Rechtsprechung
   LG München I, 12.02.2014 - 21 O 7543/12   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,1588
LG München I, 12.02.2014 - 21 O 7543/12 (https://dejure.org/2014,1588)
LG München I, Entscheidung vom 12.02.2014 - 21 O 7543/12 (https://dejure.org/2014,1588)
LG München I, Entscheidung vom 12. Februar 2014 - 21 O 7543/12 (https://dejure.org/2014,1588)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,1588) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • openjur.de
  • openjur.de
  • BAYERN | RECHT

    UrhG §§ 2 I Nr. 1, II, 16, 19a, 49, 51, 97, 101, 137; BGB §§ 242, 259, 260; § 137 l Abs. 1 UrhG; § 2 Abs. 2 UrhG; § 137 l UrhG; § 137 l Abs. 1 Satz 1 UrhG
    Verwendung, Rezensionsauszüge, Online-Buchhandel, Unterlassung, Urheberrecht, Auszug, Rechteübertragung, angestellter Journalist, Belegcharakter, Branchenüblichkeit, Branchenübung, Buchkritik, Buchrezension, eigenschöpferische Leistung, Erhaltungsrecht, Feuilleton, freie Benutzung, freier Mitarbeiter, Gewohnheitsrecht, Individualprägung, individuell-schöpferische Leistung, Internet-Buchhändler, Internet-Nutzung, Internet-Seite, Internetbuchhändler, Internetnutzung, Internetseite, konkludente Rechteeinräumung, Manteltarifvertrag, neue Nutzungsart, Onlinebuchhändler, persönliche geistige Schöpfung, Rechnungslegungsanspruch, Redakteur, Rezensionsausschnitt, Rezensionsauszug, Schadensersatzanspruch, Sprachwerk, Tagespresse, unbekannte Nutzungsart, Unterlassungsanspruch, Urheberrechtsverletzung, Vervielfältigungsrecht, Werkcharakter, Zeitungsartikel, Zeitungsredakteur, Zeitungsverlag, Zitatrecht, Zweckübertragungslehre, öffentliches Zugänglichmachen

  • damm-legal.de (Kurzinformation und Volltext)

    Die unerlaubte Übernahme von Buchrezensionen aus einer Tageszeitung zur Bewerbung von Büchern ist urheberrechtswidrig

  • ra-skwar.de

    Urheberrecht - Zeitungsartikel - Ausschnitt

  • Kanzlei Prof. Schweizer (Volltext/Auszüge)

    Auszüge aus Zeitungsrezensionen zur Bewerbung von Büchern unzulässig

  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)

    §§ 2 Abs. 1 Nr. 1, Abs. 2, 16, 19a, 97 Abs. 1 S. 1, 101 Abs. 1 UrhG

  • rabüro.de

    Auch Auszüge aus Zeitungsartikeln können urheberrechtlich geschützt sein

  • boersenverein.de PDF
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • internet-law.de (Kurzinformation)

    Auszüge aus Buchrezensionen verletzen das Urheberrecht

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Buchrezensionen urheberrechtlich geschützt: FAZ gewinnt gegen buch.de

  • urheberrecht.org (Kurzinformation)

    Übernahme von Auszügen aus FAZ-Buchrezensionen verletzt Urheberrecht

  • boersenblatt.net (Nichtamtliche Pressemitteilung)

    Börsenverein zu Rezensionsurteil: "Die Zusammenarbeit wird durch dieses Urteil nicht einfacher"

  • boersenblatt.net (Pressebericht, 13.02.2014)

    Rezensionsauszüge im Online-Buchhandel: Buch.de unterliegt "FAZ"

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Auszüge aus FAZ-Buchrezensionen verletzen Urheberrecht

  • rechtsportlich.net (Kurzinformation)

    Verwendung von Buchrezensionen zur Bewerbung

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Buchrezensionen sind urheberrechtlich geschützt

  • ecovis.com (Kurzinformation)

    Buchrezensionen sind urheberrechtlich geschützt

Besprechungen u.ä.

  • boersenblatt.net (Interview mit Bezug zur Entscheidung)

    Rezensionsstreit zwischen "FAZ" und buch.de: "Verlage müssen vorsichtig sein - auch bei der Printwerbung"

Papierfundstellen

  • MMR 2014, 697
  • ZUM 2014, 596
  • afp 2014, 280
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • AG Hamburg, 09.10.2007 - 36a C 52/07

    Kein Gewohnheitsrecht zur Online-Werbung mit Rezensionsauszügen

    Auf die Berufung der Klägerin [sic!] wird das Teilurteil des LG München I vom 24.07.2013 - 21 O 7543/12 - aufgehoben und die Klage abgewiesen.

    Das Urteil des Landgerichts München I vom 12. Februar 2014 - Az. 21 O 7543/12 wird aufgehoben.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht