Rechtsprechung
   LG Bielefeld, 09.05.2007 - 21 S 68/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,10123
LG Bielefeld, 09.05.2007 - 21 S 68/07 (https://dejure.org/2007,10123)
LG Bielefeld, Entscheidung vom 09.05.2007 - 21 S 68/07 (https://dejure.org/2007,10123)
LG Bielefeld, Entscheidung vom 09. Mai 2007 - 21 S 68/07 (https://dejure.org/2007,10123)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,10123) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Mietwagenkosten - Ersatzfähigkeit nach Schwacke-Mietpreisspiegel 2006

  • urteile-network.de PDF

    EE-Abzüge, Schwacke-Mietpreisspiegel, UE-Tarif, Vollkaskoversicherung

  • captain-huk.de

    Die Schätzung der Mietwagenkosten nach der Schwacke-Liste wird bestätigt

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • IWW (Kurzinformation)

    Mietwagen - Schwacke Mietpreisspiegel 2006

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Verkehrsrecht - Schadensschätzung nach Schwacke-Mietpreisspiegel

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (20)

  • AG Oldenburg/Holstein, 27.03.2008 - 23 (22) C 99/08

    Verkehrsunfall: Mietwagenkosten - "erforderlicher" Erstattungsbetrag

    Das erkennende Gericht vermag vor diesem Hintergrund auch der Auffassung nicht zu folgen, der Geschädigte habe für die Schätzung darzulegen und ggf. zu beweisen, dass die jeweiligen Anknüpfungstatsachen bei dem konkreten Anbieter vorliegen (OLG Brandenburg, Urt. v. 29.11.2007 - 12 U 150/07; LG Karlsruhe, Urt. v. 28.10.2005 - 1 S 17/05; LG Chemnitz, Schaden-Praxis 2007, 16 f.; LG Bielefeld, Urt. v. 9.5.2007 - 21 S 68/07, juris Rn. 14; LG Hamburg, Urt. v. 31.5.2007 - 323 S 59/06; LG Hamburg, Urt. v. 5.2.2007 - 331 S 95/06; LG Erfurt, Urt. v. 23.8.2007 - 1 S 102/07; LG Münster, Urt. v. 5.2.2008 - 9 S 129/07, juris Rn. 26 f.; AG Erfurt, zfs 2007, 384 ff.: lediglich Aufschlag in Höhe von 10 % für Vorfinanzierungskosten; AG Erfurt, Urt. v. 30.8.2007 - 1 C 2003/06: 15 % für Vorfinanzierungskosten; Reitenspiess , DAR 2007, 345, 346; Martis/Enslin , MDR 2008, 6; ferner LG Karlsruhe, NJW-RR 2006, 1396 ff., das allerdings im konkreten Fall die Darlegung einer Vergleichbarkeit des Mietwagenunternehmens zu der Modellrechnung von Neidhardt/Kremer für gegeben hielt; in der Sache auch AG Bad Schwartau, Urt. v. 21.1.2008 - 7 C 909/07, das auf die Internettarife des konkreten Anbieters abstellt; wohl auch Wolff , ZfS 2006, 248, 250; and.

    Demnach ist die Schwacke-Liste 2006 der Schätzung zugrunde zu legen (OLG Karlsruhe, VersR 2008, 92 f.; LG Bielefeld, Urt. v. 9.5.2007 - 21 S 68/07, juris Rn. 10 f.; LG Bielefeld, Urt. v. 25.10.2006 - 21 S 211/05, juris Rn. 7; LG Bielefeld, Urt. v. 19.12.2007 - 21 S 219/07, juris Rn. 27; LG Nürnberg-Fürth, ZfS 2007, 444).

    Das Gericht hält jedenfalls für die Frage, welcher Aufschlag bei der Ermittlung des betriebswirtschaftlich gerechtfertigten Mehrkostenanteils zu machen ist, einen Aufschlag in Höhe von 30 % auf den Normaltarif für angemessen (LG Lübeck, Urt. v. 14.6.2007 - 14 S 187/06; LG Bielefeld, Urt. v. 9.5.2007 - 21 S 68/07; LG Bielefeld, Urt. v. 7.3.2007 - 22 S 292/06; LG Bielefeld, Urt. v. 25.10.2006 - 21 S 211/05; AG Lübeck, Urt. v. 28.6.2007 - 22 C 770/07; AG Oldenburg (Oldb), Urt. v. 17.8.2006 - 6 C 6204/06, NdsRpfl 2006, 368 ff.).

  • AG Ingolstadt, 21.04.2011 - 16 C 2413/10

    Mietwagenkosten - Normaltarifberechnung

    Demnach ist die Schwacke-Liste in der aktuell gültigen Fassung der Schätzung zu Grunde zu legen (vgl. AG Oldenburg NJOZ 2008, 2808, 2826 unter Verweis auf OLG Karlsruhe, VersR 2008, 92, LG Bielefeld BeckRS 2007, 14709, LG Bielefeld BeckRS 2007, 02073, LG Bielefeld NJW 2008, 1601, LG Nürnberg-Fürth BeckRS 2007, 1306; OLG Karlsruhe NJW-RR 2009, 1113; Vuia NJW 2008, 2369, 2372; LG Dortmund NZV 2009, 83 unter Aufgabe bisheriger Rechtsprechung - LG Karlsruhe NZV 2009, 230, 231).
  • AG Düsseldorf, 24.02.2011 - 54 C 1675/10

    Geschäftsmäßige Inkassotätigkeit eines Autovermieters im Rahmen der

    Der Schwacke-Mietpreisspiegel 2008 stellt - entgegen der Auffassung der Beklagten - für diese Schadenschätzung eine geeignete Grundlage dar (BGH, Urteil vom 11.03.2008, Az.: VI ZR 164/07; LG Krefeld, Urteil vom 13.08.2009, Az.: 3 S 41/08; LG Bielefeld, Urteil vom 09.05.2007, 21 S 68/07; LG Bonn, MZV 2007, 362, 365; LG Nürnberg-Fürth, Urteil vom 08.05.2007, 8 O 861/07).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht