Weitere Entscheidung unten: SG Lüneburg, 06.11.2007

Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 17.03.2005 - 2 U 173/04   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2005,9235
OLG Stuttgart, 17.03.2005 - 2 U 173/04 (https://dejure.org/2005,9235)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 17.03.2005 - 2 U 173/04 (https://dejure.org/2005,9235)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 17. März 2005 - 2 U 173/04 (https://dejure.org/2005,9235)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,9235) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Preisangabe bei der Handy-Werbung: Anforderungen an die gute Lesbarkeit eines Sternchenhinweises in der Anzeigenwerbung für ein Koppelungsangebot aus Handy und Netzkartenvertrag; wesentliche Wettbewerbsbeeinträchtigung wegen Nachahmungsgefahr

  • Justiz Baden-Württemberg

    Preisangabe bei der Handy-Werbung: Anforderungen an die gute Lesbarkeit eines Sternchenhinweises in der Anzeigenwerbung für ein Koppelungsangebot aus Handy und Netzkartenvertrag; wesentliche Wettbewerbsbeeinträchtigung wegen Nachahmungsgefahr

  • wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis)(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Handy-Werbung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Wettbewerbsverstöße bei 1-Euro Handyangeboten; Irreführungsverbot bei Angabe der Preisbestandteile für Handyverträge; Hinweispflicht auf geschuldete Entgelte im Rahmen des Netzkartenvertrages; Pflicht zur Zuordnung der Angaben zu dem herausgestellten Preis für Mobiltelefone

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • wettbewerbszentrale.de (Kurzinformation)

    Kosten für Netzkartenvertrag müssen bei Handy-Werbung deutlich angegeben werden

  • beck.de (Leitsatz)

    "Handy für 1,-"

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    UWG § 4 Nr. 11; PAngV § 1 Abs. 2
    Anforderungen an die Vollständigkeit und Lesbarkeit der Werbung für ein Handy

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MMR 2005, 852
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • OLG Stuttgart, 05.07.2018 - 2 U 167/17

    Unterlassungsantrag gegen die Anbringung von Firmenschildern des

    Darauf, ob die Verfügungsbeklagte bewusst oder gar vorsätzlich und planmäßig vorgegangen ist, kommt es für die Tatbestandserfüllung bei einem Wettbewerbsverstoß durch Rechtsbruch nicht an (OLG Stuttgart, Urteil vom 17. März 2005 - 2 U 173/04, juris Rn. 27).
  • OLG Naumburg, 11.11.2005 - 10 U 26/05

    Zum rechtsmißbräuchlichen Verhalten i.S.d. § 8 Abs. 4 UWG und zur Annahme der

    In diese Würdigung sind neben der Art und Schwere des Verstoßes, die zu erwartenden Auswirkungen auf den Wettbewerb sowie der Schutzzweck des Wettbewerbsrechts einzubeziehen (vgl. Begr.-Reg.E. - UWG zu § 3, BT - DRs. 15/1487, S. 17; OLG Stuttgart GRUR 2005, 608 - 609 zitiert nach juris; OLG Stuttgart WRP 2005, 919 bis 921 zitiert nach juris; Köhler in Baumbach/Hefermehl, Wettbewerbsrecht, 23. Aufl., § 3 UWG Rdn. 54; Gloy in Gloy/Loschelder, Handbuch des Wettbewerbsrechts, 3. Aufl., § 14 Rdn. 15).
  • OLG Naumburg, 08.11.2007 - 1 U 12/07

    Wettbewerbswidrigkeit von Rundschreiben an Nichtmandanten unter Nennung von noch

    Denn der auf die §§ 3, 4 Nr. 11 UWG gestützte Unterlassungsanspruch setzt keinen bewusst begangenen Gesetzesverstoß voraus (vgl. OLG Stuttgart WRP 2005, 919, 920).
  • OLG Naumburg, 09.08.2006 - 10 W 41/06

    Zur Wirksamkeit eines Postens "Gebühr für besondere Leistungen" im

    In diese Würdigung sind neben der Art und Schwere des Verstoßes, die zu erwartenden Auswirkungen auf den Wettbewerb sowie der Schutzzweck des Wettbewerbsrechts einzubeziehen (vgl. Begr.-Reg.E. - UWG zu § 3, BT - DRs. 15/1487, S. 17; OLG Stuttgart GRUR 2005, 608 - 609 zitiert nach juris; OLG Stuttgart WRP 2005, 919 bis 921 zitiert nach juris; Köhler in Baumbach/Hefermehl, Wettbewerbsrecht, 23. Aufl., § 3 UWG Rdn. 54; Gloy in Gloy/Loschelder, Handbuch des Wettbewerbsrechts, 3. Aufl., § 14 Rdn. 15).
  • LG Hanau, 28.09.2011 - 5 O 52/11

    IPhone 4 für 99,00 EUR? - Irreführende Werbung für Handys

    Die Angaben müssen dabei gut lesbar und vollständig sein (vgl. OLG Stuttgart, WRP 2005, 919 f).
  • LG Mannheim, 13.09.2006 - 24 O 80/06

    Die Angaben versicherter Versand und unversicherter Versand sind

    Durch die Angebotsübermittlung im Internet ist auch die Breitenwirkung derartiger Preisangebote erheblich (vgl. auch: OLG Stuttgart, Urt. v. 17.03.2005, WRP 2005, 919 f., Rdnr. 33, 34).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   SG Lüneburg, 06.11.2007 - S 2 U 173/04   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,26493
SG Lüneburg, 06.11.2007 - S 2 U 173/04 (https://dejure.org/2007,26493)
SG Lüneburg, Entscheidung vom 06.11.2007 - S 2 U 173/04 (https://dejure.org/2007,26493)
SG Lüneburg, Entscheidung vom 06. November 2007 - S 2 U 173/04 (https://dejure.org/2007,26493)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,26493) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Unfallversicherung

  • openjur.de

    Verwertung eines Verwaltungsgutachtens im gerichtlichen Verfahren

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Verwertung eines Verwaltungsgutachtens im gerichtlichen Verfahren

  • Wolters Kluwer

    Anspruch auf Gewährung einer Verletztenrente aufgrund einer Handverletzung; Voraussetzung für die Gewährung einer Verletztenrente nach den Vorschriften der Reichsversicherungsordnung (RVO); Verlust der Wettbewerbsfähigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt nach dem Grundsatz der abstrakten Schadensbemessung; Gewährung einer Verletztenrente aufgrund einer unfallbedingten Beeinträchtigung der Erwerbsfähigkeit in Höhe von 20 %; Gleiche Beurteilung gleicher Verletzungsfolgen nach Erfahrungserten und Regelwerten

  • juris (Volltext/Leitsatz)
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht