Weitere Entscheidungen unten: OLG Köln, 26.01.2012 | OLG Köln, 10.02.2012

Rechtsprechung
   KG, 10.09.2012 - 2 Ws 55/12 - 161 AR 5/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,40376
KG, 10.09.2012 - 2 Ws 55/12 - 161 AR 5/12 (https://dejure.org/2012,40376)
KG, Entscheidung vom 10.09.2012 - 2 Ws 55/12 - 161 AR 5/12 (https://dejure.org/2012,40376)
KG, Entscheidung vom 10. September 2012 - 2 Ws 55/12 - 161 AR 5/12 (https://dejure.org/2012,40376)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,40376) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin

    § 56g Abs 1 S 1 StGB
    Straferlass während Ermittlungsverfahren

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Straferlass während des Laufs neuer Ermittlungsverfahren

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StGB § 56g Abs. 1
    Straferlass trotz weiterer Ermittlungsverfahren bezüglich in der Bewährungszeit begangener Straftaten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • StV 2013, 393
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Karlsruhe, 05.12.2016 - 2 Ws 360/16

    Gesamtfreiheitsstrafenbildung: Einbeziehung früherer Bewährungsstrafen

    Entgegen der im angefochtenen Beschluss vertretenen Auffassung ist die seit dem Ablauf der Bewährungszeit verstrichene Zeitspanne viel zu kurz, um ein schutzwürdiges Vertrauen des Verurteilten darauf, dass es nicht mehr zu einer nachträglichen Gesamtstrafenbildung kommen werde, zu begründen (vgl. BVerfG NJW 2013, 2414; OLG Brandenburg, Beschluss vom 18.6.2008 - 1 Ws 114/08, juris; KG StraFo 2013, 83; OLG Hamm NJW-Spezial 2016, 602 - jew. zu § 56f StGB).
  • KG, 22.01.2014 - 2 Ws 17/14

    Unzulässigkeit des Bewährungswiderrufs wegen Zeitablaufs

    Da der Widerruf der Strafaussetzung nicht mehr in Betracht kommt, ist der Erlass der Strafe geboten (§ 56g Abs. 1 StGB; vgl. Senat, Beschluss vom 10. September 2012 - 2 Ws 55/12 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Köln, 26.01.2012 - 2 Ws 55/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,8232
OLG Köln, 26.01.2012 - 2 Ws 55/12 (https://dejure.org/2012,8232)
OLG Köln, Entscheidung vom 26.01.2012 - 2 Ws 55/12 (https://dejure.org/2012,8232)
OLG Köln, Entscheidung vom 26. Januar 2012 - 2 Ws 55/12 (https://dejure.org/2012,8232)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,8232) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Köln, 10.02.2012 - 2 Ws 55/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,8227
OLG Köln, 10.02.2012 - 2 Ws 55/12 (https://dejure.org/2012,8227)
OLG Köln, Entscheidung vom 10.02.2012 - 2 Ws 55/12 (https://dejure.org/2012,8227)
OLG Köln, Entscheidung vom 10. Februar 2012 - 2 Ws 55/12 (https://dejure.org/2012,8227)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,8227) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Köln, 27.11.2015 - 117 Qs 3/15

    Kostengrundentscheidung, Verfahrenskosten, notwendige Auslagen

    Denn in Fällen nicht richtiger Sachbehandlung kann dem Beschuldigten ausnahmsweise nicht das Risiko aufgebürdet werden, dass eine sachlich richtige Entscheidung nicht auf Anhieb getroffen wird (vgl. dazu OLG Köln, Beschluss vom 10.02.2012, 2 Ws 55/12).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht