Rechtsprechung
   VGH Bayern, 19.10.2005 - 22 C 05.2553   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2005,23076
VGH Bayern, 19.10.2005 - 22 C 05.2553 (https://dejure.org/2005,23076)
VGH Bayern, Entscheidung vom 19.10.2005 - 22 C 05.2553 (https://dejure.org/2005,23076)
VGH Bayern, Entscheidung vom 19. Januar 2005 - 22 C 05.2553 (https://dejure.org/2005,23076)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,23076) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Judicialis

    Prozessvergleich über Beschränkung der Nutzungszeiten einer städtischen Bezirkssportanlage; Vollstreckung aus einem Prozessvergleich; Vollstreckung gegen eine Behörde; Vollstreckung von Unterlassungspflichten; Zwangsgeldandrohung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Vereinbarung von Nutzungszeiten für eine Bezirkssportanlage; Berücksichtigung von Ruhezeiten der Sportanlagenlärmschutzverordnung; Verstoß gegen die Verpflichtungen eines Vergleiches; Vollstreckbarkeit von Prozessvergleichen zu Lasten der öffentlichen Hand

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • OVG Hamburg, 14.02.2017 - 1 So 63/16

    Zwangsgeld bezüglich Fortschreibung des Luftreinhalteplans bestätigt

    Dies dürfte herrschende Meinung sein und wird damit begründet, dass bei der Vollstreckung nach § 172 VwGO, wie in den Fällen der §§ 169, 170 Abs. 1 bis 3 VwGO, das Gericht des ersten Rechtszugs oder dessen Vorsitzender Vollstreckungsbehörde ist und es nicht sinnvoll wäre, dem Gericht eine vollstreckbare Ausfertigung vorzulegen, die von ihm zuvor selbst erteilt worden ist (OVG Münster, Beschl. v. 10.7.2006, 8 E 91/06, DÖV 2006, 923, juris Rn. 14; Beschl. v. 23.6.2010, 8 E 555/10, NWVBl. 2011, 191, juris Rn. 4; VGH München, Beschl. v. 19.10.2005, 22 C 05.2553, juris Rn. 14).

    Diese in § 172 Satz 1 VwGO ausdrücklich normierte Voraussetzung ist auch dann erfüllt, wenn der Verpflichtung unzureichend nachgekommen wird (VGH München, Beschl. v. 19.10.2005, 22 C 05.2553, juris Rn. 15; Heckmann in Sodan/Ziekow, VwGO, 4. Aufl. 2014, § 172 Rn. 59).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 10.09.2013 - 16 E 100/13

    Anordnung der Zwangsvollstreckung gegen einen Hoheitsträger aus einem

    2006, 467 = juris, Rn. 7 bis 9; OVG Saarl., Beschluss vom 22. Februar 2001 - 2 Y 8/00 -, juris, Rn. 2; Bay. VGH, Beschluss vom 19. Oktober 2005 - 22 C 05.2553 -, juris, Rn. 13; OVG Berlin-Bbg., Beschluss vom 6. Juli 2006 - 2 L 6.06 -, juris, Rn. 9; Pietzner/Möller, in: Schoch/Schneider/Bier, VwGO, Loseblatt-Kommentar, Stand August 2012, § 172 Rn. 21; Heckmann, in: Sodan/Ziekow, VwGO, 3. Aufl. 2010, § 172 Rn. 38; Kopp/Schenke, VwGO, Kommentar, 19. Aufl. 2013, § 172 Rn. 2; Bamberger, in: Wysk, VwGO, Kommentar 2011, § 172 Rn. 5.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 10. Juli 2006 - 8 E 91/06 -, a. a. O. (juris, Rn. 12 bis 15); Bay. VGH, Beschluss vom 19. Oktober 2005 - 22 C 05.2553 -, juris, Rn. 14; Pietzner/Möller, a. a. O., § 171 Rn. 12; Heckmann, a. a. O., § 171 Rn. 18; Bamberger, a. a. O., § 171 Rn. 2; anderer Ansicht Kopp/Schenke, a. a. O., § 171 Rn. 1 m. w. N.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 10.07.2006 - 8 E 91/06

    Rechtsgrundlage für die Vollstreckung einer von einer Behörde in einem

    1997, 305; BayVGH, Beschluss vom 19. Oktober 2005 - 22 C 05.2553 -, juris; OVG Saarl., Beschluss vom 22. Februar 2001 - 2 Y 8/00 -, juris; Pietzner in: Schoch/Schmidt-Aßmann/Pietzner, VwGO, § 172 Rn. 21; Heckmann, in: Sodan/Ziekow, VwGO, 2. Aufl. 2006, § 172 Rn. 38.
  • VG Hamburg, 18.07.2016 - 9 V 1062/16

    Vollstreckungsanordnung in Bezug auf die Fortschreibung des Luftreinhalteplans

    Dies rechtfertigt die Analogie (VGH München, Beschl. v. 19.10.2005, 22 C 05.2553, juris; OVG Münster, Beschl. v. 10.9.2013, 16 E 100/13, juris; OVG Saarlouis, Beschl. v. 21.12.2010, 2 E 291/10, juris; Heckmann, a.a.O., § 171 Rn. 18; Pietzner/Möller, a.a.O., § 171 Rn. 12; offen VG München, Beschl. v. 21.6.2016, M 1 V 15.5203, juris; a. A. Kopp/Schenke, a.a.O., § 171 Rn. 1, m.w.N.).
  • OVG Berlin-Brandenburg, 06.07.2006 - 2 L 6.06

    Vollstreckungsantrag aus Prozessvergleich, vergleichsweise Regelung

    Rechtsgrundlage für das Vollstreckungsbegehren ist § 172 VwGO, denn auch Prozessvergleichsverpflichtungen von Behörden, die bestimmte Handlungen, Duldungen oder Unterlassungen betreffen, sind nach dieser Vorschrift zu vollstrecken, wenn die eingegangenen Verpflichtungen nicht oder nur unzureichend erfüllt werden (vgl. BayVGH, Beschluss vom 19. Oktober 2005 - 22 C 05.2553 - zitiert nach Juris m.w.N.).
  • VG Gelsenkirchen, 04.04.2008 - 12 M 69/07

    Vollstreckung, Behörde, öffentliche, Vergleich

    1997, 305; BayVGH, Beschluss vom 19. Oktober 2005 - 22 C 05.2553 -, juris; OVG Saarl., Beschluss vom 22. Februar 2001 - 2 Y 8/00 -, juris; Pietzner in: Schoch/ Schmidt-Aßmann/Pietzner, VwGO, § 172 Rn. 21; Heckmann, in: Sodan/Ziekow, VwGO, 2. Aufl. 2006, § 172 Rn. 38.
  • VG Trier, 22.10.2018 - 1 N 3701/18

    Asylrecht (K), hier: Vollstreckung eines Urteils

    Das Vollstreckungsgericht schließt sich insoweit der in Rechtsprechung und Literatur weit verbreiteten Ansicht an, wonach bei der Androhung eines Zwangsgelds gegen die öffentliche Hand gemäß § 172 Satz 1 VwGO die - eine Entbehrlichkeit der Vollstreckungsklausel vorsehende - Vorschrift des § 171 VwGO analoge Anwendung findet, weil eine mit den dort ausdrücklich genannten Vollstreckungsverfahren vergleichbare Interessenlage vorliegt (vgl. hierzu BayVGH, Beschluss vom 19. Oktober 2005 - 22 C 05.2553 - , juris Rn. 14; OVG NRW, Beschluss vom 23. Juni 2010 - 8 E 555/10 - , juris Rn. 4; OVG Saarland, Beschluss vom 21. Dezember 2010 - 2 E 291/10 - , juris Rn. 4; Heckmann, in: Sodan/Ziekow, VwGO, 5. Aufl. 2018, § 171 Rn. 18; Kraft, in Eyermann, VwGO, 14. Aufl. 2014, § 171 Rn. 4, jeweils mit Nachweisen zur Gegenansicht).
  • OVG Berlin-Brandenburg, 27.04.2011 - 5 L 15.11

    Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung; Umdeutung; Vollstreckungsantrag;

    Dass der Antragsteller keinen Vollstreckungsantrag stellen wollte, ist auch daraus zu schließen, dass er nach telefonischer Auskunft der Geschäftsstelle der 3. Kammer des Verwaltungsgerichts Potsdam keine nach § 167 Abs. 1 VwGO i.V.m. § 724 ZPO für die Vollstreckung notwendige Vollstreckungsklausel für das als Vollstreckungstitel taugliche, rechtskräftige Urteil des Verwaltungsgerichts beantragt und demzufolge auch nicht erhalten hat (zur Notwendigkeit einer Vollstreckungsklausel in Fällen der Vollstreckung gegen die Behörde nach § 172 VwGO vgl. Beschlüsse VGH Mannheim vom 12. Januar 1995 - 10 S 488/94 -, juris Rn. 3, und vom 25. Juni 2003 - 4 S 118/03 -, juris Rn. 2; ebenso Bader u.a., VwGO, 5. Aufl., Rn. 1 zu § 171, Redeker/v. Oertzen, VwGO, 15. Aufl., Rn. 2 zu § 171 und Kopp/Schenke, VwGO, 16. Aufl., Rn. 1 zu § 171; a.A. Sodan/Ziekow, VwGO, 3. Aufl., Rn. 18 zu § 171, Schoch u.a., VwGO, Rn. 12 zu § 171, Eyermann, VwGO, 13. Aufl., Rn. 4 zu § 171; OVG Münster, Beschluss vom 23. Juni 2010 - 8 E 555/10 -, juris Rn. 4 f., VGH München, Beschluss vom 19. Oktober 2005 - 22 C 05.2553 -, juris Rn. 14, OVG Saarlouis, Beschluss vom 21. Dezember 2010 - 2 E 291/10 -, juris Rn. 4 f., wenngleich mit wenig überzeugender Begründung).
  • VG Bayreuth, 15.08.2008 - B 5 V 08.540

    Ein Verpflichtungsurteil auf amtsangemessene Beschäftigung ist durch

    Es bedarf deshalb keiner Entscheidung, ob angesichts des Ausnahmecharakters und begrenzten Wortlauts von § 171 VwGO für die Vollstreckung nach § 172 VwGO eine Vollstreckungsklausel obligatorisch ist (so P. Schmidt, in: Eyermann, a.a.O. Rdnr. 11 zu § 172 sowie Rdnr. 4 zu § 171; zur a. A. siehe hingegen nur Schoch/Schmidt-Aßmann/Pietzner, a.a.O., Rdnr. 32 zu § 172; relativierend auch BayVGH, Beschluss vom 19. Oktober 10.2005, Az.: 22 C 05.2553 - juris und vom 12. Juli 2007, Az.: 11 C 06.868).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 27.06.2006 - 8 E 323/06

    Ausgestaltung der Kostenverteilung bei Beendigung des verwaltungsgerichtlichen

    Ob diese Ausnahmeregelung gleichwohl auf den hier vorliegenden Fall der Vollstreckung aus einem gerichtlichen Vergleich analog anzuwenden ist, so Bay.VGH, Beschluss vom 19. Oktober 2005 - 22 C 05.2553 -, juris, muss hier offen bleiben.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht