Rechtsprechung
   LG Frankfurt/Main, 26.10.2017 - 2-03 O 190/16   

Volltextveröffentlichungen (9)

  • online-und-recht.de

    Kein Recht auf Vergessen bei 6 Jahre alten Berichten über Geschäftsführertätigkeit

  • datenschutz.eu

    Kein Recht auf Vergessen bei 6 Jahre alten Berichten über Geschäftsführertätigkeit

  • suchmaschinen-und-recht.de

    Kein Recht auf Vergessen bei 6 Jahre alten Berichten über Geschäftsführertätigkeit

  • rabüro.de

    Zum Recht auf Vergessenwerden

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zum Recht auf Vergessenwerden

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Bei öffentlichem Interesse an einer Berichterstattung besteht kein "Recht auf Vergessenwerden"

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Recht auf Vergessen gilt nicht unbeschränkt

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Suchmaschinenbetreiber ist kein Access-Provider

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Recht auf Vergessenwerden - Google muss 6 Jahre alten Pressebericht über Geschäftsführertätigkeit nicht entfernen wenn Informationsinteresse überwiegt

  • urheberrecht.org (Kurzinformation)

    »Recht auf Vergessenwerden«

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Ex-Geschäftsführer hat kein Recht auf Vergessen bei 6 Jahre alten Berichten

  • kvlegal.de (Kurzinformation und Leitsatz)

    Recht auf Vergessenwerden

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MMR 2018, 251
  • K&R 2018, 72



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • OLG Frankfurt, 06.09.2018 - 16 U 193/17  

    Datenschutz im Internet: Unterlassungs- bzw. Löschungsanspruch gegen

    Die Berufung des Klägers gegen das Urteil des Landgerichts Frankfurt am Main, 3. Zivilkammer, vom 26. Oktober 2017, Az. 2-03 O 190/16, wird zurückgewiesen.

    unter teilweiser Abänderung des Urteils des Landgerichts Frankfurt am Main vom 26. Oktober 2017, Az. 2-03 O 190/16, die Beklagte zu 2 zu verurteilen, es bei Meidung eines vom Gericht für jeden Fall der Zuwiderhandlung festzusetzenden Ordnungsgeldes bis zu 250.000 EUR, ersatzweise für den Fall, dass dieses nicht beigetrieben werden kann, einer Ordnungshaft, oder Ordnungshaft bis zu 6 Monaten, wobei die Ordnungshaft insgesamt 2 Jahre nicht übersteigen darf und an der Geschäftsführung zu vollstrecken ist, zu unterlassen.

  • OLG Brandenburg, 15.10.2018 - 1 U 14/17  
    Dementsprechend wird eine Haftung des Admin-C für rechtsverletzende Inhalte teilweise mit der Begründung verneint, dass ihm allein aufgrund seiner Stellung kein Recht zur Einflussnahme auf die aufrufbaren Webseiten des Domainanbieters eingeräumt wird (OLG Hamburg, MMR 2012, 489; OLG Köln, GRUR-RR 2009, 27; OLGR Hamburg 2007, 528 zu der Domain www.g....de KG, MMR 2006, 392; LG Frankfurt am Main, MMR 2018, 251 Rn. 28; LG Dresden, Urteil vom 9. März 2007, Az.: 43 O 128/07; LG Köln, Urteil vom 14. Mai 2008, Az.: 28 O 334/07, juris Rn. 34; LG Hamburg, Beschluss vom 14. August 2008, Az.: 325 O 172/08, unter Hinweis auf eine allenfalls denkbare subsidiäre Haftung des Admin-C, wenn die Inanspruchnahme des Domaininhabers nicht möglich sei).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht