Rechtsprechung
   LG Frankfurt/Main, 22.02.2007 - 2/3 O 771/06, 2-03 O 771/06   

Volltextveröffentlichungen (12)

  • MIR - Medien Internet und Recht

    Störerhaftung des Internet-Anschlussinhabers - Allein das Ausschalten des PC stellt keine wirksame - eine Störerhaftung ausschließende - Schutzmaßnahme des Internet-Anschlussinhabers gegen Rechtsverletzungen dar, die Dritte über dessen WLan-Internet-Verbindung begehen.

  • LawCommunity.de

    Filesharing über ungesicherte WLAN-Verbindung

  • Telemedicus

    Mitstörerhaftung des WLAN-Betreibers

Kurzfassungen/Presse (11)

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Störerhaftung im Filesharing - Wenn das Ausschalten des eigenen PC nutzlos ist

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Anschlussinhaber haftet für offenes WLAN

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Anschlussinhaber haftet bei unerlaubtem Filesharing

  • dr-bahr.com (Kurzinformation und Auszüge)

    Mitstörerhaftung für unverschlüsselten WLAN-Zugang

  • it-rechtsinfo.de (Kurzinformation)

    Ungesichter WLan-Anschluss kann Störerhaftung begründen

  • it-recht-kanzlei.de (Kurzinformation)

    Ausschalten des PC hilft nicht bei Abmahnung wegen Filesharings

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Urlaubszeit: Sichern Sie Ihre W-Lan-Verbindungen! Haftungsfalle: schlecht gesicherte Haustüren und Computer

  • beck.de (Leitsatz)

    Unterlassungsanspruch gegen Teilnehmer an Filesharing-System bei ungeschütztem WLAN

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Urlaubszeit: Sichern Sie Ihre W-Lan-Verbindungen! Haftungsfalle: schlecht verschlossene Haustüren und ungenügend geschützte WLAN-Router

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    WLAN - Haftungsfalle unterschätzt

  • 123recht.net (Rechtsprechungsübersicht, 29.2.2008)

    Filesharing - aktuelle Rechtsprechung

Besprechungen u.ä. (2)

  • law-blog.de (Entscheidungsbesprechung)

    Unverschlüsseltes WLAN - Störerhaftung

  • andreas-gietl.de PDF (Entscheidungsbesprechung)

    (Andreas Gietl; ZUM 2007, 407)

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum Urteil des LG Frankfurt am Main vom 22. Februar 2007, Az.: 1/3 = 771/06 (Störerhaftung aufgrund ungeschützter WLAN-Verbindung)" von Wiss. Mit. Andreas Gierl, original erschienen in: ZUM 2007, 407 - 409.

Papierfundstellen

  • MMR 2007, 675
  • MIR 2007, Dok. 278
  • ZUM 2007, 406



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • AG Frankfurt/Main, 04.02.2009 - 29 C 549/08  

    §§ 670, 677, 683 BGB; § 97 UrhG

    Der P-Vermerk auf der Rückseite des Covers der CD weist als Inhaberin der Tonträgerrechte die Firma 3p Gesellschaft für Kommunikation mbH aus, somit greift die Vermu­tung gem. § 10 Abs. 2 UrhG analog, jedenfalls spricht eine tatsächliche Vermutung für die Rechteinhaberschaft (vg. LG Frankfurt, Urt. Vom 22.02.2007 Az.: 2 -3 O 771/06 m.w.N.).
  • AG Frankfurt/Main, 22.01.2009 - 29 C 549/08  

    Haftung des Anschlussinhabers eines dezentralen Netzwerks für Lizenzgebühren bei

    Der P-Vermerk auf der Rückseite des Covers der CD weist als Inhaberin der Tonträgerrechte die ... aus, somit greift die Vermutung gem. § 10 Abs. 2 UrhG analog, jedenfalls spricht eine tatsächliche Vermutung für die Rechteinhaberschaft (vg. LG Frankfurt, Urt. Vom 22.02.2007 Az.: 2-3 O 771/06 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht