Rechtsprechung
   BGH, 30.01.2019 - 2 StR 325/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,30170
BGH, 30.01.2019 - 2 StR 325/17 (https://dejure.org/2019,30170)
BGH, Entscheidung vom 30.01.2019 - 2 StR 325/17 (https://dejure.org/2019,30170)
BGH, Entscheidung vom 30. Januar 2019 - 2 StR 325/17 (https://dejure.org/2019,30170)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,30170) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • HRR Strafrecht

    § 223 StGB; § 228 StGB; § 29 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 Buchst. b BtMG; § 1901a BGB
    Totschlag durch das Verabreichen von Betäubungsmitteln (indirekte Sterbehilfe; Patientenverfügung); Körperverletzung (Gesundheitsschädigung durch Verabreichung von Betäubungsmitteln); Einwilligung (keine zwingende Sittenwidrigkeit bei anderweitig bestehendem ...

  • IWW

    § 223 Abs. 1 StGB, § ... 228 StGB, Art. 103 Abs. 2 GG, § 29 Abs. 1 Nr. 6 Buchst. b BtMG, § 29 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 Buchst. b BtMG, § 134, § 138 Abs. 1 BGB, § 630d BGB, § 13 BtMG, § 29 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 BtMG

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 223 StGB, § 228 StGB, § 29 Abs 1 S 1 Nr 6 Buchst b BtMG

  • christmann-law.de (Kurzinformation und Volltext)

    Pflegerin spritzt Todkrankem mehr Morphin als ärztlich erlaubt - BGH zweifelt an Strafbarkeit

  • Bt-Recht

    Verabreichung von Morphin, Körperverletzung, Rechtfertigung, Einwilligung, Sterbeprozess

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de

    Rechtfertigung einer Körperverletzung durch erklärte oder mutmaßliche Einwilligung bei Verabreichung von Morphin zur Bekämpfung von Schmerzen bei einem Sterbenden

  • datenbank.nwb.de

    Rechtfertigung einer Körperverletzung durch erklärte oder mutmaßliche Einwilligung: Verabreichung von Morphin zur Bekämpfung von Vernichtungsschmerzen bei einem Sterbenden

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • lto.de (Pressebericht, 01.10.2019)

    Mutmaßliche Einwilligung bei Schmerzmittelgabe: "Mitleidsspritze" durch Pflegerin kann erlaubt sein

Besprechungen u.ä.

  • Alpmann Schmidt | RÜ(Abo oder Einzelheftbestellung) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    §§ 212, 223, 228 StGB; § 29 BtMG
    Indirekte Sterbehilfe kann auch ohne ärztliche Verordnung durch Einwilligung gerechtfertigt sein

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • (Für BGHSt vorgesehen)
  • NJW 2019, 3253
  • NStZ 2020, 29
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht