Rechtsprechung
   LG Frankfurt/Main, 17.08.2017 - 2-03 O 424/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,38859
LG Frankfurt/Main, 17.08.2017 - 2-03 O 424/16 (https://dejure.org/2017,38859)
LG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 17.08.2017 - 2-03 O 424/16 (https://dejure.org/2017,38859)
LG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 17. August 2017 - 2-03 O 424/16 (https://dejure.org/2017,38859)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,38859) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Zur Verwendung von "kontextneutralen" Fotos zur Bebilderung einer Berichterstattung über ein zeitgeschichtliches Ereignis

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Zur Verwendung von kontextneutralen Fotos

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Verwendung von Bildnissen in einer Berichterstattung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZUM 2018, 58
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • OLG Köln, 10.10.2019 - 15 U 39/19

    Traumreise ohne Traumschiffkapitän

    (1) Generell ist zu betonen, dass auch sog. "Symbolfotos" - sollte man das Foto hier wirklich als ein solches einordnen wollen - rechtlich anhand der allgemeinen Grundsätze der §§ 22, 23 KUG zu behandeln sind (deutlich auch LG Frankfurt v. 07.08.2017 - 2/03 O 424/16, BeckRS 2017, 127772 Rn. 27).
  • LG Frankfurt/Main, 27.09.2018 - 3 O 320/17

    Zur Reichweite der Selbstöffnung im Presserecht

    Es handelt sich bei den Bildnissen auch nicht um kontextneutrale Fotos, deren Veröffentlichung im Rahmen der Berichterstattung über die Klägerin keine zusätzliche Beeinträchtigung des Persönlichkeitsrechts bewirkt (vgl. BVerfG AfP 2001, 212, 216 - Prinz Ernst August von Hannover; BVerfG NJW 2006, 2835 [BVerfG 13.06.2006 - 1 BvR 565/06] ; BGH GRUR 2010, 1029, 1031 [BGH 13.04.2010 - VI ZR 125/08] - Charlotte im Himmel der Liebe; BGH GRUR 2002, 690, 692 [BGH 14.05.2002 - VI ZR 220/01] - Marlene Dietrich; Wandtke/Bullinger, UrhG, 4. Aufl. 2014, § 23 KUG Rn. 20; eingehend LG Frankfurt a.M., Urt. v. 17.08.2017 - 2-03 O 424/16, ZUM 2018, 58 [OLG Köln 28.03.2017 - 1 RVs 281/16] ).
  • OLG Köln, 18.04.2019 - 15 U 215/18

    Unterlassungsansprüche wegen einer Wort- und Bildberichterstattung

    (bb) Dies kann aber letztlich dahinstehen: Denn jedenfalls in einem solchen Fall überzeugt es dann nicht, wegen der erkennbaren Verknüpfung mit einem früheren Bootsausflug die Bilder - unter Einschluss des großen portraitartigen Fotos - nicht mehr als sog. kontextneutrale Bilder einzustufen, mag dies das LG Frankfurt zu einem Foto der sich an den Verfügungskläger anschmiegenden Verfügungsklägerin in einer damit nicht zusammenhängenden Berichterstattung auch in einem anderen Fall mit gutem Grund angenommen haben (LG Frankfurt v. 17.08.2017 - 2-03 O 424/16, ZUM 2018, 58 Rn. 28/30).

    Ob ein Bild in diesem Sinne kontextneutral ist, hängt letztlich vom Bildinhalt im Zusammenspiel mit der Wortberichterstattung über das Ereignis ab; man wird dies annehmen können, wenn der ursprüngliche Kontext, aus dem die Abbildung stammt, entweder gar nicht zu erkennen oder zumindest so neutral ist, dass er den Aussagegehalt des Fotos im neuen Kontext nicht beeinflusst oder aber jedenfalls nicht verfälscht, oder wenn der Aussagegehalt der Abbildung nur dem neuen Sachzusammenhang ebenfalls (wertneutral) gerecht wird (LG Frankfurt v. 17.08.2017 - 2-03 O 424/16, ZUM 2018, 58 Rn. 22 m.w.N.; für Beispiel der Illustrierung einer Trennung durch ein Bild "aus guten Zeiten" mit Besuch der Festspiele in M auch plastisch Endress Wanckel , Foto- und BildR, 5. Aufl. 2017, Rn. 154 sowie für Verwendung eines Bildes eines betrübten Torhüters bei Berichterstattung über Verletzung ähnlich auch Korte , Praxis des Presserechts, 2014, § 2 Rn. 40).

  • LG Frankfurt/Main, 19.12.2019 - 3 O 6/19

    Zum zeitgeschichtlichen Ereignis bei der Bildberichterstattung.

    Sie war hieran nicht beteiligt (vgl. insoweit auch OLG Frankfurt a.M., Urt. v. 25.05.2018 - 16 U 134/17; LG Frankfurt a.M., Urt. v. 18.01.2018 - 2-03 O 156/17; LG Frankfurt a.M., Urt. v. 17.08.2017 - 2-03 O 424/16, ZUM 2018, 58 = BeckRS 2017, 127772).

    Der allein von der Beklagten durch die Bildbezeichnung hergestellte Bezug findet im zeitgeschichtlichen Ereignis keinerlei Widerklang und ist dementsprechend im Gesamtkontext der Berichterstattung nicht mehr Teil der ernsthaften und sachbezogenen Erörterung des der Berichterstattung zugrundeliegenden zeitgeschichtlichen Ereignisses (vgl. LG Frankfurt a.M., Urt. v. 18.01.2018 - 2-03 O 156/17; LG Frankfurt a.M., Urt. v. 17.08.2017 - 2-03 O 424/16, ZUM 2018, 58 = BeckRS 2017, 127772).

  • LG Frankfurt/Main, 16.05.2019 - 3 O 184/17

    Zu den journalistischen Sorgfaltspflichten bei einer Berichterstattung

    Befasst sich hiernach die Wortberichterstattung mit einem zeitgeschichtlichen Ereignis, dürfen von den an diesem Ereignis beteiligten Personen auch Bildnisse veröffentlicht werden, die bei anderer Gelegenheit entstanden sind, wenn sie kontextneutral sind und die Verwendung in dem neuen Zusammenhang keine zusätzliche Beeinträchtigung des Persönlichkeitsrechts bewirkt (BVerfG AfP 2001, 212, 216 - Prinz Ernst August von Hannover; BVerfG NJW 2006, 2835; BGH GRUR 2010, 1029, 1031 - Charlotte im Himmel der Liebe; BGH GRUR 2002, 690, 692 - Marlene Dietrich; LG Frankfurt a.M. Urt. v. 17.8.2017 - 2/03 O 424/16, BeckRS 2017, 127772 = ZUM 2018, 58; LG Frankfurt a.M., Urt. v. 09.11.2017 - 2-03 O 42/17; Wandtke/Bullinger, UrhG, 4. Aufl. 2014, § 23 KUG Rn. 20).
  • OLG Frankfurt, 25.05.2018 - 16 U 134/17

    Zur Beurteilung, ob Fotoaufnahmen von Prominenten dem Bereich der Zeitgeschichte

    Die Berufung der Beklagten gegen das Urteil des Landgerichts Frankfurt am Main vom 17.8.2017 - Az. 2-3 O 424/16 - wird zurückgewiesen.

    das am 17.8.2017 verkündete Urteil des Landgerichts Frankfurt am Main - 2-3 O 424/16 - abzuändern und die Klage abzuweisen; andernfalls die Revision zuzulassen.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht