Rechtsprechung
   LG Frankfurt/Main, 21.05.2015 - 2-06 O 203/15   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,25171
LG Frankfurt/Main, 21.05.2015 - 2-06 O 203/15 (https://dejure.org/2015,25171)
LG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 21.05.2015 - 2-06 O 203/15 (https://dejure.org/2015,25171)
LG Frankfurt/Main, Entscheidung vom 21. Mai 2015 - 2-06 O 203/15 (https://dejure.org/2015,25171)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,25171) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • webshoprecht.de

    Unzulässige Widerrufsbelehrung mit allen drei Varianten für den Fristbeginn

  • online-und-recht.de

    Kombinierte fernabsatzrechtliche Widerrufserklärung mit allen drei Möglichkeiten wettbewerbswidrig

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (10)

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Abmahnung wegen kombinierter Widerrufsbelehrung im Onlineshop

  • lexea.de (Kurzinformation)

    Zum neuen Widerrufsrecht - Kombination aller 3 Varianten zum Fristbeginn wettbewerbswidrig

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Kombinierte Widerrufsbelehrung zum Fristbeginn abmahnfähiger Wettbewerbsverstoß - Viele falsche Widerrufsbelehrungen im Umlauf - IKEA

  • raheinemann.de (Kurzinformation)

    Kombinierte Widerrufsbelehrung ist unzulässig

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Neue Abmahngefahr bei Widerrufsbelehrungen

  • shopbetreiber-blog.de (Kurzinformation)

    Widerrufsbelehrung darf nicht alle Frist-Alternativen enthalten

  • dr-bahr.com (Kurzinformation und Auszüge)

    Kombinierte fernabsatzrechtliche Widerrufsbelehrung ist wettbewerbswidrig = Abertausende Online-Shops betroffen

  • it-recht-kanzlei.de (Kurzinformation)

    Abmahnfalle Widerrufsbelehrung - tausende Anbieter potentiell betroffen: Kombination mehrerer Varianten zum Fristbeginn in einer Belehrung kann wettbewerbswidrig sein

  • blog-it-recht.de (Kurzinformation)

    In der Widerrufsbelehrung müssen Händler sich für eine Alternative zum Ingangsetzen der Widerrufsfrist entscheiden

  • kpw-law.de (Kurzinformation)

    Aufzählung von Alternativen bei der Widerrufsfrist unzulässig

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht