Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 07.01.2008 - IV-2 Ss (OWi) 50/07 - (OWi) 79/07 III   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,21130
OLG Düsseldorf, 07.01.2008 - IV-2 Ss (OWi) 50/07 - (OWi) 79/07 III (https://dejure.org/2008,21130)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 07.01.2008 - IV-2 Ss (OWi) 50/07 - (OWi) 79/07 III (https://dejure.org/2008,21130)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 07. Januar 2008 - IV-2 Ss (OWi) 50/07 - (OWi) 79/07 III (https://dejure.org/2008,21130)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,21130) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Verurteilung wegen fahrlässigen Unterlassens der Zurverfügungstellung von Ladungssicherungsmitteln als Beförderer von Gefahrgut; Bestimmung des Verantwortlichen und des Umfang der Ladungssicherung; Bereitstellung der erforderlichen Ausrüstungen zur Durchführung der ...

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    LaSi: Der Fahrzeughalter bzw. Beförderer haftet für Verstöße gg. die Ladungssicherung begrenzt!

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    LaSi: Halter haftet für Verstöße begrenzt

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2008, 186 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Hamm, 28.01.2013 - 5 RBs 213/12

    Verwantworlichkeit für die Sicherung der Ladung bei Gefahrguttransporten

    Diesbezüglich obliegt dem Halter und dem Beförderer auch keine Kontroll- und Überwachungspflicht (vgl. OLG Hamm, Beschlüsse vom 26. Mai 2005 - 1 Ss OWi 98/05 - und vom 1. April 2008 - 3 Ss OWi 128/08; OLG Düsseldorf, Beschluss vom 07.01.2008 - lV-2 Ss (OWi) 50/07 - (OWi) 79/07 111, 2 Ss (OWi) 50/07 - (OWi) 79/07 III - jeweils zitiert nach juris; OLG Zweibrücken NZV 1989, 203).
  • OLG Hamm, 01.04.2008 - 3 Ss OWi 128/08

    Ladungssicherung; Verantwortlichkeit; Fahrer; Beförderer

    Diesbezüglich obliegt dem Halter und dem Beförderer auch keine Kontroll- und Überwachungspflicht (vgl. OLG Hamm, Beschluss vom 26. Mai 2005 - 1 Ss OWi 98/05 - OLG Düsseldorf, Beschluss vom 07.01.2008 - lV-2 Ss (OWi) 50/07 - (OWi) 79/07 111, 2 Ss (OWi) 50/07 - (OWi) 79/07 III - jeweils zitiert nach juris).
  • OLG Hamm, 06.01.2011 - 5 RBs 250/10

    Begriff des Verladers i.S. von § 2 Nr. 4 S. 2 GGVSE

    Die Betroffene ist Verlader im Sinne des § 2 Nr. 4 Satz 2 GGVSE ([Verordnung über die innerstattliche und grenzüberschreitende Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße und mit Eisenbahnen] vgl. hierzu Beschluss des OLG Düsseldorf vom 07. Januar 2008 - IV-2 Ss(OWi) 50/07-(OWi) 79/07 III -, zitiert nach www.juris.de Rn. 15: Die Regelung des § 2 Nr. 4 Satz 2 GGVSE, wonach Verlader auch das Unternehmen ist, das als unmittelbarer Besitzer das gefährliche Gut dem Beförderer zur Beförderung übergibt oder selbst befördert, bezieht sich auf die Besitzlage vor der Verladung).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht