Rechtsprechung
   OLG Hamm, 21.02.2008 - 21 U 3/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,3225
OLG Hamm, 21.02.2008 - 21 U 3/07 (https://dejure.org/2008,3225)
OLG Hamm, Entscheidung vom 21.02.2008 - 21 U 3/07 (https://dejure.org/2008,3225)
OLG Hamm, Entscheidung vom 21. Februar 2008 - 21 U 3/07 (https://dejure.org/2008,3225)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,3225) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Judicialis

    HOAI § 15 Leistungsphase 9; ; BGB § ... 195 a. F.; ; BGB § 635 a. F.; ; BGB § 638 a. F.; ; BGB § 638 Abs. 1 Satz 1 a.F.; ; BGB § 638 Abs. 1 Satz 2; ; BGB § 639 Abs. 1 a. F.; ; ZPO § 251 a Abs. 2; ; ZPO § 331 a; ; ZPO § 538 Abs. 1; ; ZPO § 538 Abs. 2; ; ZPO § 538 Abs. 2 Nr. 3; ; ZPO § 540 Abs. 1 Nr. 1

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verjährungsfrist bei sog. "hängen gebliebenem" Architektenvertrag

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    "Hängen gebliebener Architektenvertrag": Verjährung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • IWW (Kurzinformation)

    Haftung - Lph 9: Schadenersatzansprüche verjähren sehr spät

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Schadensersatzansprüche wegen mangelhafter Architektenleistungen bzgl. des Umbaus eines Miethauses; Regelmäßige Verjährungsfrist eines Schadensersatzanspruchs bei Nichtabnahme der Leistung des Architekten und nicht endgültiger Verweigerung des Auftraggebers der Abnahme ...

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    "Hängen gebliebener Architektenvertrag": Wann verjähren Schadensersatzansprüche? (IBR 2008, 284)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2008, 1053
  • BauR 2008, 1482
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Düsseldorf, 25.04.2019 - 5 U 91/18

    Terrasse ist ein Bauwerk: Mängelansprüche verjähren in fünf Jahren!

    Es wird jedoch vertreten, dass in diesen Fällen nicht die 5-jährige Frist gelten soll, sondern die Regelverjährungsfrist von 3 Jahren, beginnend mit Schluss des Jahres, in dem Kenntnis vom Mangel vorliegt, §§ 195, 199 (vgl. MüKo aaO; Werner/Pastor aaO; ebenso: OLG Hamm, Urt. v. 21.02.2008, Az.: 21 U 3/07, jurion, Rn. 47, jedoch letztlich offen lassend und unter Bezugnahme auf die mittlerweile geänderte BGH-Rechtsprechung; A.A.: faktisch für 5-jährige Frist durch Konstruktion einer 5-jährigen Hemmung nach dem Rechtsgedanken des § 634a BGB: OLG Stuttgart, Urteil v. 30.03.2010, Az.: 10 U 87/09, jurion, insbes. Rn. 104, 123).
  • LG Duisburg, 22.11.2013 - 10 O 236/04

    Zahlungsbegehren des Unternehmers bzgl. restlichen Werklohns für die Erstellung

    Die Rechtsprechung der Oberlandesgerichte ist nicht einheitlich (OLG München, BauR 2009, 701: keine Verjährung vor Abnahme; OLG Hamm, IBR 2008, 284: Anwendung von §§ 195, 199 BGB).
  • LG Münster, 30.11.2009 - 2 O 308/08

    Bedeutung des Zeitpunkts der Kündigung des Bauherrn gegenüber dem Architekten und

    Denn von diesem Zeitpunkt an wird dem Architekten klar, dass sein Werk endgültig in dem Zustand verbleiben wird, den es im Zeitpunkt der Kündigung erreicht hat; das Architektenwerk kann von da an abschließend beurteilt werden (vgl. Werner/Pastor, Der Bauprozess, 12. Aufl., Rn. 2401; ebf. OLG Hamm, Urt. v. 21.02.2008, Az.: 21 U 3/07).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht