Rechtsprechung
   BGH, 25.06.2014 - 2 StR 333/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,24600
BGH, 25.06.2014 - 2 StR 333/13 (https://dejure.org/2014,24600)
BGH, Entscheidung vom 25.06.2014 - 2 StR 333/13 (https://dejure.org/2014,24600)
BGH, Entscheidung vom 25. Juni 2014 - 2 StR 333/13 (https://dejure.org/2014,24600)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,24600) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 261 StPO
    Strafverfahren: Beweiswürdigung bei Alibibehauptung; Grundsatz "in dubio pro reo" bei zweifelhaftem Alibi des Angeklagten

  • IWW
  • Wolters Kluwer

    Gelten des Grundsatzes "in dubio pro reo" für den zweifelhaft gebliebenen Alibibeweis

  • rewis.io

    Strafverfahren: Beweiswürdigung bei Alibibehauptung; Grundsatz "in dubio pro reo" bei zweifelhaftem Alibi des Angeklagten

  • ra.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Gelten des Grundsatzes "in dubio pro reo" für den zweifelhaft gebliebenen Alibibeweis

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2017, 130
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 26.02.2015 - 4 StR 293/14

    Ablehnung eines Beweisantrags als bedeutungslos (Beweis von Indiztatsachen;

    Zwar gilt - wie bei jeder anderen entlastenden Indiztatsache - der Grundsatz "in dubio pro reo" nicht für einen weder widerlegten noch nachgewiesenen Alibibeweis (vgl. BGH, Urteil vom 25. Juni 2014 - 2 StR 333/13).
  • BGH, 21.01.2016 - 1 StR 434/15

    Anordnung der Unterbringung in einer Entziehungsanstalt

    Seine notwendigen Auslagen trägt der Angeklagte selbst (Umkehrschluss aus § 473 Abs. 2 Satz 2 StPO; vgl. Senat, Urteil vom 24. Juni 2003 - 1 StR 25/03; BGH, Urteile vom 28. Januar 1964 - 3 StR 55/63, BGHSt 19, 226, 228 f.; vom 12. August 1998 - 3 StR 196/98 und vom 25. Juni 2014 - 2 StR 333/13; BayObLG, Beschluss vom 13. Dezember 1985 - 1 Ob OWi 276/85, DAR 1986, 249 f. (LS); Hilger in Löwe/Rosenberg, StPO, 26. Aufl., § 473 Rn. 20; Meyer-Goßner in Meyer-Goßner/Schmitt, StPO, 58. Aufl., § 473 Rn. 16; Gieg in KK-StPO, 7. Aufl., § 473 Rn. 5).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht