Weitere Entscheidung unten: OLG Hamm, 07.09.2012

Rechtsprechung
   KG, 05.03.2012 - 20 W 12/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,4850
KG, 05.03.2012 - 20 W 12/12 (https://dejure.org/2012,4850)
KG, Entscheidung vom 05.03.2012 - 20 W 12/12 (https://dejure.org/2012,4850)
KG, Entscheidung vom 05. März 2012 - 20 W 12/12 (https://dejure.org/2012,4850)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,4850) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Ermittlung der Kosten eines sog. "verhungerten Mahnverfahrens"

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Mahnverfahren - Verjährung wegen Untätigkeit

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Kosten eines sog. "verhungerten Mahnverfahrens"

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Verfahrensrecht - "Verhungertes Mahnverfahren": Wer trägt die Kosten?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Wer trägt die Kosten eines "verhungerten" Mahnverfahrens? (IBR 2012, 1264)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2012, 1215
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • LG Bonn, 19.09.2017 - 13 O 65/17

    Zahlung im Verfahren

    In diesem Fall kann auch eine Kostenverteilung nach den in den verschiedenen Verfahrensabschnitten entstandenen Kosten billig sein (vgl. KG, Beschl. v. 5.3.2012 - 20 W 12/12, abrufbar unter juris).
  • LG Köln, 23.05.2018 - 30 O 38/18

    Kostenverteilung unter Berücksichtigung des bisherigen Sachstandes und

    Der jeweilige Kostenanteil ist überschlägig zu berechnen und ergibt eine quotale Kostenverteilung (vgl. KG Beschl. v. 5.3.2012 - 20 W 12/12, BeckRS 2012, 09373, beck-online).
  • AG Hamburg, 14.05.2014 - 49 C 48/13

    Wohnraummiete: Recht des Eigentümers auf Entfernung einer vom Mieter angebrachten

    Der Beklagten sind die Kosten der Teilerledigung aufzuerlegen, da der Anspruch ursprünglich zulässig und begründet gewesen ist und sich durch die Einrede der Verjährung in der Hauptsache zum Teil nachfolgend erledigt hat (vgl. BGHZ 184, 129; KG Berlin, NJW-RR 2012, 1215 ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Hamm, 07.09.2012 - I-20 W 12/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,35340
OLG Hamm, 07.09.2012 - I-20 W 12/12 (https://dejure.org/2012,35340)
OLG Hamm, Entscheidung vom 07.09.2012 - I-20 W 12/12 (https://dejure.org/2012,35340)
OLG Hamm, Entscheidung vom 07. September 2012 - I-20 W 12/12 (https://dejure.org/2012,35340)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,35340) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)
  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Klausel zur Ermöglichung einer abstrakten Verweisung in einer Restschuld-Arbeitsunfähigkeitsversicherung ist unwirksam

  • wkblog.de (Kurzinformation)

    Keine abstrakte Verweisung in der Ratenschutz-Arbeitsunfähigkeitsversicherung

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Keine absolute Arbeitsunfähigkeit bei Arbeitsunfähigkeitsversicherung

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Restschuldversicherung - unzulässiger Verweis

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2013, 547
  • VersR 2013, 358
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Saarbrücken, 14.05.2014 - 14 T 3/14
    Ein Versicherter, der, wie der Antragsteller, bedingungsgemäße Arbeitsunfähigkeit behauptet, ist deshalb gehalten, darzulegen, welche gesundheitlichen Hindernisse ihn in welcher konkreten Weise beeinträchtigen, die Anforderungen seines Berufs zu erfüllen (vgl. OLG Hamm, VersR 2013, 358; zur Berufsunfähigkeitsversicherung auch BGH, Urt. v. 22. September 2004 - IV ZR 200/03, VersR 2005, 676; Saarl. OLG, Urt. v. 8. März 2006 - 5 u 269/05-22, VersR 2007, 96).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht