Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 19.12.2017 - 2 Ws 136/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,54804
OLG Brandenburg, 19.12.2017 - 2 Ws 136/17 (https://dejure.org/2017,54804)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 19.12.2017 - 2 Ws 136/17 (https://dejure.org/2017,54804)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 19. Dezember 2017 - 2 Ws 136/17 (https://dejure.org/2017,54804)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,54804) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    § 15 RVG, Nr 4100 RVG-VV, § 266 StPO
    Kosten des Strafverteidigers: Erhebung und Einbeziehung einer Nachtragsanklage in ein laufendes Verfahren

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anwaltsgebühren bei Erhebung einer Nachtragsanklage und deren Einbeziehung in ein laufendes Verfahren

  • Burhoff online

    Nachtragsanklage, Rechtsfall, selbständige Angelegenheit

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anwaltsgebühren bei Erhebung einer Nachtragsanklage und deren Einbeziehung in ein laufendes Verfahren

  • rechtsportal.de

    RVG -VV Nr. 4100 Anm. 1; RVG § 15
    Anwaltsgebühren bei Erhebung einer Nachtragsanklage und deren Einbeziehung in ein laufendes Verfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation und Auszüge)

    Auch gebührenrechtlicher Nachschlag: Nachtragsanklage

Verfahrensgang

  • LG Cottbus - 23 KLs 22/09
  • OLG Brandenburg, 19.12.2017 - 2 Ws 136/17
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Koblenz, 04.12.2017 - 2 Ws 406/17

    Einstellung des Strafverfahrens wegen überdauerndem Verfahrenshindernisses:

    Da die sofortigen Beschwerden der Angeklagten gegen die Versagung einer Entschädigung nach dem StrEG und hinsichtlich der Nichtauferlegung ihrer notwendigen Auslagen auf die Staatskasse erst nach ihrer Einlegung gegenstandslos wurden, waren sie ohne Kostenentscheidung für erledigt zu erklären (vgl. Senat, 2 Ws 136/17 v. 22.03.2017; 2 Ws 17/17 v. 19.01.2017; Meyer-Goßner/Schmitt, aaO. vor § 296 Rn. 17).
  • OLG Koblenz, 04.12.2017 - 2 Ws 411/17
    Da die sofortigen Beschwerden der Angeklagten gegen die Versagung einer Entschädigung nach dem StrEG und hinsichtlich der Nichtauferlegung ihrer notwendigen Auslagen auf die Staatskasse erst nach ihrer Einlegung gegenstandslos wurden, waren sie ohne Kostenentscheidung für erledigt zu erklären (vgl. Senat, 2 Ws 136/17 v. 22.03.2017; 2 Ws 17/17 v. 19.01.2017; Meyer-Goßner/Schmitt, aaO. vor § 296 Rn. 17).
  • OLG Koblenz, 04.12.2017 - 2 Ws 418/17
    Da die sofortigen Beschwerden der Angeklagten gegen die Versagung einer Entschädigung nach dem StrEG und hinsichtlich der Nichtauferlegung ihrer notwendigen Auslagen auf die Staatskasse erst nach ihrer Einlegung gegenstandslos wurden, waren sie ohne Kostenentscheidung für erledigt zu erklären (vgl. Senat, 2 Ws 136/17 v. 22.03.2017; 2 Ws 17/17 v. 19.01.2017; Meyer-Goßner/Schmitt, aaO. vor § 296 Rn. 17).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht