Rechtsprechung
   LG Köln, 24.01.2014 - 209 O 188/13 u.a.   

Volltextveröffentlichungen (15)

  • MIR - Medien Internet und Recht

    Redtube - Das bloße "Streaming" einer - nicht offensichtlich rechtswidrig hergestellten bzw. öffentlich zugänglich gemachten - Video-Datei stellt grundsätzlich noch keinen relevanten rechtswidrigen Verstoß im Sinne des Urheberrechts dar.

  • damm-legal.de (Kurzinformation und Volltext)

    Das Betrachten von Videostreams stellt keine Urheberrechtsverletzung dar

  • IWW
  • openjur.de

    §§ 101 Abs. 2, 101 Abs. 9 UrhG

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • nrw.de PDF
  • Telemedicus

    Abhilfeentscheidung im Auskunfts-Verfahren - Redtube-Streaming-Abmahnungen

  • webshoprecht.de

    Keine IP-Auskunftsanspruch wegen Nutzung von Streamingangeboten (Redtube)

  • damm-legal.de

    Das Betrachten von Videostreams stellt KEINE Urheberrechtsverletzung dar (I) / Redtube-Abmahnungen der The Archive AG

  • JurPC

    Streaming keine unerlaubte Vervielfältigung i.S.d. § 16 UrhG

  • aufrecht.de

    Abhilfeentscheidung zu Auskunftsbeschlüssen bei Redtube-Streaming-Abmahnungen

  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)

    Redtube Streaming

    Art. 10 GG

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Redtube-Abmahnung - Auskunftserteilung von Namen und Anschriften war rechtswidrig

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rechtliche Einordnung des Ansehens eines so genannten "Streams" auf der Plattform www.redtube.com

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (28)

  • nrw.de (Pressemitteilung)

    Erste Entscheidungen über Beschwerden in Sachen "Streaming-Abmahnung"

  • Telemedicus (Kurzinformation)

    Landgericht Köln nimmt erste Streaming-Beschlüsse zurück

  • internet-law.de (Kurzinformation)

    Redtube-Abmahnungen: LG Köln gibt sich selbstkritisch

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Auskunftserteilung in Redtube-Streaming-Fällen war falsch - Anschauen von Streams ist keine Urheberrechtsverletzung

  • ra-plutte.de (Kurzinformation)

    Streaming doch keine Urheberrechtsverletzung

  • raheinemann.de (Kurzinformation)

    LG Köln beginnt Auskunftsbeschlüsse in Sachen redtube aufzuheben

  • urheberrecht.org (Kurzinformation)

    »Redtube«: LG Köln hilft ersten Beschwerden gegen Auskunftsbeschlüsse ab

  • heise.de (Pressebericht, 27.01.2014)

    Abmahnungen wegen Redtube-Pornostreaming: Landgericht Köln gibt Beschwerden statt

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Das Ansehen eines Streaming-Videos und die Folgen

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    LG Köln äußert sich zu Redtube-Abmahnungen - Streaming nicht illegal

  • spiegel.de (Pressebericht, 27.01.2014)

    Datenherausgabe: Landgericht Köln kassiert erste Redtube-Entscheidung

  • lto.de (Kurzinformation)

    RedTube-Abmahnungen - Streaming keine Urheberrechtsverletzung

  • dr-schenk.net (Kurzinformation)

    Das Ansehen von Video-Streams stellt keine Urheberrechtsverletzung dar

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Redtube-Abmahnungen: Streaming ist keine Urheberrechtsverletzung

  • kpw-law.de (Kurzinformation)

    Streaming ist keine Urheberrechtsverletzung

  • recht-freundlich.de: RA Thomas Feil (Kurzinformation)

    Erste Entscheidungen über Beschwerden in Sachen Streaming-Abmahnung - Entscheidungen gegen The Archive AG und U + C

  • recht-freundlich.de: RA Thomas Feil (Kurzinformation)

    Streaming ist urheberrechtsfrei

  • recht-freundlich.de: RA Thomas Feil (Auszüge)

    Kölner Überraschung: Streaming ist keine Urheberrechtsverletzung - Wende bei den Redtube-Abmahnungen?

  • rechtsanwalts-kanzlei-wolfratshausen.de (Kurzinformation)

    Datenstreaming ist keine unerlaubte Vervielfältigung i.S.d. § 16 UrhG

  • hagendorff.org (Kurzinformation)

    Abruf von Streaming ist keine Urheberrechtsverletzung

  • haufe.de (Kurzinformation)

    LG Köln hebt Beschlüsse zu Streaming-Abmahnungen auf

  • rechtsportlich.net (Kurzinformation)

    Ist Streaming eine Urheberrechtsverletzung?

  • juraexamen.info (Kurzinformation)

    Streaming im Zusammenhang mit RedTube-Abmahnungen keine Urheberrechtsverletzung

  • initiative-abmahnwahn.de (Pressemitteilung)
  • dr-wachs.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Streaming: One Click Hoster

  • kvlegal.de (Kurzinformation)

    Redtube: Anschauen eines Streams ist keine Verletzung des Urheberrechts

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Erste Entscheidungen über Beschwerden in Sachen "Streaming-Abmahnung"

  • internetrecht-freising.de (Kurzinformation)

    Streaming-Abmahnungen: Auskunftbeschlüsse

Besprechungen u.ä. (2)

  • wbs-law.de (Entscheidungsanmerkung)

    Redtube-Nutzer können gegen U+C Anspruch auf Schadensersatz haben

  • taz.de (Pressekommentar, 28.01.2014)

    Abwarten und weiterstreamen

Sonstiges

  • urheberrecht.org (Meldung mit Bezug zur Entscheidung)

    Weitere juristische Schritte im Zusammenhang mit Redtube-Abmahnungen

Zeitschriftenfundstellen

  • GRUR-RR 2014, 114
  • MMR 2014, 193
  • MIR 2014, Dok. 010
  • afp 2014, 177



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • LG München I, 27.05.2015 - 37 O 11673/14  

    ProSiebenSat.1 gegen Internet-Werbeblocker erfolglos - Adblock Plus

    cc) Wenn sogar das Betrachten urheberrechts widrig öffentlich zugänglich gemachter schutzfähiger Inhalte als von § 44 a UrhG gedeckt angesehen wird (zu dieser Ansicht neigt das LG Köln, MMR 2014, 193 - Redtube), dann muss dies erst Recht für das Betrachten von Inhalten gehen, die der Rechteinhaber, also die Klägerin, wie im zu entscheidenden Fall selber öffentlich zugänglich gemacht hat.
  • OLG Köln, 18.07.2014 - 6 W 54/14  

    Voraussetzungen einer Anordnung nach § 101 Abs. 9 UrhG auf Erteilung einer

    b) Soweit sich der Beteiligte zu 2) in seiner Beschwerde vom 3. Januar 2014 unter anderem darauf berufen hat, seine IP-Adresse sei möglicherweise über einen Trojaner oder eine manipulierte Internetseite ermittelt worden, so bezieht sich diese Einlassung ersichtlich auf die Diskussion um die sogenannten "RedTube-Verfahren" (vgl. LG Köln, WRP 2014, 362).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht