Rechtsprechung
   OLG Hamm, 16.09.2002 - 2 Ss 769/2002 (112)   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,11877
OLG Hamm, 16.09.2002 - 2 Ss 769/2002 (112) (https://dejure.org/2002,11877)
OLG Hamm, Entscheidung vom 16.09.2002 - 2 Ss 769/2002 (112) (https://dejure.org/2002,11877)
OLG Hamm, Entscheidung vom 16. September 2002 - 2 Ss 769/2002 (112) (https://dejure.org/2002,11877)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,11877) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Burhoff online

    Verstoß gegen das BtM-Gesetz, gewerbsmäßiges Handeltreiben, erforderlicher Umfang der Feststellungen, erweiterter Verfall

  • Judicialis

    StGB § 73; ; StGB § 73 a; ; StGB § 73 d; ; StGB § 73 d Abs. 1; ; StPO § 318 Satz 1; ; StPO § 349 Abs. 4; ; BtMG § 29 Abs. 3; ; BtMG § 33 Abs. 1 Ziff. 1

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Berufungsverwerfung wegen Ausbleiben des Angeklagten, genügende Entschuldigung, Anforderungen an Begründung des Urteils, Begründung der Verfahrensrüge

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Erforderlicher Umfang der tatsächlichen richterlichen Feststellungen; Unerlaubtes gewerbsmäßiges Handeltreiben mit Betäubungsmitteln; Wirkstoffgehalt und Preis von Haschisch; Anordnung des erweiterten Verfalls

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Stuttgart, 03.12.2013 - 1 Ss 701/13

    Unerlaubtes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln: Gewerbsmäßigkeit als

    Einen gewichtigen Umstand für die Beurteilung der Gewinnerzielungsabsicht stellen die Preise dar, zu denen der Angeklagte das Marihuana eingekauft und verkauft hat (vgl. OLG Hamm, Beschluss vom 16. September 2002 - 2 Ss 769/02 -, juris Rn. 20).
  • OLG Hamm, 10.02.2005 - 1 Ss 58/05

    Berufungsbeschränkung; Wirksamkeit; Verstoß gegen das BtM-Gesetz; Verfall des

    Handelt es sich bei der abgeurteilten Tat um einen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, wird insbesondere der Tatbestand des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln bejaht, so ist es für den Schuldumfang erheblich, welche betäubungsmittelrelevanten Wirkstoffmengen sich in dem veräußerten Betäubungsmittelgemisch (jeweils) befunden haben (BGH NStZ 1985, 273; OLG Hamm, Beschluss vom 16. September 2002 - 2 Ss 769/02 - BayObLG NStZ 2000, 210; NStZ-RR 1998, 55).
  • OLG Stuttgart, 14.03.2016 - 6 Ss 791/15

    Unerlaubtes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln: Anforderung an die

    Einen gewichtigen Umstand für die Beurteilung der Gewinnerzielungsabsicht stellen die Preise dar, zu denen der Angeklagte das Marihuana eingekauft und verkauft hat (OLG Stuttgart [Beschluss vom 03.12.2013 - 1 Ss 701/13, juris Rn. 19]; OLG Hamm, Beschluss vom 16.09.2002 - 2 Ss 769/02, juris Rn. 20).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht