Weitere Entscheidung unten: OLG Celle, 23.01.2015

Rechtsprechung
   OLG Hamm, 15.01.2015 - 2 Ws 1/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,1156
OLG Hamm, 15.01.2015 - 2 Ws 1/15 (https://dejure.org/2015,1156)
OLG Hamm, Entscheidung vom 15.01.2015 - 2 Ws 1/15 (https://dejure.org/2015,1156)
OLG Hamm, Entscheidung vom 15. Januar 2015 - 2 Ws 1/15 (https://dejure.org/2015,1156)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,1156) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Burhoff online

    StPO § 112a
    Sicherungshaft, Betrug, Schadensgrenze

  • openjur.de

    Sicherungshaft, Betrug, gewerbsmäßig

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Sicherungshaft, Betrug, gewerbsmäßig

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Haftgrund der Wiederholungsgefahr bei gewerbsmäßigen Betrugstaten; Keine wertmäßige Begrenzung der Katalogtat des § 263 StGB bei der Prüfung der Wiederholungsgefahr

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    StPO § 112a Abs. 1 S. 1 Nr. 2; StGB § 263
    Haftgrund der Wiederholungsgefahr bei gewerbsmäßigen Betrugstaten

Verfahrensgang

  • LG Hagen - 46 KLs 18/14
  • OLG Hamm, 15.01.2015 - 2 Ws 1/15

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2015, 115
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Karlsruhe, 15.06.2016 - 2 Ws 193/16

    Haftgrund der Wiederholungsgefahr

    Eine Erheblichkeit im Sinne des § 112a Abs. 1 Nr. 2 StPO liegt insoweit (auch) bei einem Einbruchsdiebstahl in einen Geschäftsraum, dessen immaterielle Auswirkungen auf einen Geschädigten mit einem Wohnungseinbruchsdiebstahl (zum Haftgrund der Wiederholungsgefahr insoweit OLG Celle, Beschluss vom 19.12.2013, 1 Ws 561/13) typischerweise nicht zu vergleichen sind, eher fern, wenn die Schadenssumme im Einzelfall jedenfalls 1.000 Euro nicht übersteigt (vgl. OLG Köln, StV 1996, 158; OLG Jena, NStZ-RR 2009, 143 f. [OLG Jena 14.10.2008 - 1 Ws 448/08]; OLG Frankfurt, StV 2010, 583; OLG Braunschweig, StV 2012, 352; siehe auch OLG Karlsruhe, NStZ-RR 2006, 210, [OLG Karlsruhe 21.04.2006 - 1 Ws 79/06] sowie - für Betrugstaten - OLG Hamm, StV 2010, 291, 292; OLG Naumburg, NStZ-RR 2013, 49; KG, NStZ-RR 2015, 115 [OLG Hamm 15.01.2015 - 2 Ws 1/15]; weniger streng OLG Saarbrücken, Beschluss vom 27.05.2008, 1 Ws 107/08).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OLG Celle, 23.01.2015 - 2 Ws 1/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,7953
OLG Celle, 23.01.2015 - 2 Ws 1/15 (https://dejure.org/2015,7953)
OLG Celle, Entscheidung vom 23.01.2015 - 2 Ws 1/15 (https://dejure.org/2015,7953)
OLG Celle, Entscheidung vom 23. Januar 2015 - 2 Ws 1/15 (https://dejure.org/2015,7953)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,7953) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Kostenentscheidung im Strafverfahren: Tragung der notwendigen Auslagen des Nebenklägers durch den Angeklagten

  • Wolters Kluwer

    Verteilung der notwendigen Auslagen der Nebenklage bei teilweiser Verurteilung und teilweisem Freispruch; Auferlegung der notwendigen Auslagen der Nebenklage auf den Angeklagten richtet sich nach Verurteilung wegen einer den Nebenkläger betreffenden Tat und nicht nach ...

  • rechtsportal.de

    Verteilung der notwendigen Auslagen der Nebenklage bei teilweiser Verurteilung und teilweisem Freispruch

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Auferlegung der einem Nebenkläger erwachsenen notwendigen Auslagen bei Teilfreispruch des Angeklagten

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht