Rechtsprechung
   LAG Hessen, 03.06.2013 - 21 Sa 1456/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,27854
LAG Hessen, 03.06.2013 - 21 Sa 1456/12 (https://dejure.org/2013,27854)
LAG Hessen, Entscheidung vom 03.06.2013 - 21 Sa 1456/12 (https://dejure.org/2013,27854)
LAG Hessen, Entscheidung vom 03. Juni 2013 - 21 Sa 1456/12 (https://dejure.org/2013,27854)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,27854) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • REHADAT Informationssystem (Volltext/Leitsatz/Kurzinformation)

    Wirksamkeit einer ordentlichen krankheitsbedingten Kündigung - Erforderlichkeit der Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagements

  • arbeitsrecht-hessen.de

    Unwirksamkeit einer krankheitsbedingten Kündigung - Betriebliches Eingliederungsmanagement muss auch Veränderungen der privaten Lebensweise umfassen

  • arbeitsrecht-rheinland-pfalz.de

    Unwirksamkeit einer krankheitsbedingten Kündigung - Betriebliches Eingliederungsmanagement muss auch Veränderungen der privaten Lebensweise umfassen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    SGB IX § 84 Abs. 2
    Erforderlichkeit eines betrieblichen Eingliederungsmanagements

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Betriebliches Eingliederungsmanagement kann auch die private Lebensführung des Arbeitnehmers erfassen

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Erforderlichkeit eines betrieblichen Eingliederungsmanagements; Betriebliches Eingliederungsmanagement und arbeitsmedizinische Untersuchung; Krankheitsbedingte Kündigung und Weiterbeschäftigungsanspruch

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Gegenstand eines betrieblichen Eingliederungsmanagements kann auch ein Konzept zur Änderung der Lebensweise sein

  • ra-hundertmark.de (Leitsatz)

    Wirksamkeit einer ordentlichen krankheitsbedingten Kündigung

  • rechtsportal.de (Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BAG, 20.11.2014 - 2 AZR 755/13

    Kündigung - häufige Kurzerkrankungen

    Die Revision der Beklagten gegen das Urteil des Hessischen Landesarbeitsgerichts vom 3. Juni 2013 - 21 Sa 1456/12 - wird auf ihre Kosten zurückgewiesen.
  • LAG Hamm, 19.05.2016 - 15 Sa 150/16

    Unverhältnismäßigkeit einer Kündigung wegen unterlassenen betrieblichen

    Unabhängig davon, was die Beklagte damit genau hat ausdrücken wollen, ist allein durch eine solche Behauptung nicht auszuschließen, dass bei Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagements Rehabilitationsbedarfe hätten festgestellt werden können, die in der Person der Klägerin liegen und die zu Maßnahmen hätten führen können, durch die zukünftige Fehlzeiten merklich reduzierbar wären (BAG, 20.11.2014 - 2 AZR 555/13, Rn. 44, 47, NZA 2015, 612; anschaulich auch das dieser Entscheidung zugrunde liegende Urteil des LAG Hessen, 03.06.2013 - 21 Sa 1456/12, Rn. 56 ff., juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht