Rechtsprechung
   LG Frankfurt/Main, 28.02.2019 - 2-03 O 337/18   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2019,5550
LG Frankfurt/Main, 28.02.2019 - 2-03 O 337/18 (https://dejure.org/2019,5550)
LG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 28.02.2019 - 2-03 O 337/18 (https://dejure.org/2019,5550)
LG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 28. Februar 2019 - 2-03 O 337/18 (https://dejure.org/2019,5550)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,5550) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Justiz Hessen

    § 7 Abs. 1 S. 2 UWG, § 7 Abs. 2 Nr. 1 UWG, § 8 Abs. 1 UWG
    Versendung eines persönlich adressierten Werbeschreibes durch eine Bank nach erfolgtem Widerspruch an einen Verbraucher.

  • online-und-recht.de

    Unzumutbare Belästigung durch Briefwerbung trotz ausdrücklichem Werbewiderspruch

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Versendung eines persönlich adressierten Werbeschreibes durch eine Bank nach erfolgtem Widerspruch an einen Verbraucher.

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Unzumutbare Belästigung durch persönlich adressiertes Werbeschreiben per Post an Verbraucher wenn dieser Zusendung von Werbung widersprochen hat

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Briefwerbung trotz Werbewiderspruch ist Wettbewerbsverstoß

  • Jurion (Kurzinformation)

    Bank kann Zusendung eines Werbeschreibens zu unterlassen haben

  • derenergieblog.de (Kurzinformation)

    Ein Werbeschreiben trotz Widerspruch kann weitreichende Folgen haben

  • it-recht-kanzlei.de (Kurzinformation)

    Kein "Freischuss" für "Ausreißer" - Persönlich adressierte Briefwerbung trotz Verbraucherwiderspruch ist Wettbewerbsverstoß

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht