Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 03.06.2015 - 2 VAs 8/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,15733
OLG Karlsruhe, 03.06.2015 - 2 VAs 8/15 (https://dejure.org/2015,15733)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 03.06.2015 - 2 VAs 8/15 (https://dejure.org/2015,15733)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 03. Juni 2015 - 2 VAs 8/15 (https://dejure.org/2015,15733)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,15733) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Beurteilungsspielraum der Vollstreckungsbehörde bei Ablehnung einer ambulanten Therapie

  • Justiz Baden-Württemberg

    Strafvollstreckung: Beurteilungsspielraum der Vollstreckungsbehörde bei Ablehnung einer ambulanten Therapie

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EGGVG § 28 Abs. 3; BtMG § 35 Abs. 1
    Massives Fehlverhalten während einer stationären Therapie

  • rechtsportal.de

    EGGVG § 28 Abs. 3 ; BtMG § 35 Abs. 1
    Massives Fehlverhalten während einer stationären Therapie

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Massives Fehlverhalten während einer stationären Therapie; Ablehnung einer erneuten Zurückstellung der Strafvollstreckung zur Durchführung einer ambulanten Therapie wegen erheblicher Verstöße bei einer vorangegangenen stationären Therapie; Überprüfung der Entschließung ...

  • Jurion (Kurzinformation)

    Zurückstellung der Strafvollstreckung zur Durchführung einer ambulanten Therapie

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2016, 268
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Karlsruhe, 10.01.2019 - 2 VAs 60/18

    Änderung der Vollstreckungsreihenfolge bei mehreren Freiheitsstrafen wegen

    Bei der neuen Entscheidung wird die Vollstreckungsbehörde angesichts bislang gescheiterter Therapien zu berücksichtigen haben, dass hinsichtlich der Erfolgsprognose die Zurückstellung keine positive Feststellung voraussetzt, wonach ein Erfolg der Therapie zu erwarten ist, weshalb in der Regel von einer Prüfung der Erfolgsaussicht abzusehen ist (Senat, NStZ-RR 2008, 576; Beschluss vom 03.06.2015 - 2 VAs 8/15 -, juris; Weber, BtMG, 5. Aufl. 2017, § 35 Rn. 35 Rn. 158; MüKoStGB/Kornprobst aaO § 35 BtMG Rn. 140).
  • OLG Karlsruhe, 22.06.2018 - 2 VAs 28/18

    Entscheidung über die Zurückstellung einer Unterbringung eines

    Anderes gilt jedoch dann, wenn die beabsichtigte Therapie von vornherein aussichtslos erscheint (OLG Karlsruhe, Beschluss vom 03.06.2015 - 2 VAs 8/15 - BeckRS 2015, 11713 Rn. 8; Körner/Patzak/Volkmer-Patzak, 8. Auflage 2016, § 35 BtMG, Rn. 150).

    Bei der Frage der Erfolgsprognose ist relativierend davon auszugehen, dass die Zurückstellung keine positive Feststellung voraussetzt, dass ein Erfolg der Therapie zu erwarten ist, weshalb in der Regel von einer Prüfung der Erfolgsaussicht abzusehen ist (Senat, NStZ 2008, 576; Beschluss vom 03.06.2015 - 2 VAs 8/15 -, juris; Weber, BtMG, 5. Aufl. 2017, § 35 Rn. 158; MüKoStGB/Kornprobst, 3. Aufl. 2018, § 35 BtMG Rn. 140; vgl. auch Senat, NStZ-RR 2014, 14).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht