Rechtsprechung
   VGH Bayern, 16.05.2018 - 20 ZB 18.50011   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2018,16578
VGH Bayern, 16.05.2018 - 20 ZB 18.50011 (https://dejure.org/2018,16578)
VGH Bayern, Entscheidung vom 16.05.2018 - 20 ZB 18.50011 (https://dejure.org/2018,16578)
VGH Bayern, Entscheidung vom 16. Mai 2018 - 20 ZB 18.50011 (https://dejure.org/2018,16578)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,16578) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • BAYERN | RECHT

    VwGO § 161 Abs. 2 S. 1; Dublin III-VO Art. 29 Abs. 2 S. 1, S. 2
    Keine Fluchtannahme bei offenem Kirchenasyl

  • Informationsverbund Asyl und Migration
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Erledigung der Hauptsache; Ablauf der Überstellungsfrist im sog. Dublin-Verfahren; Sog. offenes Kirchenasyl; Anschrift bekannt; faktisches Vollzugshindernis

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • VG Greifswald, 12.06.2019 - 3 B 844/19
    Denn er hat den deutschen Behörden seinen Aufenthaltsort mitgeteilt und sich damit ihnen nicht entzogen (so auch VGH München, Beschl. v. 16.05.2018 - 20 ZB 18.50011 -, juris Rn. 2 m.w.N.; VG Aachen, Urt. v. 15.05.2019 - 2 K 3160/18.A -, juris Rn. 22; VG Düsseldorf, Beschl. v. 13.05.2019 - 15 L 1184/19.A -, juris Rn. 21 m.w.N.; VG Gießen, Beschl. v. 18.12.2018 - 8 L 5528/18.GI.A -, juris Rn. 11; a.A. VG Regensburg, Beschl. v. 02.04.2019 - RO 5 S 19.50123 -, juris Rn. 22 ff.; VG Bayreuth, Beschl. v. 30.01.2019 - B 8 S 19.50007 -, juris S. 8).

    Der zuständigen Ausländerbehörde war eine Abschiebung aus dem Kirchenasyl heraus möglich, sie hat diese jedoch aufgrund einer autonomen Entscheidung nicht durchgeführt (so auch VGH München, Beschl. v. 16.05.2018 - 20 ZB 18.50011 -, juris Rn. 2; OVG Schleswig, Beschl. v. 23.03.2018 - 1 LA 7/18 -, juris Rn. 18; VG Aachen, Urt. v. 15.05.2019 - 2 K 3160/18.A -, juris Rn. 31, 36; VG Düsseldorf, Beschl. v. 13.05.2019 - 15 L 1184/19.A -, juris Rn. 24, 26; VG Berlin, Beschl. v. 08.05.2019 - 3 L 177.19 A -, juris Rn. 13 ff.; VG Gießen, Beschl. v. 18.12.2018 - 8 L 5528/18.GI.A -, juris Rn. 11).

    Ein Sonderrecht der Kirchen, aufgrund dessen die Behörden bei Aufnahme einer Person in das sog. Kirchenasyl gehindert wären, eine Überstellung durchzuführen und hierzu gegebenenfalls unmittelbaren Zwang anzuwenden, ist nicht existent (OVG Schleswig, Beschl. v. 23.03.2018 - 1 LA 7/18, Rn. 18; VGH München, Beschl. 16.05.2018 - Az. 20 ZB 18.50011 -, juris, Rn. 2; jeweils m.w.N.).

  • VG Lüneburg, 04.06.2019 - 8 B 105/19

    Verlängerung der Überstellungsfrist wegen der Gewährung von Kirchenasyl

    Der Antragsteller war nicht allein deshalb flüchtig im Sinne des Art. 29 Abs. 2 Satz 2 AsylG, weil ihm Kirchenasyl gewährt worden war (so auch Bay. VGH, Beschl. v. 16.05.2018 - 20 ZB 18.50011 -, juris Rn. 2 m.w.N.; VG Aachen, Urt. v. 15.05.2019 - 2 K 3160/18.A -, juris Rn. 22; VG Düsseldorf, Beschl. v. 13.05.2019 - 15 L 1184/19.A -, juris Rn. 21 m.w.N.; VG Gießen, Beschl. v. 18.12.2018 - 8 L 5528/18.GI.A -, juris Rn. 11; a.A. VG Regensburg, Beschl. v. 02.04.2019 - RO 5 S 19.50123 -, juris Rn. 22 ff.; VG Bayreuth, Beschl. v. 30.01.2019 - B 8 S 19.50007 -, juris S. 8).

    Zwar befand sich der Antragsteller seit dem 27. November 2018 im Kirchenasyl, jedoch hat er den deutschen Behörden seinen Aufenthaltsort mitgeteilt und sich damit ihnen nicht entzogen (so auch Bay. VGH, Beschl. v. 16.05.2018 - 20 ZB 18.50011 -, juris Rn. 2; VG Aachen, Urt. v. 15.05.2019 - 2 K 3160/18.A -, juris Rn. 25, 27 ff.; VG Düsseldorf, Beschl. v. 13.05.2019 - 15 L 1184/19.A -, juris Rn. 23).

    Der zuständigen Ausländerbehörde war eine Abschiebung aus dem Kirchenasyl heraus möglich, sie hat diese jedoch aufgrund einer autonomen Entscheidung nicht durchgeführt (so auch Bay. VGH, Beschl. v. 16.05.2018 - 20 ZB 18.50011 -, juris Rn. 2; OVG Schleswig-Holstein, Beschl. v. 23.03.2018 - 1 LA 7/18 -, juris Rn. 18; VG Aachen, Urt. v. 15.05.2019 - 2 K 3160/18.A -, juris Rn. 31, 36; VG Düsseldorf, Beschl. v. 13.05.2019 - 15 L 1184/19.A -, juris Rn. 24, 26; VG Berlin, Beschl. v. 08.05.2019 - 3 L 177.19 A -, juris Rn. 13 ff.; VG Gießen, Beschl. v. 18.12.2018 - 8 L 5528/18.GI.A -, juris Rn. 11).

  • VG Düsseldorf, 13.05.2019 - 15 L 1184/19
    Gemessen daran ist eine Person, die sich - wie hier die Antragsteller - im "offenen Kirchenasyl" befindet - nicht "flüchtig", im Ergebnis ebenso etwa: Bay. VGH, Beschluss vom 16. Mai 2018, 20 ZB 18.50011, juris Rdnr. 2; VG Düsseldorf, Beschluss vom 21. Januar 2019, 12 L 176/19.A, juris Rdnr. 17; VG Gießen, Beschluss vom 18. Dezember 2018, 8 L 5528/18.GL.A, juris Rdnr. 11; VG Ansbach, Urteil vom 6. Dezember 2018, AN 17 K 18.50438.00, juris Rdnr. 46; VG Trier, Beschluss vom 16. Oktober 2018, 7 L 5184/18.TR, juris Rdnr. 12; VG Würzburg, Urteil vom 29. Januar 2018, W 1 K 17.50166, juris;a. A.: VG Regensburg, Beschluss vom 2. April 2019, RO 5 S 19.50123, juris Rdnr. 24; VG Bayreuth, Beschluss vom 30. Januar 2019, B 8 S 19.50007, juris.
  • VG Regensburg, 02.04.2019 - RO 5 S 19.50123

    Entziehung der Durchführung der Überstellung durch Inanspruchnahme von

    Aufgrund dieser faktischen / tatsächlichen Betrachtungsweise, die das effektive Funktionieren des Dublin-Systems und die Verwirklichung seiner Ziele gewährleisten soll (EuGH, Urteil vom 19.03.2019, C-163/17, Rn. 60), ist nicht entscheidend, ob ein tatsächliches oder rechtliches Hindernis die Einhaltung der Frist vereitelt und man vertreten könnte (so - im Rahmen einer Kostenentscheidung - BayVGH, Beschluss vom 16. Mai 2018 - 20 ZB 18.50011 -, Rn. 2, juris), dass die Anschrift im Fall des sog. offenen Kirchenasyls ja bekannt sei, die Überstellung also erfolgen könnte und schlichte Vereinbarungen über das Unterlassen einer Meldung an den Mitgliedsstaat oder die Überstellung unter bestimmten Voraussetzungen zwischen Bundesamt und Kirchen keine Rechtsqualität hätten, für das Gericht nicht beachtlich sind und solche, gleichsam selbst geschaffenen, Hindernisse daher ebenfalls nicht relevant seien.
  • VG Düsseldorf, 21.01.2019 - 12 L 176/19
    vgl. Bayerischer VGH, Beschluss vom 16. Mai 2018 - 20 ZB 18.50011 -, juris, Rn. 2 m.w.N.; OVG Schleswig-Holstein, Beschluss vom 23. März 2018 - 1 LA 7/18 -, juris, Rn. 18.
  • VG Münster, 25.02.2019 - 10 K 2168/18
    vgl. nur beispielhaft: Bayerischer VGH, Beschluss vom 16.5.2018 - 20 ZB 18.50011 -, juris Rn. 2 m.w.N.; OVG Schleswig-Holstein, Beschluss vom 23.3.2018 - 1 LA 7/18 -, juris Rn. 18; VG Düsseldorf, Beschluss vom 21.1.2019 - 12 L 176/19.A -, juris Rn. 19 - 24; VG Ansbach, Urteil vom 6.12.2018 - AN 17 K 18.50438 -, juris Rn. 46; VG Magdeburg, Urteil vom 12.11.2018 - 8 A 122/18 -, juris; VG Trier, Beschluss vom 16.10.2018 - 7 L 5184/18.TR -, juris Rn. 12; VG Münster, Beschluss vom 20.4.2018 - 10 L 384/18.A - Urteil vom 18.2.2019 - 10 K 1662/18.A -.
  • VG Ansbach, 06.12.2018 - AN 17 K 18.50438

    Antrag auf internationalen Schutz

    Dem gegenüber hat der Verwaltungsgerichtshof München in einem jüngeren Einstellungsbeschluss nach § 92 Abs. 3 VwGO - ohne tiefergehende Auseinandersetzung mit der Wortbedeutung - die Auffassung vertreten, dass der Umstand, dass sich der Asylantragsteller im sog. offenen Kirchenasyl befindet, nicht dafür spreche, das Merkmal "flüchtig" als erfüllt anzusehen (BayVGH, B.v. 16.9.2018 - 20 ZB 18.50011 - juris).
  • VG Aachen, 19.11.2018 - 2 L 1671/18

    Frankreich, Überstellungsfrist, Kirchenasyl

    vgl. Bayerischer VGH, Beschluss vom 16. Mai 2018 - 20 ZB 18.50011 -, juris, m.w.N.; OVG Trier, Beschluss vom 16. Oktober 2018 - 7 L 5184/18.TR -, juris.
  • VG Düsseldorf, 16.10.2018 - 22 K 19377/17
    Die Annahme einer geänderten Sach- und Rechtslage steht im Einklang mit dem vom Kläger zitierten Beschluss des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs vom 16. Mai 2018, Az. 20 ZB 18.50011, in dem ebenfalls der Ablauf der Überstellungsfrist bei offenem Kirchenasyl angenommen wird.
  • VG Würzburg, 13.06.2018 - W 2 K 17.50660

    Italienische Asylverfahrenspraxis - Dublin-Rückkehrer

    Diesem Ergebnis steht auch die Rechtsprechung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs (B.v. 16.5.2018 - 20 ZB 18.50011 - juris) nicht entgegen, die zu einem Fall ergangen ist, bei dem der Überstellungstermin dem Betroffenen nicht angekündigt worden war.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht