Rechtsprechung
   VGH Bayern, 28.03.2017 - 20 B 15.30204   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,30136
VGH Bayern, 28.03.2017 - 20 B 15.30204 (https://dejure.org/2017,30136)
VGH Bayern, Entscheidung vom 28.03.2017 - 20 B 15.30204 (https://dejure.org/2017,30136)
VGH Bayern, Entscheidung vom 28. März 2017 - 20 B 15.30204 (https://dejure.org/2017,30136)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,30136) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • BAYERN | RECHT

    AsylG § 4 Abs. 1 S. 1, S. 2 Nr. 2, Nr. 3, § 71; AufenthG § 60 Abs. 5, Abs. 7 S. 1, S. 5, § 60a Abs. 1 S. 1; VwVfG § 51; RL 2011/95/EU Art. 4 Abs. 4; EMRK Art. 3
    Subsidiärer Schutzstatus wird nicht zuerkannt

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Subsidiärer Schutz und Abschiebungsverbot für Personen aus Somalia

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Subsidiärer Schutz und Abschiebungsverbot für Personen aus Somalia

  • rechtsportal.de

    Subsidiärer Schutz; Innerstaatlicher bewaffneter Konflikt (offen gelassen); Gefahrendichte; Gefahrerhöhende Umstände (verneint); Schadensvermutung; Versorgungslage; Kein Folgeantrag mangels bestandskräftiger Feststellung zu Abschiebungsverboten hinsichtlich Somalias; ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (24)

  • VGH Bayern, 16.11.2017 - 20 ZB 17.31538

    Berufung wird nicht Zugelassen - keine grundsätzliche Bedeutung der Rechtssache

    Die von der Beklagten gerügte Abweichung von einem in den Urteilen des Senats vom 23. März 2017 (Az. 20 B 15.30110) sowie vom 28. März 2017 (Az. 20 B 15.30204) aufgestellten Tatsachensatz (§ 78 Abs. 3 Nr. 2 AsylG) führt nicht zur Zulassung der Berufung, weil die angefochtene Entscheidung nicht auf dieser Abweichung beruht.

    Denn der Senat ging dort, wie bereits ausgeführt, davon aus, dass jedenfalls die Gefahrendichte in der betreffenden Region nicht so hoch ist, dass jede Person allein aufgrund ihrer Anwesenheit dort einer erheblichen individuellen Gefährdung, Opfer willkürlicher Gewalt zu werden, ausgesetzt ist (BayVGH, U.v. 23.3.2017 - 20 B 15.30110 - juris; U.v. 28.3.2017 - 20 B 15.30204 - juris).

    Vom Vorliegen eines bewaffneten innerstaatlichen Konflikts ist auszugehen, wenn die regulären Streitkräfte eines Staates auf eine oder mehrere bewaffnete Gruppen treffen oder wenn zwei oder mehrere bewaffnete Gruppen aufeinandertreffen, ohne dass dieser Konflikt als bewaffneter Konflikt im Sinne des humanitären Völkerrechts eingestuft zu werden braucht und ohne dass die Intensität der bewaffneten Auseinandersetzungen, der Organisationsgrad der vorhandenen bewaffneten Streitkräfte oder die Dauer des Konflikts Gegenstand einer anderen Beurteilung als der des im betreffenden Gebiet herrschenden Grades an Gewalt ist (EuGH, U.v. 30.1.2014 - C-285/12, Diakité - NVwZ 2014, 573, juris LS 1 und Rn. 28; BayVGH, U.v. 28.3.2017 - 20 B 15.30204 - juris Rn. 21; U.v. 23.3.2017 - 20 B 15.30110 - juris Rn. 24; U.v. 7.4.2016 - 20 B 14.30101 - juris Rn. 20).

    Vielmehr finden auch direkte Kampfhandlungen zwischen den somalischen Streitkräften, AMISOM und Al-Shabaab statt (BayVGH, U.v. 28.3.2017 - 20 B 15.30204 - juris Rn. 21; U.v. 23.3.2017 - 20 B 15.30110 - juris Rn. 24, jeweils u.V.a. Österreichisches Bundesasylamt, Analyse der Staatendokumentation - Somalia, Lagekarten zur Sicherheitslage v. 12.10.2015, S. 22 ff.; dies., Länderinformationsblatt v. 25.4.2016, S. 22; vgl. zu Letzterem auch die Aktualisierung vom 27.6.2017 a.a.O., S. 28: "hingegen scheint die Strategie der al Shabaab zunehmend bewaffnete Zusammenstöße als bevorzugtes Mittel zu umfassen").

    Al-Shabaab vollzieht dort nunmehr eine asymmetrische Kriegsführung, die insbesondere gezielte Attentate, den Einsatz von unkonventionellen Spreng- und Brandvorrichtungen und überfallartige Angriffe (sog. "hit and run") umfasst (BayVGH, U.v. 28.3.2017 - 20 B 15.30204 - juris Rn. 21; U.v. 23.3.2017 - 20 B 15.30110 - juris Rn. 24, jeweils u.V.a. OVG Rheinland-Pfalz, U.v. 116.12.2015 - 10 A 10689/15 - juris Rn. 35; Österr. Bundesasylamt a.a.O.; vgl. nun auch den Bericht der schweizerisch-österreichischen Fact Finding Mission zur Sicherheitslage in Somalia, August 2017, S. 74/75).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 28.08.2019 - 9 A 4590/18

    Kein Abschiebungsschutz für aus Bagdad stammende Iraker allein aufgrund der

    Letzteres offen lassend BVerwG, Urteil vom 27. April 2010 - 10 C 4.09 -, juris Rn. 31; verneinend Bay. VGH, Urteil vom 28. März 2017 - 20 B 15.30204 -, juris Rn. 30.
  • OVG Niedersachsen, 05.12.2017 - 4 LB 50/16

    Anspruch auf Zuerkennung subsidiären Schutzes nach § 4 Abs 1 S 2 Nr 2 AsylG

    In der jüngeren Rechtsprechung sowohl des EGMR als auch deutscher Oberverwaltungsgerichte besteht Einigkeit darüber, dass die Sicherheitslage in Mogadischu mittlerweile ein Stabilitätsniveau erreicht hat, welches eine Bedrohungslage im Sinne des § 4 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 AsylG und damit auch die Gefahr, deswegen einer Art. 3 EMRK widersprechenden Behandlung ausgesetzt zu werden, jedenfalls für Personen ohne besondere gefahrerhöhende Umstände ausschließt (EGMR, Urt. v. 5.9.2013 - Nr. 886/11, K.A.B./Schweden, Rn. 67 ff.; Urt. v. 10.9.2015 - Nr. 4601/14, R.H./Schweden, NVwZ 2016, 1785 Rn. 67 ff.; BayVGH, Urt. v. 28.3.2017 - 20 B 15.30204 -, zitiert nach juris; Urt. v. 23.3.2017 - 20 B 15.30110 -, zitiert nach juris; OVG Rheinland-Pfalz, Urt. v. 16.12.2015 - 10 A 10689/15 -, zitiert nach juris).
  • VGH Bayern, 27.03.2018 - 20 B 17.31663

    Anspruch auf die Zuerkennung des subsidiären Schutzstatus

    Der Senat hat dem fristgerecht wegen Divergenz (§ 78 Abs. 3 Nr. 2 AsylG) zu den Urteilen des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs vom 23. und 28. März 2017 (20 B 15.30110 und 20 B 15.30204) gestellten Antrag des Bundesamts auf Zulassung der Berufung mit Beschluss vom 15. November 2017 stattgegeben.
  • VG Augsburg, 10.11.2017 - Au 2 K 17.31072

    Kein Anspruch auf Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft

    Heute ist Mogadischu vom Wiederaufbau, ökonomischer Wiedererholung und Optimismus gekennzeichnet (vgl. zum Ganzen: BayVGH, U.v. 28.3.2017 - 20 B 15.30204 - juris Rn. 35).

    Auch nach dem Dokument "Somalia: Humanitarian Snapshot" des UNO-Büros für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten -OCHA - vom 7. November 2017 (abrufbar unter https://reliefweb.int/sites/reliefweb.int/files/resources/somalia humanitarian snaps hot - november 2017.pdf) gilt, dass Mogadischu bzw. der Distrikt Benadir zu den Bereichen gehören, in denen zwar eine krisenartige Lebensmittelversorgungsunsicherheit der Phase 3, jedoch keine Notfallsituation besteht (vgl. zum Ganzen auch: BayVGH, U.v. 28.3.2017 - 20 B 15.30204 - juris Rn. 37; U.v. 23.3.2017 - 20 B 15.30110 - juris Rn. 39).

  • OVG Niedersachsen, 05.12.2017 - 4 LB 51/16

    Kein subsidiärer Schutz für einen Angehörigen der Ashraf aus Afgooye, Region

    In der jüngeren Rechtsprechung sowohl des EGMR als auch deutscher Oberverwaltungsgerichte besteht Einigkeit darüber, dass die Sicherheitslage in Mogadischu mittlerweile ein Stabilitätsniveau erreicht hat, welches eine Bedrohungslage im Sinne des § 4 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 AsylG und damit auch die Gefahr, deswegen einer Art. 3 EMRK widersprechenden Behandlung ausgesetzt zu werden, jedenfalls für Personen ohne besondere gefahrerhöhende Umstände ausschließt (EGMR, Urt. v. 5.9.2013 - Nr. 886/11, K.A.B./Schweden, Rn. 67 ff.; Urt. v. 10.9.2015 - Nr. 4601/14, R.H./Schweden, NVwZ 2016, 1785 Rn. 67 ff.; BayVGH, Urt. v. 28.3.2017 - 20 B 15.30204 -, zitiert nach juris; Urt. v. 23.3.2017 - 20 B 15.30110 -, zitiert nach juris; OVG Rheinland-Pfalz, Urt. v. 16.12.2015 - 10 A 10689/15 -, zitiert nach juris).
  • VGH Bayern, 11.06.2018 - 20 ZB 18.30707

    Gefahrerhöhende Umstände, Berufungsverfahren, Verwaltungsgerichte,

    Es kann offen bleiben, ob in der Hauptstadt Mogadischu derzeit ein bewaffneter innerstaatlicher Konflikt im Sinne des § 4 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 AsylG herrscht (vgl. z.B. BayVGH, U.v. 27.3.2018 - 20 B 17.31663 - juris Rn. 25; U.v. 23.3.2018 - 20 B 17.31582 - juris Rn. 19; U.v. 28.3.2017 - 20 B 15.30204 - juris; U.v. 23.3.2017 - 20 B 15.30110 - juris).

    In der Rechtsprechung des Senats (vgl. z.B. BayVGH, U.v. 23.3.2017 - 20 B 15.30110 - juris m.w.N.; U.v. 28.3.2017 - 20 B 15.30204 - juris; U.v. 23.3.2018 - 20 B 17.31582 - juris; U.v. 27.3.2018 - 20 B 17.31663 - juris m.w.N.; vgl. auch OVG Rheinland-Pfalz, U.v. 16.12.2015 - 10 A 10689/15.OVG - juris; OVG Nordrhein-Westfalen, B.v. 29.3.2018 - 19 A 552/17.A - juris) ist jedoch geklärt, dass in Mogadischu kein derart hohes Niveau der willkürlichen Gewalt vorliegt, dass jungen, gesunden männlichen Personen ohne besondere gefahrerhöhende Umstände im Falle ihrer Rückkehr mit beachtlicher Wahrscheinlichkeit ein ernsthafter Schaden im Sinne des § 4 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 AsylG droht.

  • VGH Bayern, 25.10.2017 - 20 ZB 17.31152

    Keine Grundsatzbedeutung - Keine Möglichkeit von Feststellungen für ganz

    Während Mogadischu derzeit von einem nicht unerheblichen Wirtschaftsaufschwung profitiert (BayVGH, U.v. 28. März 2017 - 20 B 15.30204 - juris Rn. 35 m.w.N.), sind ländliche Regionen zum Teil sehr stark von der derzeitigen Dürre betroffen (vgl. die Übersicht über bei OCHA, Humanitarian Bulletin SOMALIA, September 2017, issued on 26. September 2017, Seite 1, recherchiert am 25.Oktober 2017 unter https://www.ecoi.net/file_upload/1788_1507637705_somal.pdf).

    Dort droht dem Kläger aber nach den Feststellungen des Senats in seinen Urteilen vom 23. und 28. März 2017 (20 B 15.30110 - juris Rn. 34ff bzw. 20 B 15.30204 - juris Rn. 31 ff.) keine gegen Art. 3 EMRK verstoßende Behandlung.

  • VGH Bayern, 23.10.2017 - 20 ZB 17.31152

    Grundsatzbedeutung verneint; Mogadischu; Feststellungen für ganz

    Während Mogadischu derzeit von einem nicht unerheblichen Wirtschaftsaufschwung profitiert (BayVGH, U.v. 28. März 2017 - 20 B 15.30204 - juris Rn. 35 m.w.N.), sind ländliche Regionen zum Teil sehr stark von der derzeitigen Dürre betroffen (vgl. die Übersicht über bei OCHA, Humanitarian Bulletin SOMALIA, September 2017, issued on 26. September 2017, Seite 1, recherchiert am 25.Oktober 2017 unter https://www.ecoi.net/file_upload/1788_1507637705_somal.pdf).

    Dort droht dem Kläger aber nach den Feststellungen des Senats in seinen Urteilen vom 23. und 28. März 2017 (20 B 15.30110 - juris Rn. 34ff bzw. 20 B 15.30204 - juris Rn. 31 ff.) keine gegen Art. 3 EMRK verstoßende Behandlung.

  • VG Aachen, 02.11.2018 - 7 K 2931/18
    vgl. EGMR, Urteil vom 05.09.2013 - Nr. 886/11, K.A.B./Schweden, Rn. 67 ff.; Urteil vom 10.09.2015 - Nr. 4601/14, R.H./Schweden, Rn. 67 ff.; Nds. OVG, Urteil vom 05.12.2017 - 4 LB 50/16 -, juris Rn. 56; BayVGH, Urteil vom 22.03.2018 - 20 B 17.31709 -, juris Rn. 21; Urteil vom 28.03.2017 - 20 B 15.30204 -, juris; Urteil vom 23.03.2017 - 20 B 15.30110 -, juris; OVG RP, Urteil vom 16.12.2015 - 10 A 10689/15 -, juris.
  • VG Aachen, 05.10.2018 - 7 K 2112/18
  • VG Aachen, 05.10.2018 - 7 K 1336/18
  • VGH Bayern, 20.09.2017 - 20 ZB 17.31166

    Unzulässiger Antrag des Klägers auf Zulassung der Berufung

  • VG Frankfurt/Oder, 22.08.2019 - 2 K 277/14

    Zuerkennung subsidiären Schutzes für einen jungen arbeitsfähigen Mann aus

  • VG Würzburg, 13.08.2019 - W 10 K 18.32407

    Private Rache

  • VG Berlin, 07.11.2018 - 28 K 237.17

    Abschiebung eines Asylsuchenden nach Mogadischu; subsidiärer Schutz wegen der

  • VGH Bayern, 31.07.2017 - 20 ZB 16.30096

    Erfolgloser Antrag auf Zulassung einer Berufung - Anspruch auf subsidiären Schutz

  • VGH Bayern, 19.06.2018 - 20 ZB 18.30799

    Zulassung zur Berufung abgelehnt - keine grundsätzliche Bedeutung der Rechtssache

  • VGH Bayern, 14.11.2017 - 20 ZB 17.31602

    Nichtzulassung der Berufung - Frage hat keine grundsätzliche Bedeutung

  • VGH Bayern, 07.11.2017 - 20 ZB 17.30683

    Berufung wird mangels Darlegung konkreter Tatsachen- und Rechtsfragen nicht

  • VG Frankfurt/Oder, 19.12.2019 - 2 K 719/13
  • VG Würzburg, 25.04.2018 - W 3 K 17.33217

    Asylverfahren - Kein innerstaatlicher Konflikt im Süden Malis

  • VGH Bayern, 13.11.2017 - 20 ZB 17.31604

    Berufung nicht Zugelassen - keine Gefahrenlage im Herkunftsort

  • VG Gelsenkirchen, 05.12.2018 - 10a K 8193/16

    Fluchtalternative Mali unglaubhaft Bosso Rückkehrer Militärdienst Bürgerkrieg

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht