Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 11.08.2016 - 2 Ss-OWi 562/16, 2 Ss OWi 562/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,28979
OLG Frankfurt, 11.08.2016 - 2 Ss-OWi 562/16, 2 Ss OWi 562/16 (https://dejure.org/2016,28979)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 11.08.2016 - 2 Ss-OWi 562/16, 2 Ss OWi 562/16 (https://dejure.org/2016,28979)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 11. August 2016 - 2 Ss-OWi 562/16, 2 Ss OWi 562/16 (https://dejure.org/2016,28979)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,28979) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • Justiz Hessen

    § 267 Abs. 1 S. 3 StPO, § 261 StPO, § 349 Abs. 2 StPO, § 47 Abs. 1 OWiG, § 77 OWiG, ...
    Zur Frage der Verwertbarkeit von Falldatei und Messbild sowie der "fehlenden Prüfbarkeit von Messfehlern"

  • verkehrslexikon.de

    Verwertung der Falldatei einer Geschwindigkeitsmessung und Einsichtsrecht des Betroffenen

  • Verkehrsrecht Blog (Kurzinformation und Volltext)

    Betroffener muss Einsicht in digitale Falldatei erhalten

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zur Frage der Verwertbarkeit von Falldatei und Messbild sowie der "fehlenden Prüfbarkeit von Messfehlern"

  • autokaufrecht-frankfurt.de

    Radarmessung: Einsichtsrecht in Digital-Falldatei

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Messbild; Messfehler; Prüfbarkeit

  • rechtsportal.de

    Anforderungen an die Überzeugungsbildung des Gerichts bei einem Geschwindigkeitsverstoß

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation und Auszüge)

    Der Betroffene hat "selbstverständlich" ein Einsichtsrecht in die digitalisierte Falldatei

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Anforderungen an die Überzeugungsbildung des Gerichts bei einem Geschwindigkeitsverstoß

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2016, 385
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • OLG Bamberg, 29.12.2016 - 3 Ss OWi 1566/16

    Rechtsbeschwerde wegen Verletzung sachlichen und formellen Rechts

    offenbar nicht allein anhand der vorhanden Lichtbilder wiedererkannt und demgemäß nicht von der ansonsten nahe liegenden, weil einfachen Möglichkeit einer deutlichen und zweifelsfreien Bezugnahme nach § 267 I 3 StPO i. V. m. § 71 I OWiG (zu den Anforderungen zuletzt BGH, Urt. v. 28.01.2016 - 3 StR 425/16 = StraFo 2016, 155 = NStZ-RR 2016, 178 = BGHR StPO § 267 I 3 Verweisung 5 und OLG Bamberg, Beschl. v. 14.11.2016 - 3 Ss OWi 1164/16 [bei juris], jeweils m. w. N.) auf ein "bei den Akten" befindliches Messfoto bzw. "Frontfoto" Gebrauch gemacht hat, zumal sich dann eine ausführliche Beschreibung des Messfotos nach Inhalt und Qualität in den Urteilsgründen erübrigt hätte (st.Rspr., vgl. neben BGH, Beschl. v. 19.12.1995 - 4 StR 170/95 = BGHSt 41, 376/382 = DAR 1996, 98 = NJW 1996, 1420 = NZV 1996, 413 = MDR 1996, 512 = BGHR StPO § 267 I 3 Verweisung 2 = StV 1996, 413 = VerkMitt 1996, 89 und BayObLG a. a. O. u. a. OLG Bamberg, Beschl. v. 20.02.2008 - 3 Ss OWi 180/08 = NZV 2008, 211 = VRS 114, 285 [2008]; 21.04.2008 - 2 Ss OWi 499/08 = NZV 2008, 469; 06.04.2010 - 3 Ss OWi 378/10 = DAR 2010, 390 = StV 2011, 717 = zfs 2010, 469 = SVR 2011, 344; 22.02.2012 - 2 Ss OWi 143/12 = DAR 2012, 215 = NZV 2012, 250 und v. 02.04.2015 - 2 Ss OWi 251/15 [bei juris]; vgl. zuletzt auch OLG Hamm, Beschl. v. 11.04.2016 - 4 RBs 74/16 und 08.03.2016 - 4 RBs 37/16 [jeweils bei juris]; OLG Brandenburg, Beschl. v. 02.02.2016 - 53 Ss-OWi 664/15 = DAR 2016, 282; KG, Beschl. v. 15.12.2015 - 121 Ss 216/15 = OLGSt StPO § 267 Nr. 29 = NJ 2016, 393 und v. 17.10.2014 - 3 Ws [B] 550/14 = VRS 127 [2015], 295; OLG Koblenz, Beschl. v. 10.06.2015 - 1 Ss 188/13 = StraFo 2015, 286; OLG Brandenburg, Beschl. v. 02.02.2016 - 53 Ss-OWi 664/15 = DAR 2016, 282; OLG Hamm, Beschl. v. 08.03.2016 - 4 RBs 37/16 = DAR 2016, 399 sowie OLG Frankfurt, Beschl. vom 11.08.2016 - 2 Ss OWi 562/16 [bei juris]; Göhler/Seitz § 71" Rn. 47a f.; KK-OWiG/Senge § 71 Rn. 116 f.; Meyer-Goßner/Schmitt StPO 59. Aufl. § 267 Rn. 8 ff.; zur Unzulässigkeit der Verweisung auf ein elektronisches Speichermedium [Bezugnahme auf bei den Akten befindlicher CD-ROM gespeicherte "bewegte" Videoaufzeichnung bzw. Bilddatei als solche] BGH, Urt. v. 02.11.2011 - 2 StR 332/11 = BGHSt 57, 53 = NJW 2012, 244 f. = NStZ 2012, 228 f. = NZV 2012, 143 = StV 2012, 272 = BGHR StPO § 267 I 3 Verweisung 4; KK-OWiG/Senge § 71 Rn. 116 a.E.; Burhoff/Gübner Rn. 2735 f.).
  • AG Kassel, 31.01.2019 - 385 OWi 486/18

    Betroffener hat Anspruch auf Übersendung der Messdaten durch Verwaltungsbehörde

    Zwar ist insoweit von einem Recht auf Einsichtnahme auszugehen (OLG Frankfurt, Beschl. v. 11.08.2016 - 2 Ss OWi 562/16).

    Sie ist zumindest verpflichtet, in den Räumen der Verwaltungsbehörde die Einsicht in die vom Messgerät erzeugten digitalisierten Falldatei des Betroffenen zu gewähren und dort das Auswerteprogramm, mit dem die Auswertung vorgenommen wird zur Verfügung zu stellen (OLG Frankfurt, Beschl. v. 11.08.2016 - 2 Ss OWi 562/16).".

  • OLG Koblenz, 18.04.2017 - 1 OWi 4 SsBs 27/17

    Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Geschwindigkeitsüberschreitung:

    Zur Annahme einer vorsätzlichen Geschwindigkeitsübertretung bedarf es positiver Feststellungen, dass der Betroffene sowohl Kenntnis von der Geschwindigkeitsbegrenzung hatte als auch die hierauf bezogene Übertretung zumindest billigend in Kauf genommen hat ("doppelter Vorsatz"; stRspr., vgl. Senat, Beschluss vom 23. März 2017 - 1 OWi 4 SsBs 11/17; OLG Koblenz [2. StrS], Beschluss vom 24. September 2010 - 2 SsBs 108/10; OLG Frankfurt NStZ-RR 2016, 385, 387; OLG Bamberg, Beschluss vom 24. März 2015 - 3 Ss OWi 294/15 [juris]).
  • AG Dillenburg, 26.11.2018 - 3 OWi 2 Js 57859/18

    Akteneinsicht, Bußgeldverfahren, Form, digitalisierte Datei

    zu gewähren und dort das Auswerteprogramm, mit dem die Auswertung vorgenommen wird, zur Verfügung zu stellen'.' (NStZ-RR 2016, 385, beck-online).
  • AG St. Ingbert, 07.02.2018 - 11 OWi 27/18

    Einsicht, Unterlagen, Verwahrort

    Es besteht zwar grundsätzlich ein Anspruch auf Einsicht in die Rohmessdaten der gegenständlichen Messung (vergl. OLG des Saarlandes, B. vom 24.02.2016), jedoch nur am Verwahrungsort (Verwaltungsbehörde, Ordnungsamt, Polizeidienststelle) und nicht auf Herausgabe dieser Daten mit Token/Geräteschlüssel (vergl. OLG Bamberg, B. vom 04.04.2016, Az 3 Ss OWi 1444/15, OLG Oldenburg, B. vom 13.03.2017, Az 2 ss (OWi) 40/17, OLG Frankfurt, B. vom 11.08.2016, Az 2 ss OWi 562/16).
  • AG Prenzlau, 24.10.2018 - 21 OWi 691/18
    Sollte die Verteidigung Bedenken gegen die Richtigkeit der Messung haben, kann sie diese anhand der Falldatei überprüfen und dann die notwendigen Tatsachen vorbringen, mit denen die Zulassung der PTB und die Eichung durch die Eichämter, mit denen die Messrichtigkeit und Messbeständigkeit des Geräts bestätigt worden sind, erschüttert werden können (OLG Frankfurt NStZ-RR 2016, 385).
  • AG Dillenburg, 04.01.2019 - 3 OWi 80/18
    Der Betroffene hat ein Recht auf Einsicht in "seine Falldatei" bei der Verwaltungsbehörde (OLG Frankfurt a. M., Beschl. v. 11.8.2016 - 2 Ss OWi 562/16, NStZ-RR 2016, 385, beck-online).
  • LG Limburg, 26.06.2018 - 1 Qs 80/18
  • AG Dillenburg, 26.11.2018 - 3 OWi - Js 57859/18
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht