Rechtsprechung
   BGH, 20.01.1982 - 2 StR 593/81   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1982,148
BGH, 20.01.1982 - 2 StR 593/81 (https://dejure.org/1982,148)
BGH, Entscheidung vom 20.01.1982 - 2 StR 593/81 (https://dejure.org/1982,148)
BGH, Entscheidung vom 20. Januar 1982 - 2 StR 593/81 (https://dejure.org/1982,148)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1982,148) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Wolters Kluwer

    Anforderungen an Abgabe von Betäubungsmitteln nach dem Betäubungsmittelgesetz - Voraussetzungen des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln - Anforderungen an Handeltreiben bei Diebstahl von Betäubungsmitteln - Aufhebung des Strafausspruchs bei ...

  • Juristenzeitung(kostenpflichtig)

    Zum Begriff des Handeltreibens bei Diebstahl von Betäubungsmitteln

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BGHSt 30, 359
  • NJW 1982, 1337
  • MDR 1982, 512
  • NStZ 1982, 250
  • StV 1982, 260
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (65)

  • BGH, 20.09.2005 - 3 StR 295/05

    Fremde Sache (Diebstahl; Betäubungsmittel; Verkehrsfähigkeit; Eigentum; Vorsatz)

    Der Bundesgerichtshof hat auch illegal besessene Drogen in seiner bisherigen Rechtsprechung ohne nähere Begründung als taugliche Objekte für Eigentumsdelikte wie Diebstahl nach § 242 StGB oder Raub nach § 249 StGB angesehen (vgl. BGH NJW 1982, 708; 1982, 1337 f.).
  • BGH, 26.10.2005 - GSSt 1/05

    Entscheidung des Großen Senats für Strafsachen zum Handeltreiben mit

    Nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs ist Handeltreiben im Sinne des § 29 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 BtMG jede eigennützige auf den Umsatz von Betäubungsmitteln gerichtete Tätigkeit (BGHSt 6, 246; 30, 359; BGH NStZ 2000, 207).

    Nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs ist Handeltreiben im Sinne des § 29 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 BtMG jede eigennützige auf den Umsatz von Betäubungsmitteln gerichtete Tätigkeit (BGHSt 6, 246; 25, 290; 28, 308; 29, 239; 30, 359; BGHR BtMG § 29 Abs. 1 Nr. 1 Handeltreiben 28, 29, 31, 41, 50; BGH NStZ 2000, 207).

  • LG Karlsruhe, 19.12.2018 - 4 KLs 608 Js 19580/17

    Strafrechtliche Verantwortung des Betreibers einer Kommunikations- und

    Die Kammer verkennt darüber hinaus nicht, dass auch die bloße Betäubungsmittelverwahrung und das Bereithalten von Betäubungsmitteln auch ohne Kundenkontakt und ohne Verkaufsgespräche bereits vollendetes Handeltreiben im Sinne des § 29 Abs. 1 Nr. 1 BtMG darstellen kann, wenn diese Verhaltensweisen auf den Umsatz mit Betäubungsmitteln gerichtet sind (BGHSt 30, 359, Patzak in Körner/Patzak/Volkmer, Betäubungsmittelgesetz, 9. Auflage 2018, § 29 Rn. 63).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht