Rechtsprechung
   VGH Bayern, 23.11.2015 - 21 ZB 15.30237   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,35818
VGH Bayern, 23.11.2015 - 21 ZB 15.30237 (https://dejure.org/2015,35818)
VGH Bayern, Entscheidung vom 23.11.2015 - 21 ZB 15.30237 (https://dejure.org/2015,35818)
VGH Bayern, Entscheidung vom 23. November 2015 - 21 ZB 15.30237 (https://dejure.org/2015,35818)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,35818) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • BAYERN | RECHT

    AsylVfG § 26a, § 34a
    Zuerkennung, Flüchtlingseigenschaft, Darlegungserfordernis, Zulassungsgrund, grundsätzliche Bedeutung

  • Wolters Kluwer

    Klärungsbedürftigkeit der Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft in der Bundesrepublik Deutschland bei gleichzeitiger Zuerkennung in Bulgarien

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    § 78 Abs 3 Nr 1 AsylG; § 78 Abs 4 S 4 AsylG
    Asylrecht (Syrien); Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft (refugee status) in Bulgarien; Ablehnung des Asylantrags als unzulässig und Androhung der Abschiebung nach Bulgarien; Darlegungserfordernis

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (25)

  • VG Düsseldorf, 28.06.2016 - 22 K 4119/15

    Rechtsbehelfsbelehrung; unrichtig; Schriftform; Niederschrift; Urkundsbeamter

    Denn jedenfalls ermächtigt § 34a AsylG das Bundesamt lediglich zum Erlass einer Abschiebungsanordnung, nicht jedoch zum Erlass einer Abschiebungsandrohung, vgl. im Einzelnen: BayVGH, Beschluss vom 23. November 2015 - 21 ZB 15.30237 -, Rdn. 4 ff, juris; VG Düsseldorf, Urteil vom 18. September 2015 - 13 K 2288/15.A -, Rdn. 69, juris; VG Münster, Urteil vom 22. Oktober 2015 - 8 K 436/15.A -, Rdn. 14 ff, juris; VG Berlin, Urteile vom 4. Juni 2015 - 23 K 906.14 A -, Rdn. 34 ff und vom 20. November 2015 - 23 K 864.14 A -, Rdn. 32, beide bei juris; VG Ansbach, Urteil vom 11. April 2016 - AN 3 K 16.50013 -, Rdn. 43 ff, juris.
  • VG Ansbach, 17.03.2016 - AN 14 K 15.50546

    Abschiebungsanordnung ohne vorherige Androhung ist rechtswidrig

    Unter Hinweis auf die Rechtsprechung des BayVGH (Beschluss vom 23. November 2015 - 21 ZB 15.30237) sei zwingend eine Abschiebungsanordnung gemäß § 34a AsylG zu erlassen und keine Abschiebungsandrohung als milderes Mittel.

    Entgegen der Auffassung der Beklagten kann die Androhung der Abschiebung nicht als zulässiges milderes Mittel gegenüber der Anordnung angesehen werden (vgl. BVerwG, B. v. 23.10.2015, 1 B 41/15 - juris; BayVGH, B. v. 23.11.2015 - 21 ZB 15.30237 - juris; VG Stade, U. v. 15.12.2015 - 4 A 980/15; VG Düsseldorf, U. v. 29.6.2015 - 13 K 3215/15.A - juris; VG Ansbach, U. v. 22.4.2015 - 14 K 15.50044 - juris).

    In Betracht wäre allenfalls eine Abschiebungsanordnung nach § 34a AsylG gekommen (vgl. dazu BVerwG, B. v. 23.10.2015 - 1 B 41/15 - juris; BayVGH, B. v. 23.11.2015 - 21 ZB 15.30237 - juris; VG Stade, U. v. 15.12.2015 - 4 A 980/15 - juris; VG Ansbach, U. v. 5.2.2016 - AN 14 K 15.50478 - juris).

  • VG Ansbach, 14.03.2016 - AN 14 K 15.50509

    Verkürzung des Rechtsschutzes durch das Bundesamt

    Nach der einhelligen Rechtsprechung des BayVGH (mit Hinweis auf den Beschluss vom 23. November 2015, Az. 21 ZB 15.30237) sei eine Abschiebungsanordnung gemäß § 34a Abs. 1 AsylG zwingend zu erlassen gewesen.

    Entgegen der Auffassung der Beklagten kann die Androhung der Abschiebung nicht als zulässiges milderes Mittel gegenüber der Anordnung angesehen werden (vgl. BVerwG, B.v. 23.10.2015, 1 B 41/15 - juris; BayVGH, B.v. 23.11.2015 - 21 ZB 15.30237 - juris; VG Stade, U.v. 15.12.2015 - 4 A 980/15; VG Düsseldorf, U.v. 29.6.2015 - 13 K 3215/15.A - juris; VG Ansbach, U.v. 22.4.2015 - 14 K 15.50044 - juris).

    In Betracht wäre allenfalls eine Abschiebungsanordnung nach § 34a AsylG gekommen (vgl. dazu BVerwG, B.v. 23.10.2015 - 1 B 41/15 - juris; BayVGH, B.v. 23.11.2015 - 21 ZB 15.30237 - juris; VG Stade, U.v. 15.12.2015 - 4 A 980/15 - juris; VG Ansbach, U.v. 5.2.2016 - AN 14 K 15.50478 - juris).

  • VG Ansbach, 16.03.2016 - AN 14 K 15.50545

    Verkürzung des Rechtsschutzes durch fehlerhafte Zuständigkeitsverteilung

    Eine Abschiebungsandrohung als "milderes Mittel" sei nach der einhelligen Rechtsprechung des BayVGH (Beschluss vom 23. November 2015, Az. 21 ZB 15.30237) rechtswidrig.

    Entgegen der Auffassung der Beklagten kann die Androhung der Abschiebung nicht als zulässiges milderes Mittel gegenüber der Anordnung angesehen werden (vgl. BVerwG, B. v. 23.10.2015, 1 B 41/15 - juris; BayVGH, B. v. 23.11.2015 - 21 ZB 15.30237 - juris; VG Stade, U. v. 15.12.2015 - 4 A 980/15; VG Düsseldorf, U. v. 29.6.2015 - 13 K 3215/15.A - juris; VG Ansbach, U. v. 22.4.2015 - 14 K 15.50044 - juris).

    In Betracht wäre allenfalls eine Abschiebungsanordnung nach § 34a AsylG gekommen (vgl. dazu BVerwG, B. v. 23.10.2015 - 1 B 41/15 - juris; BayVGH, B. v. 23.11.2015 - 21 ZB 15.30237 - juris; VG Stade, U. v. 15.12.2015 - 4 A 980/15 - juris; VG Ansbach, U. v. 5.2.2016 - AN 14 K 15.50478 - juris).

  • VG Bayreuth, 18.12.2015 - B 2 K 15.30397

    Rechtswidrigkeit einer Abschiebungsandrohung

    Nach der Rechtsprechung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs (Beschl. v. 23.11.2015, Az. 21 ZB 15.30237) sei aber im Falle des § 26a AsylG, d. h. bei Abschiebung in einen sicheren Drittstaat, eine Abschiebungsanordnung nach § 34a Abs. 1 Satz 1 AsylG zwingend zu erlassen.

    Folgerichtig ordnet § 31 Abs. 1 Satz 4 AsylG an, dass die Entscheidung zusammen mit der Abschiebungsanordnung nach § 34a AsylG dem Ausländer selbst zuzustellen ist, wenn der Asylantrag nur nach § 26a AsylG abgelehnt wird (BayVGH, Beschl. v. 23.11.2015, Az. 21 ZB 15.30237; Beschl. v. 05.10.2015, Az. 21 ZB 15.30178).

    Dieses Verständnis der §§ 26a, 34a AsylG entspricht auch dem Regelungswillen des Gesetzgebers, der es für erforderlich hielt, von einer Abschiebungsandrohung abzusehen, weil eine Rückführung in den Drittstaat regelmäßig nur kurzfristig durchgeführt werden kann und die Möglichkeit einer freiwilligen Rückreise in diesen Staat im Allgemeinen nicht besteht (vgl. BT-Drs. 12/4450, Begr. S. 23; BayVGH v. 23.11.2015 a. a. O.).

  • VG Düsseldorf, 08.06.2016 - 22 K 1363/15

    Zulässigkeit einer Verpflichtungsklage auf Feststellung nationaler

    Denn jedenfalls ermächtigt § 34a AsylG das Bundesamt lediglich zum Erlass einer Abschiebungsanordnung, nicht jedoch zum Erlass einer Abschiebungsandrohung, vgl. im Einzelnen: BayVGH, Beschluss vom 23. November 2015 - 21 ZB 15.30237 -, Rdn. 4 ff, juris; VG Düsseldorf, Urteil vom 18. September 2015 - 13 K 2288/15.A -, Rdn. 69, juris; VG Münster, Urteil vom 22. Oktober 2015 - 8 K 436/15.A -, Rdn. 14 ff, juris; VG Berlin, Urteile vom 4. Juni 2015 - 23 K 906.14 A -, Rdn. 34 ff und vom 20. November 2015 - 23 K 864.14 A -, Rdn. 32, beide bei juris; VG Ansbach, Urteil vom 11. April 2016 - AN 3 K 16.50013 -, Rdn. 43 ff, juris.
  • VG Ansbach, 15.04.2019 - AN 14 S 19.50278

    Keine systemischen Mängel des Asylverfahrens in Italien

    Falls es an einer Rechtsgrundlage für eine Abschiebungsandrohung fehlt, ist diese objektiv rechtswidrig (vgl. BVerwG, B.v. 23.10.2015, 1 B 41/15 - juris; BayVGH, B.v. 23.11.2015 - 21 ZB 15.30237 -, juris).
  • VG Stade, 15.12.2015 - 4 A 980/15

    Unzulässigkeit eines Asylantrages nach Zuerkennung subsidiären Schutzes in

    Diesen Ausführungen schließt sich die erkennende Einzelrichterin an (vgl. auch BayVGH, Beschluss vom 23.11.2015 - 21 ZB 15.30237 -, juris).
  • VG Ansbach, 12.04.2016 - AN 3 K 16.50013

    Abschiebungsandrohung kein "Minus" zur Abschiebungsanordnung

    Auch der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat in einem Beschluss vom 23.11.2015 - 21 ZB 15.30237- (juris) entschieden:.
  • VG München, 20.06.2017 - M 11 S 17.41493

    Ablehnung des Asylantrags als unzulässig

    Da es somit an einer Rechtsgrundlage für eine Abschiebungsandrohung fehlt, ist diese objektiv rechtswidrig (vgl. dazu auch BVerwG, B.v. 23.10.2015, 1 B 41/15 - juris; BayVGH, B.v. 23.11.2015 - 21 ZB 15.30237 - juris; VG Berlin, U.v. 30.3.2016 - 23 K 323.14 A - juris; U.v. 4.6.2015 - 23 K 906.14 A -, juris; VG Ansbach, U.v. 12.4.2016 - AN 3 K 16.50013 -, juris; U.v. 14.3.2016 - AN 14 K 15.50509 -, juris; U.v. 5.2.2016 - AN 14 K 15.50478 - juris; VG Regensburg, U.v. 19.4.2016 - Aktenzeichen RO 4 K 15.32008 -, juris; VG Gelsenkirchen, U.v. 19.2.2016 - 2a K 2466/15.A - juris; VG Stade, U.v. 15.12.2015 - 4 A 980/15 -, juris; VG Düsseldorf, U.v. 3.7.2015 - 8 K 2181/15.A - juris; U.v. 29.6.2015 - 13 K 3215/15.A -, juris; a.A. VG Schleswig-Holstein, U.v. 4.12.2015 - 10 A 25/15 -, juris).
  • VG Düsseldorf, 17.05.2016 - 22 K 950/15

    Flüchtling; Anerkennung; Flüchtlingsanerkennung; sicherer Drittstaat;

  • VG Ansbach, 27.06.2016 - AN 14 K 15.50289

    Unzulässiger Asylantrag eines minderjährigen Kindes bei internationalem Schutz

  • VG Ansbach, 26.07.2016 - AN 3 K 14.30182

    Keine Unzulässigkeitsentscheidung bei subsidiärem Schutzstatus im Mitgliedsstaat

  • VG Ansbach, 29.07.2016 - AN 14 K 15.50534

    Unzulässiger Asylantrag eines minderjährigen, in Deutschland geborenen Kindes,

  • OVG Sachsen-Anhalt, 25.04.2016 - 4 L 63/16

    Zum Erlass einer Abschiebungsandrohung anstatt einer Abschiebungsanordnung im

  • VG München, 12.04.2017 - M 11 S 17.35189

    Anordnung der aufschiebenden Wirkung gegen eine Abschiebungsandrohung

  • VG Ansbach, 08.07.2016 - AN 14 K 16.50006

    Unzulässige Abschiebungsandrohung statt Abschiebungsanordnung nach § 34a Abs. 1

  • VG Ansbach, 27.06.2016 - AN 14 K 15.50290

    Teilweise erfolgreiche Klage gegen Abschiebungsandrohung

  • VG Ansbach, 15.01.2016 - AN 14 K 15.50060

    Anfechtungsklage gegen Ausreiseaufforderung und Abschiebungsandrohung

  • VG Ansbach, 29.07.2016 - AN 14 K 15.50037

    Abschiebungsandrohung statt Abschiebungsanordnung bei vorheriger

  • VG Ansbach, 23.06.2016 - AN 14 K 15.50111

    Keine Rechtsgrundlage für den Erlass einer Abschiebungsandrohung statt einer

  • VG Würzburg, 05.07.2016 - W 2 K 15.30187

    Aufrechterhaltung der Ablehnung eines Asylantrages wegen vorheriger Anerkennung

  • VG München, 05.07.2016 - M 26 S 16.50279

    Erfolgreiche Klage auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung gegen

  • VG Ansbach, 30.03.2016 - AN 3 K 15.50318

    Fehlerhafte Angaben im Asylverfahren

  • VG Würzburg, 24.06.2016 - W 2 K 15.30142

    Ablehnung eines Asylantrags als unzulässig bei bereits zuvor in Bulgarien

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht