 2011 - 2 S 95/11, juris Rn. 10; a.A. wohl OLG Saarbrücken, r+s 2013, 520, 522), wobei allerdings dem Geschädigten im Rahmen der sekundären Darlegungslast eine konkrete Darstellung der betrieblichen Auslastungssituation obliegt (LG Hannover, SP 2012, 364; dazu Wenker, jurisPR-VerkR 1/2013 Anm. 3).
  • LG Hannover, 02.03.2012 - 8 S 82/11

    Gewinnaufschlag bei Eigenreparatur eines Werkstattbesitzers nur bei

    Deshalb dürfte der Schädiger bzw. dessen Haftpflichtversicherer (hier: die Beklagte) die Beweislast dafür tragen, dass das der Geschädigten für Reparaturarbeiten konkret zur Verfügung stehende Personal zum maßgeblichen Zeitpunkt nicht ausgelastet war, im Betrieb insoweit also "Leerlauf" herrschte (vgl. LG Mühlhausen, Urteil vom 08.11.2011 - 2 S 95/11, juris-Rn. 10).
  • OLG Frankfurt, 24.01.2012 - 16 U 100/11

    Schadensrecht: Erstattungsfähigkeit von Zuschlägen für "Wagnis und Gewinn" im

     Zumutbar dürfte dem Geschädigten die Eigenreparatur jedoch nur dann ohne Einrechnung des Unternehmergewinns sein, wenn er die Reparaturmaßnahmen ohne die Verschiebung bestehender Aufträge erledigen kann (so auch LG Mühlhausen, Urteil vom 08.11.2011, 2 S 95/11, zitiert nach Juris, Rdnr. 6 ff.).
  • AG Altötting, 19.06.2015 - 1 C 558/14

    Eigenreparatur zu Selbstkosten ohne Unternehmergewinnaufschlag

    Dies ist nur der Fall, wenn die Reparatur zu betriebsschwachen Zeiten erfolgt ist, in denen ohnehin keine gewinnbringenden Fremdaufträge ausgeführt worden wären (vgl. OLG Saarbrücken, Urteil vom 16.5.2013, AZ. 4 U 324/11; LG Hannover, Hinweisbeschluss vom 2.3.2012, AZ. 8 S 82/11, LG Bochum, Urteil vom 21.6.1989, AZ. 10 S 61/89; OLG Hamm, Urteil vom 18.12.1989, AZ. 6 U 94/89, LG Mühlhausen, Urteil vom 8.11.2011, AZ. 2 S 95/11).

    Deshalb trägt der Schädiger, folglich vorliegend die Beklagte, die Beweislast dafür, das der Geschädigten für Reparaturarbeiten konkret zur Verfügung stehendes Personal zum maßgeblichen Zeitpunkt nicht ausgelastet war, im Betrieb insoweit also "Leerlauf" herrschte (vgl. LG Mühlhausen, Urteil vom 8.11.2011, AZ. 2 S 95/11, LG Hannover, NJOZ 2013, 158).

  • LG Köln, 09.12.2014 - 11 S 36/14
    Hierzu führt das LG Mühlhausen, Urteil vom 08.11.2011 - 2 S 95/11, zitiert nach juris, dessen Auffassung sich das erkennende Gericht zu eigen macht und anschließt aus:.
  • AG Bonn, 18.05.2018 - 111 C 25/18

    Beilackierung, Verbringungskosten und UPE-Aufschläge

    Auch bei Nutzung einer - unterstellt - eigenen Werkstatt kann der Unternehmergewinn nur abgezogen werden, wenn der Schädiger das Vorhandensein freier Instandsetzungskapazitäten nachweist (LG Mühlhausen, Urt. v. 8.11.2011, 2 S 95/11; LG Hannover, NJOZ 2013, 158).
  • AG Remscheid, 07.04.2017 - 27 C 61/16
    Sie hat lediglich sämtlichen Klägervortrag zu der Auslastung bestritten (dafür, dass dies nicht ausreicht vgl. auch LG Mühlhausen, Urteil vom 08.11.2011, 2S 95/11, BeckRS 2012, 19239).
  • AG Nördlingen, 21.07.2020 - 2 C 129/20
    Für Letzteres ist der Schädiger darlegungs- und beweisbelastet (BGH NZV 2014, 162; OLG Frankfurt a. M., NJW 2012, 2977; LG Bochum, NJW-RR 1989, 1195; LG Mühlhausen, Urt. v. 8.11.2011 - 2 S 95/11, BeckRS 2012, 19239), wobei allerdings dem Geschädigten im Rahmen der sekundären Darlegungslast eine konkrete Darstellung der betrieblichen Auslastungssituation obliegt (LG Hannover, NJOZ 2013, 158).
  • AG Brühl, 27.08.2019 - 24 C 34/19
    Für Letzteres ist der Schädiger darlegungs- und beweisbelastet (vgl. OLG Frankfurt a. M., hJJW 2012, NJW Jahr 2012 Seite 2977; LG Bochum, NJW-RR 1989, NJW-RR Jahr 1989 Seite 1195; LG Mühlhausen, Urt. v. 8.11.2011 - LGMUEHLHAUSEN Aktenzeichen S9511 2 S 95/11, BeckRS 2012, BECKRS Jahr 19239; aA wohl OLG Saarbrücken, r + s 2013, RUNDS Jahr 2013 Seite 520[RUNDS Jahr 2013 522]), wobei allerdings dem Geschädigten im Rahmen der sekundären Darlegungslast eine konkrete Dar stellung der betrieblichen Auslastungssituation obliegt (LG Hannover, NJOZ 2013, NJOZ Jahr 2013 Seite 158 = SP 2012, 364; dazu Wenker, jurisPR-VerkR 1/2013, Anm. 3)(BGH, Urteil vom 19.11,2013, Az. VI ZR 363/12).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht