Rechtsprechung
   KG, 30.07.2001 - 3 Ws (B) 314/01, 2 Ss 140/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,35072
KG, 30.07.2001 - 3 Ws (B) 314/01, 2 Ss 140/01 (https://dejure.org/2001,35072)
KG, Entscheidung vom 30.07.2001 - 3 Ws (B) 314/01, 2 Ss 140/01 (https://dejure.org/2001,35072)
KG, Entscheidung vom 30. Juli 2001 - 3 Ws (B) 314/01, 2 Ss 140/01 (https://dejure.org/2001,35072)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,35072) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • verkehrslexikon.de

    Zur Verantwortlichkeit des Fahrzeugführers für Fahrzeugmängel

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NZV 2002, 48
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Köln, 19.07.2011 - 1 RVs 166/11

    Erforderlichkeit eines die Identität des Unterschreibenden ausreichend

    Nach § 267 Abs. 1 S. 1 StPO muss grundsätzlich jedes Urteil aus sich heraus verständlich sein (BGH NStZ 2007, 478; BGH NStZ-RR 2002, 99 [B]; SenE v. 14.08.2001 - Ss 311/01 - SenE v. 19.05.2006 - 83 Ss 29/06 - KG VRS 101, 291 [292] = NZV 2002, 48; OLG Stuttgart NStZ-RR 2003, 83).
  • KG, 30.08.2018 - 3 Ws (B) 220/18

    Zulassungsantrag für eine Rechtsbeschwerde im Bußgeldverfahren wegen

    Auch in Bußgeldsachen muss grundsätzlich jedes Urteil aus sich selbst heraus verständlich sein und darf auf Aktenteile keinen Bezug nehmen (vgl. BGHSt 33, 59; Senat VRS 101, 291 mwN).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht