Rechtsprechung
   LAG Rheinland-Pfalz, 19.11.2021 - 2 Sa 40/21   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2021,58452
LAG Rheinland-Pfalz, 19.11.2021 - 2 Sa 40/21 (https://dejure.org/2021,58452)
LAG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 19.11.2021 - 2 Sa 40/21 (https://dejure.org/2021,58452)
LAG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 19. November 2021 - 2 Sa 40/21 (https://dejure.org/2021,58452)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2021,58452) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 241 Abs 2 BGB, § 626 Abs 1 BGB, § 1 Abs 1 KSchG, § 1 Abs 2 KSchG, Art 1 Abs 1 GG
    Außerordentliche Kündigung wegen heimlicher Gesprächsaufzeichnung

  • IWW
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Beweislast; Diskriminierung; Entlastungsvorbringen; heimliche Gesprächsaufzeichnung; triftiger Grund; Notstand; allgemeines Persönlichkeitsrecht; Rücksichtnahmepflicht; Smartphone; Zwischenzeugnis; Außerordentliche Kündigung wegen heimlicher Gesprächsaufzeichnung

  • rechtsportal.de

    Beweislast; Diskriminierung; Entlastungsvorbringen; heimliche Gesprächsaufzeichnung; triftiger Grund; Notstand; allgemeines Persönlichkeitsrecht; Rücksichtnahmepflicht; Smartphone; Zwischenzeugnis; Außerordentliche Kündigung wegen heimlicher Gesprächsaufzeichnung

Kurzfassungen/Presse (5)

  • lto.de (Kurzinformation)

    Kündigung wegen heimlicher Tonaufnahme?

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Heimliche Aufnahme eines Gesprächs am Arbeitsplatz - Kündigung nicht immer zulässig!

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Heimliche Tonaufnahme nicht immer Kündigungsgrund

  • dr-bahr.com (Kurzinformation und Auszüge)

    Heimliche Tonaufnahmen durch Arbeitnehmer nicht immer ein außerordentlicher Kündigungsgrund

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Gesprächsaufzeichnung: Wer heimlich ein Personalgespräch aufnimmt, riskiert Kündigung - aber nicht immer

Besprechungen u.ä.

  • wbs-law.de (Entscheidungsbesprechung)

    Gesprächsaufzeichnung am Arbeitsplatz - Kündigung wegen heimlicher Tonaufnahme nicht immer zulässig

Sonstiges

  • anwalt.de (Äußerung von Verfahrensbeteiligten)

    Kündigung wegen heimlicher Tonaufnahme des Vorgesetzten rechtens?

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht