Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 17.12.2013 - I-20 U 52/13   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2013,46786
OLG Düsseldorf, 17.12.2013 - I-20 U 52/13 (https://dejure.org/2013,46786)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 17.12.2013 - I-20 U 52/13 (https://dejure.org/2013,46786)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 17. Dezember 2013 - I-20 U 52/13 (https://dejure.org/2013,46786)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,46786) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • online-und-recht.de

    Bei irreführender Werbung muss Schuldner aktiv auf Online-Dienste wie DasOerliche.de, DasTelefonbuch.de und GelbeSeiten.de zugehen

  • suchmaschinen-und-recht.de

    Bei irreführender Werbung muss Schuldner aktiv auf Online-Dienste wie DasOerliche.de, DasTelefonbuch.de und GelbeSeiten.de zugehen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Unterlassungserklärung: Aktives Einwirken auf externe Dienstleister notwendig

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Unterlassungserklärung - Schuldner muss Drittanbieter überprüfen

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Handlungspflichten des Schuldners bei irreführender Werbung in Online-Verzeichnissen

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Verpflichtung zur Unterlassung von wettbewerbswidriger Werbung in Branchenverzeichnissen umfasst Pflicht zur Prüfung der Löschung der Werbung - Bloße Bitte um Löschung der Einträge genügt nicht

Papierfundstellen

  • GRUR-RR 2014, 155
  • MMR 2015, 39
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Düsseldorf, 10.09.2015 - 15 U 129/14

    Voraussetzungen des Anspruchs auf Zahlung einer Vertragsstrafe aufgrund einer

    Der Schuldner genügt z.B. nicht seinen Pflichten, wenn er die Mitarbeiter eines Anzeigenblatts nach Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung lediglich telefonisch unterrichtet, dass eine Anzeige nicht mehr erscheinen dürfe; er muss sich zumindest eine schriftliche Bestätigung von dem Anzeigenblatt geben lassen (OLG Köln GRUR 1986, 195; OLG Düsseldorf GRUR-RR 2014, 155, 156).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht