Rechtsprechung
   KG, 11.07.2017 - 21 U 100/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,25925
KG, 11.07.2017 - 21 U 100/16 (https://dejure.org/2017,25925)
KG, Entscheidung vom 11.07.2017 - 21 U 100/16 (https://dejure.org/2017,25925)
KG, Entscheidung vom 11. Juli 2017 - 21 U 100/16 (https://dejure.org/2017,25925)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,25925) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin

    § 141 Abs 1 ZPO, § 447 ZPO, Art 103 Abs 1 GG
    Beweiswürdigung: Rechtliche Einordnung und Verwertbarkeit der formlosen Anhörung der Parteien; Anhörung einer in Beweisnot befindlichen Partei

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rechtliche Einordnung und Verwertbarkeit der formlosen Anhörung der Parteien gem. § 141 ZPO

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Rechtliche Einordnung und Verwertbarkeit der formlosen Anhörung der Parteien gem. § 141 ZPO

  • rechtsportal.de

    ZPO § 141 Abs. 1
    Rechtliche Einordnung und Verwertbarkeit der formlosen Anhörung der Parteien gem. § 141 ZPO

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Parteianhörung ist kein Beweismittel!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • zpoblog.de (Entscheidungsbesprechung)

    Parteianhörung ist kein Beweismittel

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2018, 239
  • MDR 2017, 1144
  • MDR 2018, 15
  • BauR 2017, 1744
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • AG Brandenburg, 31.03.2021 - 31 C 280/19

    Beendigung nichteheliche Lebensgemeinschaft - Eigentumsverhältnisse an

    Eine erst nach Besitzerwerb angeblich erfolgte Schenkung hatte hier nämlich gemäß § 1006 Abs. 2 BGB die Beklagte zu beweisen ( BGH , Urteil vom 11.03.2014, Az.: X ZR 150/11, u.a. in: NJW 2014, Seite 2275; BGH , NJW 1967, Seite 2008; BGH , NJW 1961, Seite 777; KG Berlin , Urteil vom 11.07.2017, Az.: 21 U 100/16, u.a. in: NJW 2018, Seite 239; Gehrlein , in: BeckOK BGB, 57. Edition vom 01.02.2021, § 516 BGB, Rn. 19 ).
  • AG Berlin-Tempelhof/Kreuzberg, 24.11.2020 - 15 C 59/20

    Der Mieter darf in seiner Wohnung auch sterben!

    Auch das Ergebnis der Anhörung der Beklagten, die mit Blick auf den Grundsatz der prozessualen Waffengleichheit (vgl. KG, Urteil vom 11.7.2017, Az. 21 U 100/16 ) in dem Termin vom 3. November 2020 angehört wurde, hat das Gericht zu keiner anderen Beweiswürdigung veranlasst.
  • LG München I, 27.08.2020 - 31 O 1712/20

    Schmerzensgeld, Verkehrssicherungspflicht, Verdienstausfall, Schadensersatz,

    Sie kann deshalb nicht zum Gegenstand der Beweiswürdigung gemacht werden und ist vor allem kein von der ZPO vorgesehenes Beweismittel (vgl. OLG Naumburg, Urteil vom 03.04.2014 - 1 U 23/13; KG, Urteil vom 11.07.2017 - 21 U 100/16; AG Bremen, Urteil vom 23.11.2017 - 9 C 0104/17; BGH, Urteile vom 19.04.2002 - V ZR 90/01, vom 26.03.1997 - IV ZR 91/96; OLG Nürnberg, Beschluss vom 19.09.2018 - 2 U 2307/17; OLG München, Urteil vom 10.01.2014 - 10 U 2231/13; OLG Koblenz, Beschluss vom 24.11.2011 - 10 U 756/11).
  • ArbG Düsseldorf, 14.12.2018 - 14 Ca 5613/18

    Kündigung des Arbeitsverhältnisses aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer

    (aa) Auch wenn die vorgenommene Anhörung des Klägers kein Beweismittel darstellt, musste die Kammer diese im Rahmen der Beweiswürdigung berücksichtigen und verwerten (vgl. etwa KG, 11.07.2017 - 21 U 100/16, Rn. 14).
  • OLG Hamm, 23.07.2020 - 21 U 19/20
    Hierbei muss der gesamte Prozessstoff und auch das schriftsätzliche Vorbringen der Parteien bewertet werden und im Rahmen dieser Beweiswürdigung kann auch das Ergebnis der Parteianhörung berücksichtigt werden (KG Berlin, Urteil vom 11. Juli 2017 - 21 U 100/16 -, Rn. 16, juris; BGH, Beschluss vom 29. Oktober 1987 - III ZR 54/87 -, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht